Anzeige:
 
Anzeige:

5M-Traktoren: John Deere ersetzt 5085M durch 5090M

Info_Box

Artikel eingestellt am:
05.2.2018, 7:24

Quelle:
ltm-ME, Bilder: John Deere GmbH & Co. KG
www.deere.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

John Deere hat die Traktoren der 5M-Serie in Bezug auf Leistung und Design überarbeitet. Die Baureihe besteht nun aus den vier Modellen 5075M, 5090M, 5100M und 5115M, die im Leistungsbereich von 75 bis 115 PS rangieren – der 5090M ist neu und ersetzt den bisherigen 5085M.

Die Baureihe der John Deere 5M-Traktoren setzt sich wie gehabt aus dem Modell 5075M, das von einem 3-Zylinder-PowerTech-PWX-Motor mit 2,9 l Hubraum angetrieben wird, und den Modellen 5090M, 5100M und 5115M zusammen, die mit 4-Zylinder-PowerTech-PWX-Motoren mit 4,5 l Hubraum arbeiten, zusammen. Allen Modellen gemein ist die Erfüllung der Abgasnorm der EU Stufe IIIB/Tier 4i durch EGR und DPF – AdBlue kommt nicht zum Einsatz. Die Nennleistung beziffert John Deere nach 97/68 EC mit 55/75kW/PS für den 5075M, mit 67/90 kW/PS für den 5090M, mit 74/100 kW/PS für den 5100M und mit 85/115 kW/PS für den 5115M. Für die Modelle 5090M, 5100M und 5115M gibt John Deere außerdem eine Maximalleistung nach 97/68 EC von 94, 104 und 120 PS an.

Beim Getriebe der John Deere 5M stehen ein 16V/16R- und ein 32V/16R-PowrReverser-Getriebe mit Lastschaltung und Modulationssteuerung zur Wahl; die Differentialsperre wird immer hydraulisch betätigt. Die Zapfwelle lässt sich für alle Modelle als 2fach- (540/540E) oder 3fach-Zapfwelle (540/540E/1000) ordern.

Die eingangs erwähnte Leistungssteigerung findet sich bei der Hydraulik der neuen 5M-Traktoren. Das offene Hydrauliksystem bietet nach wie vor 94 l/min Pumpleistung (verteilt auf Lenkpumpe 24 l/min und Hauptpumpe 70 l/min), die Hubkraft aller Modelle wurde allerdings nach Herstellerangaben auf 4,4 t erhöht. Gleichzeitig wurde die Zuladung auf 7,5t erhöht, so dass schwerere Maschinen eingesetzt werden können.

Optisch lassen sich die John Deere 5M-Traktoren des Modelljahrgangs 2018 an den größeren Rädern (vorne bis 480/65R24 und hinten bis 540/65R38) und der flacheren Motorhaube erkennen. John Deere betont, den Wendekreis der Traktoren trotz größerer Bereifung auf 4 m verringert zu haben.
John Deere unterstreicht, dass die 5M-Serie zu den meistverkauften Maschinen Europas zähle – die vier verschiedenen Kabinenversionen dürften mit ein Grund für den Erfolg sein. John Deere bietet die 5 M-Traktoren mit Standard-Kabine, Niedrigdach-Kabine, offener Fahrerplattform und in extra schmaler Ausführung an. Die Innenverkleidung der Kabine soll verbessert worden sein und neben einer mechanischen Federung kann der Fahrersitz auf Wunsch auch luftgefedert sowie beheizt bestellt werden. Zur Bedienung der 5M-Traktoren steht ein neues Armaturenbrett und ein überarbeiteter Schalthebel zur Verfügung.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere erweitert Spezialtraktoren-Programm mit neuer Serie 5ML [20.11.22]

Auf der EIMA 2022 in Bologna zeigte John Deere die aus den drei Modellen 5105ML, 5120ML und 5130ML bestehende neue Spezialtraktoren-Serie 5ML. Mit einer Außenbreite von mindestens 1,55 m sind die neuen John Deere 5ML als klassische Plantagenschlepper ausgelegt. Das [...]

John Deere überarbeitet Feldhäcksler der Serie 8000 und 9000 [21.8.22]

Für das Modelljahr 23 hat John Deere bei den kleinen Selbstfahr-Feldhäcksler der 8000er Serie (8100, 8200 und 8300) die Leistung erhöht und die Modelle einem Facelift unterzogen, den John Deere 9700 mit einem anderen Motor ausgerüstet und stellt mit der Kemper 30R eine [...]

John Deere AutoTrac für gemischte Flotten mit TIM Aktivierung jetzt noch einfacher nutzen [6.7.22]

Die neue AutoTrac TIM (Traktor-Geräte-Management) Aktivierung für die Universellen Generation 4 Displays ermöglicht es jetzt laut John Deere, das bewährte AutoTrac Spurführungssystem auf Traktoren anderer Hersteller einzusetzen. Die Nutzung von AutoTrac kann dabei auf [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Dewulf R3060 Kartoffelroder-Selbstfahrer in acht Ausführungen [6.5.14]

Mit dem R3060 stellt Dewulf für die bevorstehende Saison nun seine fünfte Generation des zweireihigen Selbstfahrer-Kartoffelroders mit drei Rädern vor. Um die Qualität des Endprodukts zu steigern, wurden die Fallhöhen auf ein Minimum reduziert, die Mitnehmer im Bunker [...]

McHale präsentiert neue Mittelschwader R 62-72 und R 68-78 [1.4.18]

Die neue Mittelschwader-Baureihe McHale R, die die Modelle R 62-72 und R 68-78 umfasst, wurde nach Firmenangaben weltweit unter schwierigsten Bedingungen getestet und richtet sich an Landwirte, die beste Futterqualität durch gut durchlüftete, lockere Schwaden erwarten. [...]

Annaburger zeigt neuen Kombi-Sattelauflieger TS 28.04/.03 zum Streuen und Transportieren [25.9.16]

Den gestiegenen Transportentfernungen Rechnung tragend, stellt Annaburger den neuen Kombi-Sattelauflieger TS 28.04/.03 vor, der sich einerseits in der Düngung, andererseits zum Transport von Häckselgut einsetzen lässt. Annaburger sieht den Vorteil des LKW im geringeren [...]

Rauch zeigt neue pneumatische Kombi-Maschine AirGreen 6.1 [2.11.15]

Mit der neuen Dünge-Saat-Kombination AirGreen 6.1 zeigt Rauch ein Gerät, das Landwirte dabei unterstützen soll, die neue EU-Greening-Verordnung kostengünstig und effizient umzusetzen – die zulässigen Kulturpflanzenmischungen oder Zwischenfrüchte werden mit der [...]