Anzeige:
 
Anzeige:

Deutz-Fahr präsentiert 6190 TTV und 6190 CSHIFT als WARRIOR Sondermodell

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.11.2015, 7:22

Quelle:
ltm-ME
www.deutz-fahr.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Deutz-Fahr stellte auf der SIMA 2015 mit dem Sondermodell 7250 TTV WARRIOR eine limitierte Edition des Flagschiffs der Serie 7 TTV vor. Begründet durch den großen Erfolg dieses Sondermodells erweiterte Deutz-Fahr zur diesjährigen Agritechnica das Sondermodell quasi zur Baureihe und präsentierte eine Serie 6 WARRIOR mit den beiden Modellen 6190 CShift WARRIOR mit elektrohydraulisch geschaltetem Powershiftgetriebe und 6190 TTV WARRIOR mit stufenlosem Getriebe.

Wie der große Bruder wird die Serie 6 WARRIOR in einer begrenzten Stückzahl angeboten (unklar bleibt, um wie viele Traktoren es sich bei dieser Begrenzung handelt) und verfügt über eine spezielle Sonderausstattung. Diese Sonderausstattung umfasst die brillantschwarze Sonderlackierung (bizarrerweise optional auch in Deutz-Fahr grün), eine Edelstahlblende für den Auspuff, eine Xenon-Blitz-Rundumleuchte, eine WARRIOR Fußmatte in schwarz, ein Radio mit USB-Anschluss, die 650/65R42 Bereifung, das WARRIOR LED Beleuchtungspaket mit bis zu 16 Arbeitsscheinwerfern und die Gewährleistungsverlängerung auf 3 Jahre (maximal 3.000 Betriebsstunden). Außerdem sind beide Modelle mit einem hydraulischen Oberlenker ausgerüstet.

Angetrieben werden die 6190 TTV WARRIOR und CShift WARRIOR, wie auch die Serienmodelle, von einem 6-Zylinder Deutz-Motor mit 6,1 l Hubraum der laut Deutz-Fahr eine Nennleistung nach ECE R 120 von 135/184 kW/PS (CShift) respektive 134/182 kW/PS (TTV) liefert.

Letztendlich unterscheiden sich die WARRIOR Modelle von den Serienmodellen 6190 CShift und 6190 TTV lediglich durch die schwarze Lackierung, die Sonderausstattung und die Gewährleistungsverlängerung, aber offensichtlich hat Deutz-Fahr damit bei vielen Landwirten einen Nerv getroffen. Und so bleibt wohl nur, mit den Rolling Stones zu schmettern: Paint It, Black!

Übrigens: Mehr zum ersten Deutz-Fahr WARRIOR erfahren Sie im Artikel Martialisch: Deutz-Fahr stellt limitiertes Sondermodell 7250 TTV WARRIOR vor.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Deutz-Fahr auf landtechnikmagazin.de:

Deutz-Fahr zeigt neue Serie 7 TTV mit SDF-Stufenlosgetriebe [27.6.21]

Deutz-Fahr stellt die neue Serie 7 TTV vor, die sich von den Vorgängern insbesondere durch das neue, SDF-eigene Stufenlosgetriebe unterscheidet. Nach dem im Herbst 2020 vorgestellten Deutz-Fahr 8280 TTV ist die neue Serie 7 TTV die zweite Baureihe, in der das SDF TTV [...]

Deutz-Fahr präsentiert neue Serie 5 Stage V [6.6.21]

Deutz-Fahr vereint in der neuen Serie 5 – bestehend aus den fünf Modellen 5095, 5100, 5105, 5115 und 5125 – die bisherigen Traktoren-Baureihen Serie 5 und Serie 5G. Ob man die neue Serie 5 nun tatsächlich als Synthese der Deutz-Fahr Serien 5 und 5G auffasst oder eher [...]

Deutz-Fahr stellt neue Kompaktschlepper-Serie 5D TTV mit Stufenlosgetriebe vor [17.1.21]

Deutz-Fahr präsentiert mit der aus den fünf Modellen 5090D TTV, 5100D TTV, 5090.4D TTV, 5100.4D TTV und 5110.4D TTV bestehenden Serie 5D TTV neue Kompakttraktoren mit stufenlosem Getriebe. Mit ihren Quasi-Schwestermodellen der Serie 5D mit Schaltgetriebe teilen die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Challenger MT800E Raupentraktoren [4.11.15]

Die Überarbeitung der Challenger MT800E Raupentraktoren beinhaltet einen hydraulischen Ventilspielausgleich, neue Ausstattungsdetails zur Erhöhung des Fahrkomforts und ein neues Motorhauben-Design; die Abgasnorm EU-Stufe IV/Tier 4f erfüllen die MT800E schon seit ihrer [...]

Zetor stellt zwei Kalender für 2016 vor [22.12.15]

Neben dem Design-Konzept des Pininfarina-Traktors präsentierte Zetor auf der Agritechnica 2015 zum Jubiläum der Marke auch zwei optisch ansprechende Bild-Kalender für das Jahr 2016. Thema beider Kalender ist das 70jährige Firmenjubiläum, die Herangehensweise ist [...]

Neue Pöttinger SENSOSAFE Tiererkennung will Rehkitze retten [2.10.17]

Pöttinger wird mit der SENSOSAFE Tiererkennung eine Entwicklung vorstellen, mit der das Mähwerk selbst auf im Gras versteckte Rehkitze aufmerksam wird und sich automatisch aushebt. Die Idee, das Feld nicht vor der Mahd per pedes oder mit einer Drohne absuchen zu müssen, [...]