Anzeige:
 
Anzeige:

Weltec-Gruppe übernimmt 2,2-Megawatt-Biogasanlage in Südergellersen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.8.2018, 18:32

Quelle:
WELTEC BIOPOWER GmbH
www.weltec-biopower.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zum 1. August 2018 hat die Nordmethan GmbH als Teil der Weltec Biopower Unternehmensgruppe nach Unternehmensangaben eine Biogasanlage im niedersächsischen Südergellersen, Landkreis Lüneburg, aus der Insolvenz übernommen. Der Spezialist für die Entwicklung und den Betrieb von Biomethan- und Biogasanlagen aus Vechta wird nach eigenen Angaben das technische und betriebswirtschaftliche Gesamtkonzept der 2,2 Megawatt-Anlage von Grund auf modernisieren.

Um dies zügig umzusetzen, sind die Projektentwicklungsarbeiten laut Weltec in vollem Gange. „Wir werden die Biogasanlage nach nunmehr zweijährigen Übernahmeverhandlungen zeitnah technisch sanieren, um einen wirtschaftlichen Fortbestand der Anlage zu sichern“, betont Jens Albartus, der Geschäftsführer von Weltec Biopower und der Nordmethan.

Die Ursprungsanlage wurde im Jahr 2009 errichtet und 2014 erweitert. Das Betreiberkonzept basierte darauf, Pferdemist zu vergären und den Gärrest als pelletierten Dünger zu vermarkten. Das Konzept erwies sich laut Weltec jedoch als technisch sehr schwer und unwirtschaftlich, so dass die Anlage in die Insolvenz geriet. Mit der Übernahme durch die Weltec-Gruppe sollen nun der Substrateinsatz überarbeitet und die Anlagentechnik modernisiert werden.

Schwerpunktmäßig werden die beiden 3.000 Kubikmeter großen Fermenter nach Unternehmensangaben zukünftig mit nachwachsenden Rohstoffen sowie Pferdemist von regionalen Lieferanten aus dem Umkreis von möglichst unter 15 Kilometer beschickt. Mit dem erzeugten Biogas werden laut Weltec zwei Blockheizkraftwerke (BHKW) betrieben, die über eine elektrische Leistung von jeweils 1,1 Megawatt verfügen. Den Strom speist die Nordmethan in das öffentliche Stromnetz ein. Ein Teil der BHKW-Abwärme soll auch in Zukunft zur Trocknung der Gärreste eingesetzt werden.

Um die Biogasanlage rentabel zu betreiben, werden laut Weltec zunächst umfangreiche Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt: Die Investitionen der Weltec-Gruppe umfassen unter anderem Modernisierungsarbeiten an den beiden BHKW und den Feststoffdosierern. „Darüber hinaus installieren wir zwei Gärrestlager und zwei Gärresttrockner. Durch die Ausstattung mit einer modernen Steuerungstechnik und die Errichtung einer Fahrsiloanlage legen wir die Biogasanlage flexibel für sämtliche Anforderungen aus“, erläutert Jens Albartus den Hintergrund der Umbaumaßnahmen.

Im Lichte dieser gründlichen Sanierung blickt Jens Albartus sehr optimistisch in eine wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft der 2,2 Megawatt-Anlage. Mit weltweit mehr als 300 gebauten Biogasanlagen und einer starken Serviceabteilung verfügt die gesamte Weltec Unternehmensgruppe nach Unternehmensangaben über das notwendige Maß an Erfahrung für derartige Projekte. Diese Expertise soll auch in Südergellersen dafür sorgen, dass der Anlagenbetrieb demnächst flexibel auf mögliche Herausforderungen reagieren kann.



Mehr über Weltec Biopower auf landtechnikmagazin.de:

Britischer Großauftrag für Weltec Biopower: Biomethan aus Abfallstoffen versorgt 9.600 Haushalte mit Energie [1.3.19]

Der deutsche Biogasanlagen-Hersteller Weltec Biopower hat nach eigenen Angaben im Winter 2019 in Pontefract, in der englischen Grafschaft West Yorkshire, mit dem Bau einer Biomethananlage begonnen. Auftraggeber und Betreiber ist Lanes Farm Energy, an der der [...]

Landwirtschaftsministerin besucht Weltec Biopower auf der EnergyDecentral [5.12.18]

Ein durchweg positives Fazit seines Auftritts auf der EnergyDecentral 2018 in Hannover zieht der Anlagenhersteller Weltec Biopower. Der Biogasspezialist aus Vechta konnte nach eigenen Angaben die Fachmesse optimal nutzen, um zahlreichen Besuchern die Neuanlagenkonzepte für [...]

Weltec Biopower auf der EnergyDecentral 2018 [2.10.18]

Auf der EnergyDecentral im Rahmen der Eurotier 2018 in Hannover präsentiert Weltec Biopower nach eigenen Angaben seine innovativen und bewährten Biogas-Technologien und Dienstleistungen. Dort erläutern die Niedersachsen den Messebesuchern ihr Aufbereitungssystem Kumac [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

RFU präsentiert leichten und schnellen Schwachholzharvester NISULA N5 [24.8.14]

Mit dem neuen Schwachholzharvester NISULA N5 zeigt RFU, ein Tochterunternehmen von WFW, einen Harvester, der sich dem Thema „Bodendruck verringern“ nicht mit mehr Achsen, sondern mit geringerem Einsatzgewicht (13,9 t) nähert. Der finnische NISULA N5 basiert auf einem [...]

Kongskilde führt neue Kreiseleggen-Serie PowerTill 1000 ein [7.6.15]

Kongskilde führt mit der PowerTill 1000 eine neue Kreiseleggen-Baureihe ein, die nach Herstellerangaben für den Einsatz auf mittleren und großen landwirtschaftlichen Betrieben sowie bei Lohnunternehmern konstruiert wurde. Die laut Kongskilde für Traktoren bis 250 PS [...]

Neue Ausstattungsoptionen erweitern Einsatzspektrum beim Strautmann Rollbandwagen Aperion [2.3.18]

Strautmann präsentierte auf der Agritechnica 2017 als neue Ausstattungsoptionen für den Rollbandwagen Aperion ein Überladeschnecke für Getreide und Körnermais sowie verschiedene Laderaumabdeckungen. Der Aperion lässt sich so noch besser für individuelle Zwecke [...]

ZLF 2008: John Deere präsentiert Konzeptstudie eines Pflanzenölschleppers mit Ein-Tank-System [2.9.08]

Im Erlebnispark Erneuerbare Energien auf dem ZLF 2008 in München soll er einem breiten Publikum vorgestellt werden, auf dem Keferloher Montag, dem traditionsreichen Bauernmarkt wenige Kilometer südöstlich von München, wurde er gestern erstmals gezeigt: Der John Deere [...]

ROPA präsentierte neue Kartoffelroder Keiler 1 und Keiler 2 auf der PotatoEurope [7.9.14]

Auf der PotatoEurope 2014 stellte ROPA kürzlich den überarbeiteten zweireihigen, gezogenen Kartoffelroder Keiler 2 sowie den jetzt praktisch komplett neu aufgebauten einreihigen, gezogenen Kartoffelroder Keiler 1 vor. Bereits auf der Agritechnica 2013 hatte ROPA [...]

Ziegler jetzt neu mit Abschiebewagen und wieder mit Scheibenmähwerken [8.10.14]

Ziegler Harvesting erweitert seine Transport-Produktfamilie um neue Abschiebewagen in Tandem- und Tridem-Ausführung. Erstmals zu sehen war der Prototyp des neuen Ziegler Abschiebewagens auf dem Fendt-Feldtag 2014 in Wadenbrunn. In den vergangenen Wochen wurde er nun laut [...]