Anzeige:
 
Anzeige:

XERION 4500 und 5000 erweitern Claas 4x4-Großtraktoren-Serie nach oben

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.11.2009, 17:50

Quelle:
CLAAS KGaA mbH
www.claas.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas zeigte erstmals zur Agritechnica 2009 die beiden neuen XERION Modelle 5000 und 4500. Neben den beiden Modellen XERION 3800 und 3300 in der Klasse bis 400 PS, erweitert Claas sein Traktorenprogramm mit den zwei neuen Modellen bis über 500 PS.

Mit der Klasse der 4x4 Großtraktoren bietet Claas nach eigenen Angaben moderne Fahrzeuge an, die neben einem stufenlosen Getriebe mit einer maximalen Geschwindigkeit bis zu 50 km/h in dieser Leistungsklasse einzigartig in Komfort und Handhabung sind. Die maximale Motorleistung nach ECE-R120 gibt Claas für den XERION 4500 mit 355 KW/483 PS und für den XERION 5000 mit 385 KW/524 PS an, das maximale Drehmoment bei 1400 U/min wird für den XERION 4500 mit 2203 Nm und für den XERION 5000 mit 2353 Nm beziffert.

Genau wie bei den bereits existierenden Modellen ist eine Version „TRAC“ mit einer festen Kabine in der Mitte des Fahrzeugs ebenso erhältlich, wie die Variante „TRAC VC mit drehbarer Kabine. Die Maschine ist, so Claas, aufgrund der optional verfügbaren Rückfahreinrichtung auch in dieser Leistungsklasse einzigartig.

Die vier gleich großen Räder können mit Reifen von 2.050 mm (z.B. 8 00/70 R38) bis zu 2.160 mm Durchmesser (z.B. 710/75 R42) bestückt werden. Die Gesamtfahrzeugbreite beträgt dann 3.000 mm. Zeitaufwendige Ausnahmegenehmigungen müssen somit nicht beantragt werden. Auch ein breiterer Reifen (900/60 R42) ist verfügbar, dann aber mit einer Fahrzeugbreite von 3300 mm. Die zwei Lenkachsen ermöglichen nach Herstellerangaben trotz der großen Räder weiterhin eine bequeme Handhabung und einen guten Wenderadius. Das stufenlose Getriebe bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 50 km/h in beide Richtungen ermöglicht im Straßenverkehr ein schnelles Umsetzen von Feld zu Feld und soll zur Reduzierung der Rüstzeiten beitragen. Besonders in Westeuropa ist dies, so Claas, aufgrund der Flächenstruktur ein großer Vorteil. Bereits bei abgesenkter Motordrehzahl von 1.730 U/min wird die 1.000er Zapfwellendrehzahl erreicht. Das günstige Übersetzungsverhältnis soll darüber hinaus den spezifischen Kraftstoffverbrauch bei Zapfwellenarbeiten, wie z.B. bei Arbeiten mit Mulchern oder Fräsen reduzieren.

Das Bordnetz mit 24 Volt (40 A - max. 100 A) ist für den Antrieb von Elektromotoren auf Anbaugeräten nutzbar. Außerdem existiert ein weiteres Bordnetz mit 12 V. Der Strom wird durch zwei separate Lichtmaschinen (12 V und 24 V) erzeugt, wobei drei Batterien die beiden unterschiedlichen Bordnetze versorgen. Als Schnittstelle zum Anbaugerät steht eine ISO-Standarddose oder eine separate Steckdose zur Verfügung. Das 24V-Bordnetz ermöglicht Anbaugeräteherstellern, komplexe hydraulische Antriebe durch Elektromotoren abzulösen. Die Schnittstelle zum Traktor ist dadurch wesentlich einfacher. Das Kuppeln der Anbaugeräte wird dadurch deutlich leichter und sicherer.

Die neuen XERION-Modelle 4500 und 5000 verfügen über einen neuen Multifunktionsgriff mit Drei-Finger-Bedienkonzept. Die Steuerung mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger und die Handablage sollen zur deutlichen Verbesserung der Arbeitsergonomie und zur Reduzierung von Ermüdungserscheinungen des Armes und des Handgelenkes bei langen Arbeitseinsätzen beitragen.



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas stellt neue JAGUAR 800 und 900 Feldhäcksler, neue ORBIS-Maisvorsätze und Update für CARGOS Ladewagen vor [12.9.19]

Claas zeigt auf der Agritechnica 2019 die neuen JAGUAR 800 und 900 Selbstfahr-Feldhäcksler mit dem neuen Topmodell JAGUAR 980. Darüber hinaus werden neue ORBIS-Maisvorsätze und neue Ausstattungsmöglichkeiten für die CARGOS 8000 und 9000 Ladewagen vorgestellt. In diesem [...]

Claas erweitert CONVIO und CONVIO FLEX Band-Schneidwerke nach unten [9.9.19]

Zusammen mit der neuen LEXION Mähdrescher-Generation stellt Claas auch die Draper-Schneidwerke CONVIO und CONVIO FLEX in neuen, schmäleren Arbeitsbreiten vor, wodurch sie sich nun auch mit dem kleineren TUCANO einsetzten lassen. Insgesamt wurden beide Baureihen auf vier [...]

Claas mit neuer Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 520 [25.8.19]

Claas präsentiert zur Agritechnica 2019 die neuen Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 520, die sich insbesondere durch ein neues Walzenkonzept für höhere Pressdichten auszeichnet. Die ROLLANT 520 ist das neue Einstiegsmodell im Claas Rundballenpressen-Sortiment, wird mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Same stellt neue Dorado Natural Kompakttraktoren vor [23.12.18]

Same präsentierte auf der EIMA 2018 in Bologna die neue Traktoren-Baureihe Dorado Natural. Mit kompakten Abmessungen, einer einfachen Ausstattung sowie Motorleistungen von 65 bis 92 PS eignen sich die vier neuen Same Kompakttraktoren Dorado Natural 70, 80, 90 und 100 nicht [...]

ArmaTrac erweitert Lux-Baureihe mit 1254 LUX CRD4 nach oben [20.1.19]

Der neue ArmaTrac 1254 LUX CRD4 des türkischen Herstellers Erkunt Traktör setzt mit Deutz-Motor und ZF-Power-Shuttle-Getriebe auf Komponenten deutscher Hersteller und richtet sich, auch durch die Erfüllung der aktuellen Abgasnorm, an europäische Landwirte. Vorgestellt [...]

Krone präsentiert Vielmesser-Schneidwerk VariCut [20.7.16]

Das für die Großpackenpressen Krone BiG Pack 1270 VC und Krone BiG Pack 1290 HDP VC neu vorgestellte VariCut Schneidwerk mit 51 Messern in sechs Gruppen zeichnet sich vor allem durch seine Vielseitigkeit aus. Der neu verbaute Vierstern-Rotor soll den Durchsatz erhöhen, [...]

Joskin erweitert Schleppschuhverteiler Pendislide und Schleppschlauchverteiler Penditwist mit Basic nach unten [13.7.18]

Mit den neuen Pendislide Basic und Penditwist Basic ergänzt Joskin die Baureihen der Schleppschuhverteiler und Schleppschlauchverteiler um Modelle mit 6 und 7,5 m Arbeitsbreite, die für Güllefässer mit kleinem Fassungsvermögen konzipiert wurden. Um den neuen [...]

Gezogene SILOKING Futtermischwagen kabellos bedienen mit Wireless SWE und FME [31.12.11]

Mayer präsentierte auf der Agritechnica 2011 mit dem Wireless SWE und dem Wireless FME zwei kabellose Terminals zur Bedienung der gezogenen SILOKING Futtermischwagen. Das Terminal Basic des SILOKING Wireless-Systems, das Wireless SWE, kombiniert eine Addierwaage mit der [...]