Anzeige:
 
Anzeige:

Corona-Virus: Mund-Nasen-Maske selber nähen – Schnittmuster und Nähanleitung Community-Maske

Info_Box

Artikel eingestellt am:
22.4.2020, 21:50

Quelle:
ltm-ME und ltm-KE

11 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen respektive zu verlangsamen, gibt es vielerorts bereits die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und möglicherweise kommt sie flächendeckend. Auch wenn im Handel keine Schutzmasken in ausreichender Zahl verfügbar sind, gibt es keinen Grund zu verzweifeln und sich der allgemeinen Larmoyanz ob dieses Umstandes anzuschließen. Denn in vielen Regionen sind von offizieller Seite auch Behelfsmasken, so genannte Community-Masken, erlaubt. Und die kann man mit geringem Aufwand und in wenigen Schritten selbst nähen. In unserer Nähanleitung erklären wir Euch Schritt für Schritt wie es geht. Das Schnittmuster für die „landtechnikmagazin.de Community-Maske“ gibt es natürlich als PDF-Download.

Im Internet existiert eine Vielzahl an Schnittmustern für Community-Masken. Wir haben einige davon ausprobiert und waren mit keiner richtig zufrieden. Kurzerhand haben wir deshalb ein eigenes Modell entwickelt, das eine gute Passform bietet und auch für Brillenträger geeignet ist. Bislang zeigt sich, dass die landtechnikmagazin.de Community-Maske bei Jugendlichen und Erwachsenen super passt. Für Kinder ist sie je nach Alter eventuell etwas zu groß, das Schnittmuster kann aber leicht auch verkleinert und so individuell angepasst werden.

Hier jetzt endlich die Nähanleitung (oder in der Galerie mit Bebilderung):

An Material benötigt Ihr: kochfesten Baumwollstoff (2 x mindestens 26,5 x 15,5 cm, kann auch ein alter Bettbezug sein), Elastik-Band (2 x mindestens 30 cm, Länge gegebenfalls anpassen), Pfeifenreiniger oder 1,5-mm²-Elektro-Installationskabel mit massivem Leiter (etwa 15 cm lang), Nähgarn und natürlich die üblichen Nähutensilien nebst Nähmaschine.

Das Schnittmuster für die landtechnikmagazin.de Community-Maske könnt Ihr hier als PDF (ca. 500 KB) herunterladen.

Vorbereitung:
Stereoanlage an. Musikempfehlungen der Redaktion: GoGo Penguin „A Humdrum Star“, Christian Elsässer „Seemingly“, Anton Bruckner „Symphonie Nr. 8“ (Berliner Philharmoniker, Herbert von Karajan), Kraftwerk „The Mix“, Apocalyptica „Cult“.
Ausdrucken des Schnittmusters „landtechnikmagazin.de Community-Maske“.
Nachmessen des Kontrollrechteckes.
Ausschneiden des Schnittmusters, für Kleinserienfertigung wahlweise auf Karton übertragen.

Schritt 1 „Zuschneiden“:
Schnittmusterkarton auf linke Seite der Stoffe auflegen, mit gut sichtbarem Stift umfahren.
Orientierungspunkte von Naht ① und ② auf linke Stoffseiten malen. Orientierungspunkte von Naht ③ auf RECHTE Seite des Futterstoffes malen. Nahtzugabe von 1 cm ist im Schnittmuster enthalten. Stichabstand möglichst klein.

Schritt 2 „Kinn-Nähte ①“:
Beide Stoffteile separat rechts auf rechts falten und jeweils Kinn-Naht nähen.

Schritt 3 „Oberstoff und Futter verbinden“:
Stoffteile auffalten und Wendepunkte ausrichten. Oberstoff-/Futter-Naht ② nach Abbildung rechts auf rechts nähen – Wendeöffnung muss offen bleiben.
Nahtzugabe an den Ecken einschneiden.

Schritt 4 „Wenden“:
Stereoanlage lauter stellen.
Maske wenden, Ecken mit Stricknadel ausformen, Nähte bügeln.
Auf die Finger aufpassen.
Möglicherweise Stereoanlage noch lauter stellen.

Schritt 5 (optional) „Knappkantig absteppen“:
Damit die ganze Wenderei die nächste Wäsche übersteht, hat sich eine Naht mit etwa 1 bis 2 mm Abstand zur Kante bewährt.
Wendeöffnung muss offen bleiben!

Schritt 6 „Naht ③ Tunnel Nasenbügel“:
Naht ③ zwischen Orientierungspunkten (etwa 7,5 cm lang) mit etwa 1 cm Abstand von der Außenkante nähen.

Schritt 7 „Elastik-Bänder befestigen“:
In den „Maskenohren“ auf dem Futterstoff Markierungen mit 1 cm Abstand zur Kante anbringen, Elastik-Bänder feststecken.
Elastik-Band mit Stecknadel unter den Nähfuß legen, Nähfuß absenken, Stecknadel bei ABGESENKTEM Nähfuß entfernen.
Zickzackstich über das Elastik-Band.
Vorgang bei allen vier Elastik-Band-Enden wiederholen.

Schritt 8 „Nasen-Verstärkung einführen“:
Die Verstärkung (Pfeifenreiniger oder Elektro-Installationskabel einmal mittig umgebogen) wird innen zwischen Naht ② und Naht ③ über die Wendeöffnung eingeführt.

Schritt 9 „Abschluss“:
Stereoanlage leiser drehen.
Musikempfehlung: „My Funny Valentine“ (Rodgers/Hart) in jeder verfügbaren Interpretation.
Outfit auf neue selbstgenähte Community-Maske abstimmen und fotographieren.
Freunde, Bekannte und Verwandte daran teilhaben lassen und darauf hinweisen, woher die tolle Anleitung stammt.

Und bitte nicht vergessen: Beim Nähen solltet Ihr auf Hygiene achten und die fertige Maske vor der ersten Verwendung zur Sicherheit auskochen oder in der Waschmaschine im Kochwaschgang waschen. Die Nasen-Verstärkung muss vor dem Waschen in der Waschmaschine entfernt werden, da sie Schäden verursachen könnte. Nach jeder Benutzung muss die Maske ebenfalls ausgekocht oder (ohne Nasen-Verstärkung) im Kochwaschgang gewaschen werden.

Abschließend noch einige unumgängliche, wichtige Hinweise: Der vorliegende Artikel beschreibt die Anfertigung einer so genannten Community-Maske, bei der es sich keinesfalls um eine den einschlägigen Normen und Vorschriften entsprechende (medizinische) Mund-Nasen-Schutzmaske handelt. Diesen professionell gefertigten Masken ist in jedem Fall der Vorzug zu geben, da es sich bei der Community-Maske lediglich um eine Behelfslösung handelt, deren Wirksamkeit nicht geprüft und/oder bestätigt wurde. Streng genommen handelt es sich bei der Community-Maske nur um ein Kleidungsstück, das, bei sorgfältiger Ausführung und Anwendung, lediglich geeignet ist, Mund und Nase zu bedecken, nicht jedoch den*Die Träger*In oder andere Personen wirksam vor einer Infektion zu schützen. Die Anfertigung und Verwendung der landtechnikmagazin.de Community-Maske erfolgt auf eigene Verantwortung der jeweiligen Person. Im Einzelfall ist zudem individuell zu prüfen, ob die Verwendung einer Behelfsmaske zulässig ist.

AutorIn:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Joskin erweitert 3-Achs-Gülle-Transportfässer Tetraliner um Dolly-Version [4.5.16]

Die 2013 vorgestellte Güllefass-Baureihe Tetraliner wurde von Joskin für den Transport von Gülle konzipiert. Die neue Dolly-Version bietet mit 34 t Höchstlast respektive maximalen 10 t Achslast und maximalen 4 t Stützlast je nach Schleppertyp die Möglichkeit höherer [...]

Massey Ferguson stellt neue MF 3700 AL „Alpine“ Kompakttraktoren vor [7.7.19]

Massey Ferguson erweitert die Serie MF 3700 mit den drei neuen Kompaktschleppern MF 3707 AL, MF 3708 AL sowie MF 3709 AL im Leistungsbereich von 75 bis 95 PS – und reicht damit die kompakten Standardtraktoren nach, die in der Baureihe MF 3700 zunächst fehlten. Wie die [...]

Neue Serie 5G TB Plattformtraktoren von Deutz-Fahr [9.7.18]

Deutz-Fahr löst mit der aus den zwei Modellen 5105G TB und 5115G TB bestehenden neuen Serie 5G TB die bisherigen Agrofarm TB Traktoren ab. Wie ihre Vorgänger sind die neuen Serie 5G TB Traktoren ausschließlich als Plattformschlepper ohne Kabine mit offenem Fahrerstand [...]

Farmtech stellt neuen Universalstreuer für Sonderkulturen Variofex 750 vor [5.11.17]

Farmtech präsentiert auf der Agritechnica 2017 als Neuheit den Universalstreuer Variofex 750 für den Einsatz in Sonderkulturen wie Wein-, Obst- und Feldgemüsebau. Optional kann der schmal bauende Streuer mit einer breiten Achse sowie bodenschonender Bereifung [...]