Anzeige:
 
Anzeige:

Aebi zeigt neue Hang-Geräteträger Terratrac TT241 und TT281

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.11.2016, 7:22

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Aebi Schmidt Holding AG
www.aebi-schmidt.com

7 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neuen Aebi Terratrac TT241 und TT281 feiern auf der AGRAMA in Bern (24. bis 28.11.) ihr Debüt. Aebi, deren Hang-Geräteträger Terratrac dieses Jahr seinen 40. Geburtstag begeht, zeigt die beiden neuen stufenlosen Spitzenmodellen TT241 und TT281 mit drehmomentstarken Motoren, elegantem Design und intuitivem Bedienkonzept.

Die beiden neuen Terratrac TT241 und TT281 werden von 4-Zylindermotoren mit 2,97 l Hubraum von VM angetrieben. Der Turbodiesel leistet laut Aebi nach ECE R24 im TT241 55/75 kW/PS und im TT281 80/109 kW/PS. Im TT241 erfüllt der Motor (VM R754ISE4) die Abgasnorm der EU Stufe IIIB, während der TT281 (VM R754EU6) mit AdBlue die Abgasnorm der EU Stufe IV erreicht. Das maximale Drehmoment des TT241 beziffert Aebi mit 310 Nm, das des TT281 mit 420 Nm. Der integrierte Eco-Drive Fahrmodus soll den Kraftstoffverbrauch um bis zu 20 % senken und durch eine effiziente Energienutzung steht laut Aebi zusätzliche Leistung für Fahrantrieb und Zapfwelle zur Verfügung. Die Lüfterintensität des Kühlsystems passt sich leistungsabhängig dem Bedarf an. Optional kann ein Umkehrlüfter eingebaut werden, der während des Betriebes die Drehrichtung ändert und so für eine Reinigung des Kühlsystems sorgt.

Das stufenlos hydrostatische Getriebe beider neuer Terratrac bietet zwei mechanische Getriebestufen. Beide Modelle verfügen über eine Heckzapfwelle mit 540/750 U/min und eine Frontzapfwelle mit 540/1000 U/min; die Drehzahlen sind vorne und hinten getrennt vorwählbar, für die Frontzapfwelle ist optional ein Umkehrgetriebe verfügbar. Die Fronthydraulik kann wahlweise Anbaugeräte der Kategorien I & II aufnehmen und bietet nach Herstellerangaben eine Hubkraft von 2.000 kg, während für den Heckkraftheber 1.800 kg als Hubkraft angegeben werden. Das intelligente Hydraulik-System verbraucht nach Herstellerangaben nur so viel Hydrauliköl, wie die aktuelle Anwendung benötigt und reduziert so den Kraftstoffverbrauch ohne Leistungsverlust. Im Serienumfang enthalten ist bei den neuen Terratrac TT241 und TT281 auch eine elektrohydraulische Zweikreis-Kupplung und eine Parkbremse. Für verbesserten Komfort und mehr Sicherheit bei schnellen Fahrten zum Umsetzen der Maschine mit angebauten Geräten soll die Schwingungstilgung sorgen, die ebenfalls zur Serienausstattung gehört.

Die geräumige Kabine der Aebi Terratrac TT241 und TT281 wartet neben nützlichen Details wie Dokumentenfach, Universalbox, Mobiltelefon- und Flaschenhalter auch mit einer serienmäßigen Klimaautomatik auf. Besonders stolz ist Aebi auf den Einbau einer neuen Fahrhebel-Generation, die nach Herstellerangaben präzises und schnelles Ansteuern der Arbeitsgeräte mit nur einem Finger erlaubt. Die Fahrtrichtung lässt sich laut Aebi schnell und einfach wechseln, ohne anzuhalten. Der neue Fahrhebel kann für mehr Ergonomie optional in die Armlehne integriert werden. Im Zuge der Neuentwicklung des Fahrhebels wurden auch Bedienkonzept und Displaykonzept überarbeitet, um die Bedienung einerseits intuitiver zu gestalten und anderseits eine Tag- und Nachtfunktion im Display zu integrieren.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Aebi auf landtechnikmagazin.de:

Aebi: Neuer Vollelektrischer Prototyp eVT Vario Transporter [21.7.21]

Mit dem neuen eVT präsentiert Aebi einen vollelektrischen Vario Transporter, dessen Prototyp sich nach Herstellerangaben in der zweiten Test-Phase befindet, in der Erfahrungen im Alltagseinsatz gesammelt werden. Der Aebi eVT mit stufenlosem, leistungsverzweigten [...]

Aebi zeigt ESAF Edition des TT211 mit einmaligen Extras [3.9.18]

Aebi präsentierte auf beim eidgenössischen Nachwuchsschwingertag 2018 in Landquart den Aebi Terratrac TT211 in einer besonderen ESAF Edition. Anlass ist der Countdown zum Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2019 (ESAF 2019) im Kanton Zug. Das ESAF ist das größte [...]

Walter T. Vogel tritt als Verwaltungsratspräsident der ASH Group zurück [19.11.17]

Wechsel im Verwaltungsratspräsidium der ASH Group: Walter T. Vogel, der die ASH Group von 2007 bis 2015 als CEO und von 2015 bis heute als Verwaltungsratspräsident geführt hat, tritt per 31.12.2017 von seiner Funktion zurück. Mehrheitsaktionär Peter Spuhler wird den [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas erneuert Feldhäcksler JAGUAR 900 [13.10.16]

Zum neuen Geschäftsjahr 2017 stellt Claas eine weitere JAGUAR 900 Feldhäcksler-Baureihe vor, die allerdings nicht die bestehende Baureihe ersetzt sondern ergänzt. Zukünftig wird es also die JAGUAR 930, 940, 950, 960, 970 und 980 sowohl als alte Version (Typ 497) und als [...]

Claas präsentiert neue Quaderballenpressen QUADRANT EVOLUTION [5.9.21]

Claas hat die Quaderballenpressen QUADRANT 4200, 5200 und 5300 mit der neuen HD Pickup ausgerüstet, einer umfassenden Optimierung unterzogen und die Modelle durch den Beinamen EVOLUTION ergänzt. Die neue HD Pickup der Claas QUADRANT EVOLUTION arbeitet mit zwei [...]

Sulky führt neues Doppelscheibenschar Twindisc ein [27.11.18]

Mit dem Twindisc führt Sulky ein neues Doppelscheibenschar mit Parallelogramm-Aufhängung, Andruckrolle und einem Schardruck von nach Herstellerangaben bis zu 50 kg pro Säelement ein. Vorgesehen ist das Twindisc für den Einsatz mit allen klappbaren Drillkombinationen mit [...]

Amazone mit neuem C-Mix-Ultra-Zinkensystem für Cenius und Ceus [22.11.21]

Die Amazone Anhängegrubber Cenius-2TX und die Scheibeneggen-Grubber-Kombinationen Ceus-2TX können jetzt auf Wunsch mit den neuen C-Mix-Ultra-Zinken ausgerüstet werden. Die C-Mix-Ultra-Zinken zeichnen sich durch eine automatische, hydraulische Überlastsicherung aus und [...]