Anzeige:
 
Anzeige:

Weltec Biopower und Nordmethan verschmelzen unter einem Dach

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.8.2020, 7:30

Quelle:
WELTEC BIOPOWER GmbH
www.weltec-biopower.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Seit vielen Jahren bilden die Weltec Biopower GmbH und die Nordmethan GmbH aus Vechta eine Unternehmensgruppe. Weltec baut weltweit Biogas- und Biomethananlagen, während die Nordmethan das Portfolio mit dem Betrieb von Energieanlagen komplettiert. Im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung werden nun nach Unternehmensangaben ab sofort sämtliche Gesellschaften beider Unternehmen unter der einen, weltweit anerkannten Dachmarke Weltec Biopower geführt.

„Um unsere globale Erfolgsgeschichte fortzuführen und uns als kompetenter Biogasspezialist in allen Bereichen der Branche stärker zu positionieren, war diese Marken-Neuaufstellung notwendig. Die Synergien zwischen den einzelnen Geschäftsbereichen haben wir schon vorher genutzt, dennoch möchten wir durch die Namensfusion die Effizienz nochmals steigern“, erläutert Jens Albartus, der Geschäftsführer der Weltec-Unternehmensgruppe, die Hauptmotive für den engeren Zusammenschluss.

Im Laufe der Geschichte, die 2001 mit der Gründung der Weltec Biopower GmbH begann, sind immer mehr Bausteine der Biogas-Wertschöpfungskette in der Gruppe entwickelt und gebündelt worden. Wichtige Elemente sind vor allem die Konzeption, Planung und Errichtung von Energieanlagen. „Wir blicken mittlerweile auf über 300 Anlagen mit jeweils bis zu zehn Megawatt Leistung in 25 Ländern zurück. Schon bald entstehen fünf weitere Biogasanlagen in Asien. Auch in mehreren europäischen Ländern realisieren wir derzeit Projekte“, führt Albartus aus. „Ein wichtiger USP ist dabei der hohe Anteil selbst entwickelter Komponenten, wodurch wir Schnittstellen reduzieren können“, ergänzt der Geschäftsführer.

Bei dem Betrieb von Biogasanlagen konzentriert sich die Weltec-Gruppe nicht ausschließlich auf die eigenen neun Standorte, wo nach Unternehmensangaben jährlich rund 96 Millionen klimafreundliches Biogas und Biomethan gewonnen werden. „Unser Know-how geben wir auch an fremde Betreiber weiter und übernehmen für Banken, Insolvenzverwalter oder Investoren die temporäre oder dauerhafte Betriebsführung von Anlagen“, sagt Albartus und fügt an: „Wir stehen aber auch den Kunden, die ihre Biogasanlagen selber betreiben, jederzeit mit unserem mechanischen und biologischen Service zur Seite.“

Darüber hinaus gehören nachhaltige Nutzungskonzepte für die Outputströme, wie etwa das Wärmecontracting, seit vielen Jahren zu den Aktivitäten der Weltec-Gruppe. Mit dem selbst erzeugten Biomethan werden nach Unternehmensangaben deutschlandweit an derzeit 16 Standorten Kommunen, Gartenbaubetriebe und weitere Unternehmen mit grüner Wärme versorgt.

In allen Bereichen des Biogasspezialisten stehen nach Unternehmensangaben die Nähe zu Geschäftspartner*Innen und die individuelle Umsetzung der Projekte im Vordergrund. Daher ist die Weltec-Gruppe mit ihrem Vertriebs- und Servicenetz weltweit vertreten. Zur Kundschaft zählen Firmen aus der Abfall- und Lebensmittelindustrie, der Landwirtschaft, aus dem kommunalen Bereich sowie der Abwasserbranche. „Durch die Namensfusion wird sich in der bisherigen Zusammenarbeit nichts ändern, vielmehr können wir unsere Dienstleistungsangebote im Sinne der Qualitätsanforderungen der Kunden noch besser als zuvor ausrichten“, bilanziert Jens Albartus.



Mehr über Weltec Biopower auf landtechnikmagazin.de:

Weltec Biopower beim 3. Norddeutschen Biogas Branchentreff in Rendsburg [14.6.19]

Erstmals wird sich Weltec Biopower auf dem Norddeutschen Biogas Branchentreff am 27. Juni 2019 in Rendsburg präsentieren. In der Landmaschinenhalle des Bildungszentrums DEULA stellt der Biogasanlagenhersteller sein Angebot rund um die Themen Direktvermarktung, Gülle- und [...]

Britischer Großauftrag für Weltec Biopower: Biomethan aus Abfallstoffen versorgt 9.600 Haushalte mit Energie [1.3.19]

Der deutsche Biogasanlagen-Hersteller Weltec Biopower hat nach eigenen Angaben im Winter 2019 in Pontefract, in der englischen Grafschaft West Yorkshire, mit dem Bau einer Biomethananlage begonnen. Auftraggeber und Betreiber ist Lanes Farm Energy, an der der [...]

Landwirtschaftsministerin besucht Weltec Biopower auf der EnergyDecentral [5.12.18]

Ein durchweg positives Fazit seines Auftritts auf der EnergyDecentral 2018 in Hannover zieht der Anlagenhersteller Weltec Biopower. Der Biogasspezialist aus Vechta konnte nach eigenen Angaben die Fachmesse optimal nutzen, um zahlreichen Besuchern die Neuanlagenkonzepte für [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas bringt neue DISCO Heckmähwerke mit Seitenaufhängung auf den Markt [6.7.20]

Claas aktualisiert sein Heckmähwerke-Programm mit neuen Modellen der Baureihen DISCO 10 und DISCO 100. Die neuen Scheibenmähwerke mit Seitenaufhängung lösen laut Claas zum Sommer 2020 die bisherigen Serien DISCO Inline und DISCO 50 ab. Allen neuen Claas Heckmähern [...]

Neue gezogene Feldspritze Kuhn LEXIS 3000 und Gestänge MEA2 und MTA2 [29.5.16]

Die neue gezogene Feldspritze LEXIS 3000 erweitert das Kuhn Pflanzenschutzprogramm um ein Einsteigermodell, bei dem der Fokus neben der Effizienz und dem Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem auf der einfachen Bedienung liegt. Zusammen mit der neuen LEXIS 3000 präsentiert [...]

New Holland führt neue Obstbautraktoren-Serie TD4F ein [29.4.15]

Mit den Traktoren der neuen Serie TD4F führt New Holland die Nachfolger der Baureihe T4000F ein. Die Serie TD4F besteht aus den drei Modellen TD4.70F, TD4.80F sowie TD4.90F und soll sich durch ihre kompakte Bauweise mit geringen Höhen und Breiten ideal für den Einsatz im [...]

Trioliet führt neue Solomix 2 VLL New Edition Futtermischwagen ein [8.8.16]

Trioliet führt neue Solomix 2 VLL New Edition Futtermischwagen mit 24 bis 28 m³ Behältervolumen ein und erweitert so die Baureihe Solomix VLL New Edition auf insgesamt sieben Grundmodelle mit 12, 14, 16, 18, 20, 24 und 28 m³ Mischvolumen. Bei den neuen Trioliet [...]

Stihl führt neue Generation der Profi-Motorsäge MS 261 C-M ein [28.4.20]

Stihl hat die MS 261 C-M einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen und stellt jetzt die dritte Generation der Profi-Motorsäge vor, die sich insbesondere durch eine um 20 % höhere Schnittleistung durch eine neue Serien-Schneidgarnitur auszeichnen soll. Für mehr [...]