Anzeige:
 
Anzeige:

5M-Traktoren: John Deere ersetzt 5085M durch 5090M

Info_Box

Artikel eingestellt am:
05.2.2018, 7:24

Quelle:
ltm-ME, Bilder: John Deere GmbH & Co. KG
www.deere.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

John Deere hat die Traktoren der 5M-Serie in Bezug auf Leistung und Design überarbeitet. Die Baureihe besteht nun aus den vier Modellen 5075M, 5090M, 5100M und 5115M, die im Leistungsbereich von 75 bis 115 PS rangieren – der 5090M ist neu und ersetzt den bisherigen 5085M.

Die Baureihe der John Deere 5M-Traktoren setzt sich wie gehabt aus dem Modell 5075M, das von einem 3-Zylinder-PowerTech-PWX-Motor mit 2,9 l Hubraum angetrieben wird, und den Modellen 5090M, 5100M und 5115M zusammen, die mit 4-Zylinder-PowerTech-PWX-Motoren mit 4,5 l Hubraum arbeiten, zusammen. Allen Modellen gemein ist die Erfüllung der Abgasnorm der EU Stufe IIIB/Tier 4i durch EGR und DPF – AdBlue kommt nicht zum Einsatz. Die Nennleistung beziffert John Deere nach 97/68 EC mit 55/75kW/PS für den 5075M, mit 67/90 kW/PS für den 5090M, mit 74/100 kW/PS für den 5100M und mit 85/115 kW/PS für den 5115M. Für die Modelle 5090M, 5100M und 5115M gibt John Deere außerdem eine Maximalleistung nach 97/68 EC von 94, 104 und 120 PS an.

Beim Getriebe der John Deere 5M stehen ein 16V/16R- und ein 32V/16R-PowrReverser-Getriebe mit Lastschaltung und Modulationssteuerung zur Wahl; die Differentialsperre wird immer hydraulisch betätigt. Die Zapfwelle lässt sich für alle Modelle als 2fach- (540/540E) oder 3fach-Zapfwelle (540/540E/1000) ordern.

Die eingangs erwähnte Leistungssteigerung findet sich bei der Hydraulik der neuen 5M-Traktoren. Das offene Hydrauliksystem bietet nach wie vor 94 l/min Pumpleistung (verteilt auf Lenkpumpe 24 l/min und Hauptpumpe 70 l/min), die Hubkraft aller Modelle wurde allerdings nach Herstellerangaben auf 4,4 t erhöht. Gleichzeitig wurde die Zuladung auf 7,5t erhöht, so dass schwerere Maschinen eingesetzt werden können.

Optisch lassen sich die John Deere 5M-Traktoren des Modelljahrgangs 2018 an den größeren Rädern (vorne bis 480/65R24 und hinten bis 540/65R38) und der flacheren Motorhaube erkennen. John Deere betont, den Wendekreis der Traktoren trotz größerer Bereifung auf 4 m verringert zu haben.
John Deere unterstreicht, dass die 5M-Serie zu den meistverkauften Maschinen Europas zähle – die vier verschiedenen Kabinenversionen dürften mit ein Grund für den Erfolg sein. John Deere bietet die 5 M-Traktoren mit Standard-Kabine, Niedrigdach-Kabine, offener Fahrerplattform und in extra schmaler Ausführung an. Die Innenverkleidung der Kabine soll verbessert worden sein und neben einer mechanischen Federung kann der Fahrersitz auf Wunsch auch luftgefedert sowie beheizt bestellt werden. Zur Bedienung der 5M-Traktoren steht ein neues Armaturenbrett und ein überarbeiteter Schalthebel zur Verfügung.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere erweitert Machine Sync um Feldhäcksler [26.2.21]

Mit dem John Deere System Machine Sync können nun auch auch Feldhäcksler und Traktoren die Steuerung von Traktoren übernehmen – bis dato konnte nur ein Mähdrescher (beispielsweise während des Abtankens) den nebenherfahrenden Traktor steuern. John Deere betont, [...]

John Deere nimmt nicht an Agritechnica 2021 teil [4.2.21]

John Deere setzt im Jahr 2021 die Fachmessen weiter aus. Das Unternehmen wird nach eigenen Angaben unter anderem nicht an der Agritechnica in Hannover teilnehmen. Nach langer und intensiver Diskussion, auch mit den John Deere Vertriebspartnern, habe das Unternehmen diese [...]

John Deere Vertrieb: Deppe und Stücker bündeln ihre Kräfte [2.2.21]

Die beiden traditionsreichen Unternehmen Agrarmarkt Deppe und Stücker Landtechnik werden laut John Deere ab dem 1. Juni 2021 zusammenarbeiten. Diese Fusion ist nach Unternehmensangaben ein weiterer Schritt in der John Deere Strategie „Vertriebspartner von Morgen“, mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn führt neuen zweibalkigen Zinkengrubber CULTIMER M 300 ein [4.2.18]

Kuhn führt mit dem CULTIMER M 300 einen neuen Zinkengrubber ein, der sich an der bekannten Baureihe CULTIMER L anlehnt. Während der CULTIMER L als dreibalkiger Grubber für Traktoren von 120 bis 420 PS ausgelegt ist, soll sich der neue zweibalkige CULTIMER M 300 dank [...]

Deutz-Fahr stellt neue Mähdrescher-Baureihe C7000 vor [19.10.14]

Deutz-Fahr löst mit der neuen Mähdrescher-Baureihe C7000 ab sofort die bisherige Serie 60 ab. Statt wie bisher vier Grundmodelle (6060, 6065, 6090, 6095) gibt es in der neuen Serie C7000 mit dem 5-Schüttler-Mähdrescher C7205 und dem 6-Schüttlermodell C7206 nur noch [...]