Anzeige:
 
Anzeige:

Case IH erweitert Traktoren-Baureihe Puma CVX um drei neue Modelle mit SCR-Technologie

Info_Box

Artikel eingestellt am:
19.9.2010, 18:12

Quelle:
CNH Deutschland GmbH/ltm-KE
www.caseih.com

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen Modellen Puma 130 CVX, Puma 145 CVX und Puma 160 CVX erweitert Case IH seine erfolgreiche Traktoren-Serie mit stufenlosem Getriebe jetzt nach unten. Neben der Abgasnachbehandlung mit SCR/AdBlue-Technologie kommt in den neuen Typen auch erstmals ein neues, kleineres, CNH-eigenes Stufenlosgetriebe zum Einsatz.

Angetrieben werden die neuen Puma CVX Modelle wie die größeren Typen der Serie von 6-Zylinder-Turbodiesel-Motoren mit Common-Rail-Technik und 6,7 l Hubraum sowie serienmäßigem Power Management. Dieses Motormanagement-System ermöglicht je nach Situation nach Herstellerangaben bis zu 30 PS mehr Motorleistung und somit 22 % mehr Leistung für Transportfahrten oder Zapfwellenarbeiten. Der Puma 130 CVX hat eine Nennleistung von 131 PS (maximale Leistung mit Power Management 171 PS), der Puma 145 CVX hat 146 PS (maximale Leistung mit Power Management 188 PS) und die Nennleistung des Puma 160 CVX liegt bei 160 PS (maximale Leistung mit Power Management 203 PS); alle Leistungen gibt Case IH nach ECE R120 an. Die drei neuen Puma CVX Modelle sind die ersten Traktoren von Case IH, die serienmäßig mit EfficientPower Technologie ausgestattet sind, mit der nach Herstellerangaben im Vergleich zu herkömmlicher Motortechnik bei gleichzeitig höherer Motorleistung und besserem Ansprechverhalten mehr als 10 % Kraftstoff eingespart werden können. Ein Element der EfficientPower Technologie ist die Abgasnachbehandlung zur Einhaltung der Abgasnormen Euro 3b/Tier 4A auf der Grundlage der selektiven katalytischen Reduktion (SCR) mittels Harnstofflösung (AdBlue). SCR baut auf ein adaptiertes System auf, das in Lkw bereits mit großem Erfolg eingesetzt wird. Im Gegensatz zu anderen Systemen sind keine Veränderungen am Kühlsystem des Traktors erforderlich.

Ebenfalls neu beim Puma 130 CVX, Puma 145 CVX und Puma 160 CVX ist das stufenlose Getriebe, das von CNH analog zu dem der größeren Puma CVX Typen selbst entwickelt wurde. Das kleinere Getriebe ermöglicht bei den neuen Puma CVX eine Verkürzung des Radstandes von 2.884 mm (beim Puma 170 CVX bis Puma 230 CVX) auf 2.789 mm trotz identischer Motorenausstattung und damit eine verbesserte Wendigkeit dank einer Reduzierung des Wenderadius von 6,1 m (beim Puma 170 CVX bis Puma 230 CVX) auf 5,45 m. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal des neuen CNH-Stufenlosgetriebes gegenüber dem der größeren Puma CVX Modelle ist die Zapfwellenausstattung: Während beim Puma 170 CVX bis Puma 230 CVX die Kombinationen 540E/1000, 1000/1000E oder 540/540E/1000/1000E möglich sind, gibt es den Puma 130 CVX, Puma 145 CVX und Puma 160 CVX wahlweise mit den Drehzahlen 540/540E/1000 oder 540E/1000/1000E, wobei beide Varianten optional mit Wegzapfwelle erhältlich sind. Die neuen kleinen Puma CVX gibt es wie die großen mit 40 km/h oder 50 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Die maximale Fördermenge der Hydraulik hat Case IH beim Puma 130 CVX, Puma 145 CVX und Puma 160 CVX gegenüber den etwa gleichstarken Puma-Modellen mit Powershift-Getriebe (Puma 125 bis 155) erhöht. Sie beträgt jetzt serienmäßig 125 l/min (Puma Powershift 113 l/min) und optional 140 l/min. Die Maschine kann mit bis zu 8 hydraulischen Steuergeräten und Power-Beyond-Anschluss bestellt werden. Neben elektronischen Steuergeräten können die kleinen Puma CVX wahlweise auch mit mechanischen Steuergeräten ausgestattet werden. Die Hubkraft im Heck gibt Case IH mit etwa 8,3 t an.

Auch die kleinen Puma CVX Modelle verfügen über die von den größeren Typen bekannten (Ausstattungs-)Merkmale: So verfügen die drei neuen Modelle serienmäßig über die Multicontroller-Armlehne zur Bedienung aller wichtigen Getriebe- und Hydraulik-Funktionen mit einer einzigen Hand sowie die in der Multicontroller-Armlehne integrierte „intuitive Bedienkonsole“ (Intuitive Control Panel - ICP) zur Bedienung aller übrigen Traktorfunktionen. Die Multicontroller-Armlehne ist direkt mit dem Fahrersitz verbunden und folgt jeder Bewegung des Sitzes. Als Sonderausstattung kann die Position der Multicontroller-Armlehne auch elektrisch eingestellt werden. Mit dem elektrohydraulischen Joystick können beispielsweise ein Frontlader, die Zwischenachssteuergerät oder die Steuergeräte am Heck bedient werden.
Ebenso sind der neue Puma 130 CVX, Puma 145 CVX und Puma 160 CVX dafür ausgerüstet, neueste AFS-Technik einzusetzen. Alle Traktorfunktionen, einschließlich AccuguideTM Spurführung mit Datenkartierung, sowie ISOBUS-kompatible Geräte können mit einem der als Sonderausstattung erhältlichen AFS-Monitore von Case IH bequem gesteuert werden. Zur Auswahl stehen der neue AFS Pro 300 Monitor, der bereits in die Armlehne integriert ist, oder der separate AFS Pro 600 Monitor; beide mit farbiger Touchscreen-Oberfläche. Der integrierte AFS 300 Monitor bietet zusätzlich Schnittstellen für bis zu drei Kameras.
Darüber hinaus hat Case IH bei der neuen Baureihe viele Details der Standardausstattung verbessert. So gibt es jetzt serienmäßig eine Kategorie-III-Vorderachse (4100 kg). Eine Vorderachse der Kategorie IV (4900 kg) ist ebenfalls erhältlich. Zudem wurde der hintere Teil der Motorhaube schmaler gestaltet, wodurch die Sicht auf den Arbeitsbereich vor dem Traktor weiter verbessert wurde.
Franz Josef Silber, Case IH Produktmanager für die Baureihe Puma CVX fasst wie folgt zusammen: „Dank der kontinuierlichen technischen Weiterentwicklungen diverser Systeme konnten wir die Produktivität der neuen PUMA CVX Modelle um ca. 10 % erhöhen. In wichtigen Bereichen sind diese Traktoren die besten ihrer Klasse. Mit dem Power Management bringen sie Spitzenleistung und zeichnen sich durch niedrigen Kraftstoffverbrauch und eine leistungsstarke Hydraulik aus. Natürlich sind in die neuen PUMA CVX Modelle all die anderen Stärken der Reihe eingeflossen – angefangen beim einzigartigen Bedienkonzept bis hin zur leisesten Kabine und dem legendären Fahrkomfort.“

Alle neuen Puma CVX Modelle werden in St. Valentin in Österreich produziert und sind ab Herbst 2010 lieferbar. Ab 2011 sind auch die großen Puma Traktoren mit EfficientPower Technologie ausgestattet. Durch die damit teilweise einhergehende geringfügige Leistungssteigerungen ergeben sich dann auch neue Modellbezeichnungen. Aus dem Puma 165 wird der Puma 170 mit 167 PS (218 PS), aus dem Puma 180 der Puma 185 mit 185 PS (234 PS), aus dem Puma 195 der Puma 200 mit 200 PS (250 PS), aus dem Puma 210 der Puma 215 mit 215 PS (260 PS) und aus dem Puma 225 das neue Spitzenmodell Puma 230 mit 228 PS (269 PS), wobei es den Puma 170 bis 215 statt des stufenlosen CVX-Getriebes auch mit Powershift-Getriebe gibt (jeweils Nennleistung und in Klammern maximale Leistung mit Power Management laut Hersteller nach ECE R 120).



Mehr über Case IH auf landtechnikmagazin.de:

Case IH führt neue Luxxum Traktoren mit Stufe-V-Motoren ein [5.6.22]

Case IH rüstet die Traktoren-Serie Luxxum mit den drei Modellen Luxxum 100, Luxxum 110 und Luxxum 120 jetzt mit neuen Motoren aus, die die Vorgaben der EU-Abgasnorm Stufe V einhalten. Zudem gibt es für die neue Luxxum-Generation neue (optionale) Ausstattungen und neue [...]

Case IH stellt neue variable Rundballenpressen RB456 HD Pro und RB466 HD Pro vor [1.5.22]

Mit den neuen RB456 HD Pro und RB466 HD Pro präsentierte Case IH auf der agra in Leipzig (21. bis 24. April 2022) neue variable Rundballenpressen, deren robuste Ausführung bis zu 30 t Pressleistung pro Stunde erlauben sollen. Die neuen Ballenpressen können Case IH [...]

Weniger Ausfallzeiten und verbesserter Support mit Case IH Control Room & Connected Services [25.3.22]

Für die Saison 2022 stellt Case IH mit Control Room & Connected Services nach eigenen Angaben eine neue, auf maximale Effizienz und optimalen Nutzen der Kundschaft getrimmte Telemetrie-Lösung vor. Bei der Kundschaft soll das neue System für eine höhere Effizienz der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Same Traktoren Audax ST 200 und 220 mit Volllastschaltgetriebe [11.5.14]

Same präsentierte mit den neuen Traktor-Modellen Audax ST 200 und Audax ST 220 auf der Agritechnica 2013 die Weiterentwicklung der Iron³-Baureihe. Merkmale der neuen Same Traktoren-Serie Audax ST sind insbesondere neue Deutz 6-Zylinder-Motoren, eine neue Vorderachse mit [...]

Lely Tigo Rotorladewagen XR mit neuer Knickdeichsel-Lageregelung und neuer Pickup [7.10.16]

Lely präsentierte auf dem ZLF 2016 in München für die größte Ladewagen-Baureihe Tigo XR eine neue Knickdeichsel-Lageregelung und eine neue Pickup. Nach Unternehmensangaben sind beide Neuerungen seit Einführung der neuen Preisliste zum 1. Oktober 2016 verfügbar. [...]