Anzeige:
 
Anzeige:

Innovationen aus Energie und Mobilität gesucht: Bewerbungsphase für The smarter e AWARD gestartet

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.12.2023, 7:20

Quelle:
Solar Promotion GmbH
www.intersolar.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der The smarter E AWARD geht in die nächste Runde und präsentiert dabei eine Neuheit: Seit dem 1. Dezember 2023 haben Unternehmen die Möglichkeit, sich mit ihren Innovationen und Projekten für den The smarter E AWARD zu bewerben – und das in erstmals fünf Kategorien (Outstanding Projects, Photovoltaics, Energy Storage, E-Mobility und Smart Integrated Energy). Der The smarter E AWARD vereint so künftig die renommierten Auszeichnungen The smarter E AWARD, Intersolar AWARD, ees AWARD, Power2Drive AWARD und EM-Power AWARD. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 15. März 2024.

Im Zuge des Wandels hin zu einer erneuerbaren Energieversorgung rund um die Uhr wachsen die Sektoren Strom, Wärme und Verkehr enger zusammen. Dies führt zu einem Umdenken bei einer Vielzahl von Markteilnehmenden – von Technologie- und Lösungsanbietenden bis hin zu Energieversorgenden und Stadtwerken. Unternehmen passen ihre Geschäftsmodelle an und bieten vermehrt integrierte Lösungen mit PV-Modulen, Speichern, Wallboxen und Power-to-Heat-Systemen mit entsprechender Energiemanagementsoftware an.

Nicht nur die Sektoren, sondern auch die renommierten Branchenpreise, die im Rahmen von The smarter E Europe verliehen werden, gehen den Weg des integrierenden Gedankens: Der The smarter E AWARD wird künftig in fünf Preiskategorien vergeben, und vereint somit die bisherigen Auszeichnungen The smarter E AWARD, Intersolar AWARD, ees AWARD, Power2Drive AWARD und EM-Power AWARD.

Unternehmen haben die Gelegenheit, sich mit ihren Innovationen und Projekten in den folgenden fünf Preiskategorien um den The smarter E AWARD zu bewerben:

  • Outstanding Projects: Ob Sektorkopplung, dezentrale Energiesysteme oder Anwendungen im PV-, Speicher-, Wasserstoff-, Netz- und Mobilitätsbereich – der The smarter E AWARD in der Preiskategorie „Outstanding Projects“ würdigt herausragende Projekte und Produkte, die in ein globales Projekt im Bereich der erneuerbaren Energien integriert wurden. Die Realisierung muss zwischen Februar 2022 und Februar 2024 vollständig abgeschlossen sein.
  • Photovoltaics: In der Kategorie „Photovoltaics“ ehrt der The smarter E AWARD die Innovationen der Solarbranche – von Solarzellen und Modulen über PV-Komponenten bis hin zu Montage- und Trackingsystemen sowie Produktionstechnik.
  • Energy Storage: Für eine erneuerbare Energieversorgung 24/7 sind Energiespeicher essenziell. Genau aus diesem Grund zeichnet der The smarter E AWARD in der Kategorie „Energy Storage“ die fortschrittlichsten Neuheiten der Speicherbranche aus – ob Energiespeichertechnik, Komponenten oder Batterieproduktionstechnologie.
  • E-Mobility: In dieser Preiskategorie honoriert der The smarter E AWARD Brancheninnovationen, die mit ihren Konzepten und Technologien einen wichtigen Beitrag zu einer erfolgreichen Mobilitätswende leisten. Im Fokus stehen dabei insbesondere Innovationen aus den Bereichen Ladeinfrastruktur, intelligente Ladelösungen, E-Fahrzeuge, Mobility Services oder Antriebsbatterien.
  • Smart Integrated Energy: Der The smarter E AWARD prämiert in der Kategorie „Smart Integrated Energy“ Technologien und Dienstleistungen für die effiziente Verteilung und Nutzung erneuerbarer Energie, das smarte Energiemanagement in Smart Grids sowie die Integration von Prosumern, E-Mobilität und Power-to-Heat in ein ganzheitliches Energiesystem. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Netzinfrastruktur, Energiedienstleistungen und Betreibendemodelle.

Ob bei Teilnahme in München, São Paulo, Mexico City, Gandhinagar oder Dubai – sämtliche Ausstellende der weltweiten Veranstaltungsreihe The smarter E und den dazugehörigen Einzelmessen haben die Möglichkeit, sich vom 1. Dezember 2023 bis zum 15. März 2024 um den renommierten Branchenpreis zu bewerben. Internationale Jurys aus Branchenexpert*Innen werden laut Veranstalter alle Einreichungen sorgfältig auf ihre Pionierleistung, Innovationskraft sowie ihren wirtschaftlichen und ökologischen Nutzen hin prüfen und bewerten. Der The smarter E AWARD wird in insgesamt fünf Preiskategorien am Vorabend des Messestartes von The smarter E Europe, den 18. Juni 2024, im ICM – International Congress Center Messe München – verliehen. Weitere Informationen zur Bewerbung sind unter www.TheSmarterE-award.com verfügbar.

Die The smarter E Europe 2024 und ihre vier Einzelmessen (Intersolar Europe, ees Europe, Power2Drive Europe und EM-Power Europe) finden vom 19. bis 21. Juni 2024 auf der Messe München statt.

Veröffentlicht von:



Mehr über Intersolar auf landtechnikmagazin.de:

Intersolar AWARD 2023: Finalisten präsentieren innovative Lösungen [25.5.23]

Ob Photovoltaik-Module, Stringwechselrichter für Freiflächenanlagen, verbesserte Montage- und Monitoringsysteme – die Solarbranche hat sich das Thema „Effizienz“ auf die Fahne geschrieben und dabei enorme Fortschritte erzielt. Das beweisen die wegweisenden [...]

ees Europe und InterBattery kooperieren [3.1.23]

Die ees Europe, die laut Veranstalter größte und internationalste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme in Europa, und die InterBattery, Südkoreas führende Batteriemesse, haben eine Kooperation vereinbart. Erstmals wird sich die südkoreanische [...]

Intersolar Europe 2022 – großer Erfolg auf der Messe München [7.6.22]

Nach drei erfolgreichen Messetagen und zwei Tagen Konferenz im International Congress Center München (ICM) mit intensivem Austausch, spannenden Diskussionen und Produktneuheiten zieht die weltweit führende Fachmesse der Solarwirtschaft, die Intersolar Europe, eine [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Vogelsang stellt DoubleFlow und NightShift als neue Ausstattungsoptionen für Gülleausbringgestänge vor [14.1.24]

Vogelsang zeigte auf der Agritechnica 2023 mit der Doppel-Gleitkufe DoubleFlow und der Gestängebeleuchtung NightShift zwei neue Wunschausstattungen für Vogelsang Gülleausbringgestänge. DoubleFlow wurde in Hannover noch als Prototyp gezeigt, soll aber nach [...]

Die neuen Claas XERION 12.590 und 12.650 im Detail [30.7.23]

Claas erweitert mit der als 12er Serie bezeichneten neuen XERION Baureihe das Angebot an Großtraktoren nach oben. Die beiden Modelle der 12er Serie, XERION 12.590 und XERION 12.650, werden als TERRA TRAC mit Raupenlaufwerk sowie in der Version TRAC mit zwillingsbereiftem [...]

Hatz startet Serienproduktion von 3-Zylindermotor 3H50TIC [11.7.18]

Der Produktionsstart der flüssigkeitsgekühlten 4-Takt-Dreizylinder-Industriemotoren 3H50TIC in Ruhstorf an der Rott in Südostbayern bietet für Hatz einen guten Anlass, die komplette H-Serie (Leistungssegment: 18,4 bis 62 kW) in den Fokus zu rücken und zusätzlich [...]

Pöttinger führt neue BOSS 2000 ALPIN Ladewagen ein [10.7.23]

Mit der aus den drei Modellen BOSS 2140 ALPIN, BOSS 2160 ALPIN und BOSS 2190 ALPIN bestehenden Baureihe BOSS 2000 ALPIN bringt Pöttinger jetzt die neue Generation seiner als Tieflader ausgeführten Ladewagen für Einsätze in Hanglagen auf den Markt. Die neuen BOSS 2000 [...]

Neue Claas AXION 900 Traktoren mit neuem Top-Modell AXION 960 [9.7.17]

Claas hat die Baureihe der AXION 900 Traktoren nicht nur in Bezug auf Leistung und Getriebeeffizienz verbessert, sondern präsentiert mit dem AXION 960 außerdem ein neues Modell, das den Leistungsbereich der Serie auf 320 bis 440 PS erweitert. Zusätzlich bietet Claas nun [...]