Anzeige:
 
Anzeige:

Case IH stellt neue Traktoren-Serie Optum CVX vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.9.2015, 7:24

Quelle:
ltm-KE/Bild: CNH Deutschland GmbH Vertrieb Case IH & Steyr
www.caseih.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Optum CVX heißt die neue Case IH Traktoren-Serie, deren zwei Modelle Optum 270 CVX und Optum 300 CVX den neuen New Holland Traktoren T7.290 und T7.315 entsprechen. Wie seit vielen Jahren bei einigen Case IH Baureihen üblich, unterscheiden sich auch die neuen Optum Traktoren lediglich im Design und einigen wenigen (Kabinen-)Ausstattungsdetails, wie etwa dem Multicontroler-Bedienhebel sowie dem AFS-Monitor, und so insgesamt nur marginal von ihren New-Holland-Geschwistern. Ein rot-weißes Steyr-Pendant zu diesen neuen New Holland respektive Case IH Traktoren gibt es derzeit noch nicht.

Wie gehabt, bezieht Case IH die Typenbezeichnungen auf die Motor-Nennleistung, während bei New Holland die Zahl hinter dem Punkt die ungefähre Maximalleistung widerspiegelt. Demnach verfügt der neue Case IH Optum 270 CVX analog zum New Holland T7.290 laut Hersteller (ohne Angabe einer Norm) über 199/270 kW/PS Nennleistung sowie 213/290 kW/PS Maximalleistung und der neue Case IH Optum 300 CVX wie der New Holland T7.315 über eine Nennleistung von 221/300 kW/PS sowie eine Maximalleistung von 230/313 kW/PS. Weitere technische Einzelheiten zum New Holland T7.290 und T7.315, die aufgrund der Baugleichheit auch auf die Case IH Optum Traktoren zutreffen, finden Sie im Artikel „Neue Modelle T7.290 und T7.315 in der New Holland Traktoren-Serie T7“.

Bleibt noch zu erwähnen, dass das Motorhauben-Design der neuen Optum Traktoren, die Case IH auf der Agritechnica 2015 neben weiteren Neuheiten in Halle 5, auf Stand B14 vorstellt, neu ist, aber im Bereich der Frontpartie dennoch eindeutig Bezug auf aktuelle Case IH Baureihen nimmt. Produziert wird die neue Optum-Baureihe laut Case IH übrigens nicht wie die New Holland Schwestermodelle im New Holland Traktoren-Werk in Basildon, Großbritannien, sondern bei Case IH/Steyr in St. Valentin, Österreich.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Case IH auf landtechnikmagazin.de:

Neue Lackieranlage im Case IH Traktoren-Werk St. Valentin [20.2.21]

Seit August 2020 verlassen alle in St. Valentin, Österreich, gebauten Case IH Traktoren das Werk nach Unternehmensangaben mit einer verbesserten, hochbeständigen Lackierung. Dazu wurde die bisherige Lackierpraxis laut Case IH auf Basis umfassender Analysen und in [...]

Prestigeträchtige Auszeichnung für Produktionswerk von Case IH und Steyr [12.12.20]

Das traditionsreiche Produktions- und Entwicklungswerk St. Valentin von Case IH und Steyr, in dem Traktoren von 100 bis 300 PS für die Land-, Forst- und Kommunalwirtschaft produziert werden, wurde nach Unternehmensangaben mit dem begehrten Titel „Efficient Factory“ [...]

Verkaufsstart für den neuen Case IH Magnum 400 AFS Connect [18.10.20]

Seit September 2020 lässt sich das zur Agritechnica 2019 vorgestellte Flaggschiff, der Case IH Magnum 400 AFS Connect, im deutschen Handel bestellen. Die Magnum AFS Baureihe, die als Rad- und Raupentraktoren erhältlich ist, will nicht nur mechanisch, sondern auch durch [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Überarbeitete John Deere Spezialtraktoren der Serie 5G [2.11.14]

John Deere hat die vier Baureihen 5GF (Fruit), 5GN (Narrow), 5GV (Vineyard) und 5GL (Low) der Spezialtraktoren-Serie 5G überarbeitet. Neben anderen Motorleistungen und anderen Ausstattungsoptionen verfügen die Traktoren 5GF, 5GN, 5GV und 5GL jetzt auch über ein neues [...]

400 PS: AUGA-Gruppe debütiert mit klimafreundlichen Traktor M1 [10.10.21]

Der Bio-Produzent AUGA präsentiert mit dem AUGA M1 einen ersten Traktor, der durch die Kombination aus einem Gasmotor mit Elektro-Radmotoren sowie einem großen Biomethan-Vorrat nach Unternehmensangaben etwa die Leistung eines 400-PS-Dieseltraktors erreichen soll. Die [...]