Anzeige:
 
Anzeige:

Arbos präsentiert auf der EIMA 2016 die Serien 5000, 6000 und 7000

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.10.2016, 7:25

Quelle:
ltm-ME

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Lovol Arbos Group S.p.A. kündigt an, auf der EIMA 2016 (Bologna, 9. bis 13. November 2016), Arbos Traktoren der Serie 5000, 6000 und 7000 zu präsentieren. Die Serie 5000 wurde bereits auf der Agritechnica 2015 präsentiert, während die Serien 6000 und 7000 lediglich angekündigt wurden. Angesichts der örtlichen Nähe der Arbos-Fertigung zur EIMA, verwundert es wenig, dass diese Messe erste Wahl für die Erstvorstellung dieser neuen Serien ist. Auf dem Lovol-Arbos-Stand in Halle 19, Stand B2, zeigt die Gruppe außerdem die Neuheiten des Schmalspurtraktoren-Herstellers Goldoni sowie die des Sämaschinen- und Feldspritzen-Produzenten MaterMacc.

Arbos bietet mit der in Migliarina di Carpi (Italien) gefertigten Serie 5000 eine vielseitige und multifunktionale Traktoren-Baureihe im Leistungssegment von 100 bis 130 PS an. Angetrieben von 3,4-l-4-Zylinder-Kohler-Motoren der Abgasstufe VI, bietet die Serie 5000 nach Herstellerangaben ein konstantes Drehmoment und maximale Leistung bereits ab einer Motordrehzahl von 1.300 U/min. Umfangreiche Zapfwellenoptionen und eine Hydraulikpumpe mit bis zu 110 l/min Förderleistung runden die technische Ausstattung der Arbos 5000 Traktoren ab. Bei der 4-Pfosten-Kabine sorgt die ins Dach gezogene Panorama-Frontscheibe für gute Sicht auf den Frontlader.

Über die Arbos Serie 6000 sind bislang nur wenige technische Details bekannt. 6-Zylindermotoren werden nach Herstellerangaben 140 bis 200 PS Leistung generieren und ein SemiPowershift-5-Gang-Getriebe mit drei Lastschalt-Stufen und drei Gruppen insgesamt 45 Gänge bereitstellen. Ergänzt wird die Getriebeausstattung durch eine hydraulische Wendeschaltung mit Schalthebel am Lenkrad. Im Zusammenspiel mit einem Load-Sensing-Hydrauliksystem sollen sich die Arbos 6000 Traktoren bestens für anspruchsvolle Bodenbearbeitung aber auch Saatbettbereitung eignen. Für Fahrkomfort und gute Sichtverhältnisse sorgt die modulare Kabine mit luftgefedertem Sitz.

Die von Lovol Arbos ebenfalls noch weitgehend unspezifizierte Flaggschiff-Baureihe, die Arbos Serie 7000, rangiert mit 6-Zylinder-Motoren im Leistungsbereich von 220 bis 260 PS und soll die Ingenieursleistungen der Marke zum Ausdruck bringen. Hier soll ein mechanisches Synchrongetriebe mit vier Powershift-Stufen in vier Gruppen bis zu 60 Gänge erreichen und eine unter Last schaltbare hydraulischen Wendeschaltung mit Schalthebel am Lenkrad sowie eine Load-Sensing-Hydraulik die Arbeit erleichtern. In der Kabine sollen ein luftgefederter Sitz sowie eine Hochleistungs-Klimaanlage für Komfort sorgen.

Nach Herstellerangaben ist sowohl die Serie 5000, als auch die Serie 6000, als auch die Serie 7000 für die ARBOS Telematik-Technologie, einschließlich GPS-Satellitenführung, ISOBUS und Telemetriesystem zur Überwachung der Maschinendaten ab Werk vorgerüstet.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Arbos auf landtechnikmagazin.de:

Arbos erweitert Produktprogramm mit neuen Spezialtraktoren 4050F und 4080F [2.4.17]

Die Übernahme des italienischen Traktorenherstellers Goldoni im vergangenen Jahr ermöglicht der Lovol Arbos Gruppe eine bequeme Erweiterung des Traktoren-Sortimentes der Marke Arbos um Spezialtraktoren. Mit den neuen Modellen 4050F und 4080F wurden auf der EIMA 2016 [...]

Arbos debütiert mit der neuen Traktoren-Baureihe 5000 [29.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte sich die neue, alte Marke Arbos mit neuem Logo und der neuen Traktoren-Serie Arbos 5000. Die neue und erste Baureihe besteht aus den vier Modellen Arbos 5100, 5110, 5120 und 5130, die einen Leistungsbereich von 100 bis 130 PS [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue gezogene Challenger Feldspritzen-Baureihe RoGator 300 [18.12.15]

Die neu vorgestellte gezogene Pflanzenschutzspritzen-Serie Challenger RoGator 300 besteht zunächst aus zwei Modellen: dem RG333 und dem RG344. Die Namen verweisen auf die beiden Tankkapazitäten von 3.300 und 4.400 l. Vieles ist anders bei Challenger – in diesem Fall [...]

High-Speed Säen mit der neuen Kverneland Optima SX [25.2.18]

Um Arbeitsgeschwindigkeiten bei der Einzelkornablage von bis zu 18 km/h zu realisieren, entwickelte Kverneland die neue Optima SX High Speed Säreihe, die durch ein neu konzipiertes Säherz auch bei diesem Tempo ein hohe Ablagequalität bieten soll. Der Öffentlichkeit [...]

Strautmann führt neuen Siloblockschneider Hydrofox HQ plus mit überarbeitetem Schneidrahmen ein [11.12.18]

Mit dem Hydrofox HQ plus präsentierte Strautmann auf der EuroTier 2018 einen neuen Siloblockschneider, der sich insbesondere durch einen überarbeiteten Schneidrahmen und eine geänderte Messergeometrie auszeichnet. Effizienz und Einsatzsicherheit sollen mit den neuen [...]