Anzeige:
 
Anzeige:

Aebi stellt VT450 Vario Transporter mit Raupenfahrwerk vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
15.3.2015, 7:27

Quelle:
ltm-ME/Bilder: Aebi & Co. AG Maschinenfabrik
www.aebi-schmidt.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen Aebi VT450 Vario Raupen stellt Aebi seinen mehrfach ausgezeichneten VT450 Vario Transporter nun auch mit einem demontierbaren Raupenlaufwerk vor. Bei Schnee oder feuchten Böden wie beispielsweise der Pflege von Feuchtwiesen stoßen Rad-Transporter oft an ihre Grenzen, weshalb Aebi auf vielfachen Kundenwunsch nun auch ein Raupenfahrwerk anbietet.

Die neueste Generation des Aebi VT450 verfügt über einen VM-Turbodieselmotor nach EURO 6 Standard mit 80/109 kW/PS und einem Drehmoment von 420 Nm, der nach Herstellerangaben selbst die strengen Anforderungen vieler autofreier Gemeinden erfüllt (mehr zur neuen Generation finden Sie im Artikel „Aebi zeigt auf Agrama und Agraria neuen Bergmäher Aebi CC110 und Aebi VT450 Vario mit neuem Motor“).

Der neue Aebi VT450 Vario Raupen richtet sich vor allem an Anwender aus anspruchsvollen Bergregionen, in denen Langlaufloipen oder Schlittenwege gepflegt oder Skihütten sowie Bergstationen versorgt werden müssen: Meterhoher Tiefschnee soll kein Problem sein und mit einem maximalen Gesamtgewicht von bis zu 9,5 t lässt sich einiges transportieren. Aebi unterstreicht, dass der VT450 Vario Raupen gegenüber speziellen Schneemobilen den Vorteil hat, ganzjährig nutzbar zu sein, da die Umrüstung von Raupenlaufwerk auf Räder nur zwei Stunden dauert.

Neben Schnee- und Eisflächen eignet sich das Raupenfahrwerk des Aebi VT450 Raupen nach Firmenangaben auch für den Einsatz auf sensiblen oder feuchten Böden. Das Spezialprofil der Raupen sorge für eine hohe Laufruhe und durch die große Auflagefläche sinkt der Bodendruck deutlich. Die Bodenfreiheit erhöht sich durch die Montage des Raupenfahrwerks um etwa 120mm, was dem Aebi VT450 Raupen hilft, bei Einsätzen in sumpfigem Gelände nicht aufzuliegen oder steckenzubleiben, selbst wenn die Raupen etwas einsinken. Zusätzlich kann auch der Hundegang optimal genutzt werden, denn die Raupen der Vorder- und Hinterachse laufen in eigenen Spuren und verringern dadurch die Gefahr eines Absinkens. Eine hydraulischen Verdrehdämpfung der Raupen soll für größtmögliche Traktion sorgen.

Aebi betont, dass der VT450 Vario durch vielseitige Auf- und Anbauvarianten fast unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten bietet, ob als Mülltransporter, Kehrmaschine, Mäher, Streufahrzeug oder ausgestattet mit Schneefräse, Schneepflug, Schwemmbalken, Hakenlift oder Dreiseitenkipper.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Aebi auf landtechnikmagazin.de:

Aebi zeigt ESAF Edition des TT211 mit einmaligen Extras [3.9.18]

Aebi präsentierte auf beim eidgenössischen Nachwuchsschwingertag 2018 in Landquart den Aebi Terratrac TT211 in einer besonderen ESAF Edition. Anlass ist der Countdown zum Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2019 (ESAF 2019) im Kanton Zug. Das ESAF ist das größte [...]

Walter T. Vogel tritt als Verwaltungsratspräsident der ASH Group zurück [19.11.17]

Wechsel im Verwaltungsratspräsidium der ASH Group: Walter T. Vogel, der die ASH Group von 2007 bis 2015 als CEO und von 2015 bis heute als Verwaltungsratspräsident geführt hat, tritt per 31.12.2017 von seiner Funktion zurück. Mehrheitsaktionär Peter Spuhler wird den [...]

Aebi ist Königspartner des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes 2019 in Zug [14.9.17]

Mit Aebi ist nach eigenen Angaben der sechste Königspartner für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug bekannt. Das Organisationskomitee unter der Leitung von OK-Präsident Heinz Tännler hat damit zwei Jahre vor dem Anlass einen weiteren Königspartner [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

McCormick zeigt neue X5 T4i Serie [24.2.19]

Auf der SIMA 2019 präsentiert McCormick die neue X5 Tier 4i Serie, bestehend aus den Modellen X5.35, X5.45 und X5.55, die im Leistungssegment von 99 bis 113 PS rangiert – McCormick bezeichnet die Leistungsklasse als „Medium Utility“. Die neuen McCormick X5 T4i [...]

Multihog führt neuen CityVac Müllsauger ein [5.5.17]

Der irische Hersteller Multihog erweitert sein Geräteprogramm und führt den neuen CityVac Müllsauger für die kleinsten Modelle der Multihog Geräteträger-Serie CX, CX 55 und CX 75, ein. Kommunen und Dienstleistern soll der CityVac die Entfernung von Abfall sowie [...]

Neuer Dewulf R3060 Kartoffelroder-Selbstfahrer in acht Ausführungen [6.5.14]

Mit dem R3060 stellt Dewulf für die bevorstehende Saison nun seine fünfte Generation des zweireihigen Selbstfahrer-Kartoffelroders mit drei Rädern vor. Um die Qualität des Endprodukts zu steigern, wurden die Fallhöhen auf ein Minimum reduziert, die Mitnehmer im Bunker [...]

Deutz-Fahr zufrieden mit 2015: Steigerung bei Marktanteilen und Markenimage [7.2.16]

Wie Deutz-Fahr kürzlich mitteilte, konnte die Marke bei Traktoren über 50 PS, deren Zulassungen um 14,9 % abnahmen, den Marktanteil auf 12,3 % erhöhen und sich so hinter Fendt und John Deere in der deutschen Zulassungsstatistik positionieren. In den Bereich zwischen 91 [...]

Iseki stellt neue Standardtraktoren-Serie TJA 8000 vor [12.1.14]

Mit der erstmals auf der Agritechnica 2013 vorgestellten neuen Serie TJA 8000 steigt Iseki – bekannt als Hersteller von Kleintraktoren und Maschinen für die Grundstückspflege – in das Marktsegment der kompakten Standardschlepper ein. Die Serie TJA 8000 besteht aus den [...]