Anzeige:
 
Anzeige:

Die vier neuen Modelle der Claas Traktoren-Serie AXION 800

Info_Box

Artikel eingestellt am:
22.7.2013, 7:27

Quelle:
ltm-KE/ltm-ME/CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

12 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der SIMA 2013 in Paris präsentierte Claas erstmals die neuen AXION 800 Traktoren – ohne jedoch genauere Angaben zu technischen Daten zu machen. Die gab Claas kürzlich bekannt, und wir reichen sie mit diesem Artikel nach.

Die neue Claas AXION 800 Baureihe besteht aus den vier Typen AXION 810, AXION 830, AXION 840 und AXION 850. Alle vier Modelle werden von einem Sechszylindermotor von FPT mit 6,7 l Hubraum, 4-Ventil-Technik, Common-Rail-Einspritzsystem sowie Abgasturbolader mit variabler Geometrie und Ladeluftkühler angetrieben. Der Motor erfüllt die Abgasnorm Stufe IV (Tier 4 final), wobei die Abgasnachbehandlung über einen Diesel-Oxydations-Katalysator (DOC/Oxi-Kat), kombiniert mit einem SCR-Katalysator inklusive AdBlue-Einspritzung (42-Liter-AdBlue-Tank) erfolgt. Lobend erwähnt werden sollte an dieser Stelle, dass Claas bei den neuen AXION 800 Traktoren den DOC unter der Motorhaube und den SCR-Kat rechts unter der Kabine positioniert hat, so dass es keine Sichtbehinderung durch einen voluminösen Auspuff-Topf gibt. Den AdBlue-Verbrauch gibt Claas übrigens mit 5 bis 8 % des Dieselverbrauchs an. Die Nennleistung nach ECE R120 beziffert Claas mit 153/205 kW/PS beim AXION 810, 168/225 kW/PS beim AXION 830, 197/240 kW/PS beim AXION 840 und 186/250 kW/PS beim AXION 850. Als Maximalleistung nach ECE R120 werden 160/215 kW/PS für den AXION 810, 175/235 kW/PS für den AXION 830, 186/250 kW/PS für den AXION 840 sowie 197/264 kW/PS für den AXION 850 genannt. Das maximale Drehmoment gibt Claas mit 941 Nm beim AXION 810, 1016 Nm beim AXION 830, 1071 Nm beim AXION 840 und 1132 Nm beim AXION 850 an. Beim neuen Claas AXION 800 gibt es keinen zusätzlichen Boost, so dass die angegebenen Motorleistungen jederzeit zur Verfügung stehen, unabhängig davon, ob der AXION 800 für Zapfwellen-, Zug- oder Transportarbeiten eingesetzt wird.

Wenn die neuen Claas AXION 800 Traktoren 2014 auf den Markt kommen, werden sie zunächst mit dem HEXASHIFT Lastschaltgetriebe verfügbar sein, später soll dann der stufenlose AXION 800 CMATIC mit ZF-Terramatic-Getriebe folgen.
Das HEXASHIFT Getriebe bietet 6 Lastschaltstufen und 4 automatisierte Gruppen, insgesamt also 24 Gänge, die ohne Betätigung des Kupplungspedals mittels Drivestick (AXION 800 CIS) respektive CMOTION Multifunktionshebel (AXION 800 CEBIS) bedient werden. Optional steht ein Kriechgangmodul ab 450 m/h zur Verfügung und die Endgeschwindigkeit beträgt wahlweise 40 km/h oder 50 km/h. Das Getriebe bietet eine Fülle an (Automatik-)Funktionen, um die Schlepper-Bedienung zu erleichtern. So passt Skipshift beim Gruppenwechsel abhängig von Last und Geschwindigkeit automatisch die Lastschaltstufe an und Speedmaching sorgt in Gruppe „D“ etwa beim Heranfahren an eine Kreuzung geschwindigkeitsabhängig für eine Anpassung der Lastschaltstufe durch Treten der Kupplung. Die lastschaltbare, elektrohydraulische Wendeschaltung Revershift wiederum erlaubt nicht nur die Einstellung der Progressivität der Wendeschaltung sondern auch das automatische Einlegen verschiedener Lastschaltstufen der selben Gruppe beim Fahrtrichtungswechsel für unterschiedliche Geschwindigkeiten vorwärts und rückwärts wobei der zuletzt gefahrene Vorwärts- oder Rückwärtsgang gespeichert wird. Darüber hinaus kann ein Vorgewendegang für schnellere Wendemanöver programmiert und per Knopfdruck abgerufen werden. Weiters gibt es die zwei Fahrmodi „Transport“ und „Arbeit“. Während der Transport-Modus das durchschalten aller 24 Gänge per Knopfdruck erlaubt, verhindert der Arbeits-Modus eine Zugkraftunterbrechung durch ungewolltes Schalten der Gruppen indem nur die 6 Lastschaltstufen anwählbar sind und für einen Gruppenwechsel ein Druckpunkt am Drivestick respektive CMOTION überschritten werden muss. Noch mehr Möglichkeiten offeriert die HEXACTIV Automatik. Neben einem manuellen Modus gibt es hier den Automatik-Modus in dem das Gaspedal zum Fahrpedal wird und so ein vollautomatisches Fahren nur mittel Gaspedal möglich ist, sowie den Zapfwellen-Modus, bei dem das Getriebe in Abhängigkeit der vorgegebenen Zapfwellen-Drehzahl automatisch gesteuert wird. Apropos Zapfwellen: Im Heck gibt es für den neuen Claas AXION 800 wahlweise die drei Kombinationen 540/1.000, 540/540 ECO/1.000 oder 540 ECO/1.000/1.000 ECO, in der Front als Option eine 1.000er-Zapfwelle. Für letztgenannte hat Claas eine neue Saisonabschaltung entwickelt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem ersten Artikel über die neuen AXION 800 Traktoren „Claas stellt neue Generation der AXION 800 Traktoren vor“.

Claas rüstet die neuen AXION 800 Traktoren mit einer Load-Sensing-Hydraulik mit 110 oder 150 l/min Förderleistung aus. Im Heck sind bis zu 5 Steuergeräte und Power Beyond Anschlüsse erhältlich, in der Front bis zu 2. Die Bedienung der Steuergeräte erfolgt bei der CEBIS-Version über proportionale Wippen in der Armlehne, den ELECTROPILOT oder den CMOTION-Hebel. Alle elektronischen Steuergeräte in der CEBIS-Version verfügen über Zeit- und Mengenregelung, ebenso ist eine individuelle Zuordnung der Steuergeräte zu den CMOTION-Funktionstasten möglich. Zudem kann ein Steuergerät wahlweise extern über Bedientasten an beiden Heckkotflügeln oder vorne am Frontkraftheber betätigt werden. Bei der CIS-Version werden bis zu 4 Steuergeräte mechanisch betätigt, zwei elektronische Zusatzsteuergeräte sind in Kombination mit dem Bedienhebel ELECTROPILOT verfügbar, wobei die Einstellung der Ölmengen für den ELECTROPILOT über das CIS Terminal erfolgt. Die Hubkraft des Heckkrafthebers gibt Claas mit maximal 10,2 t, die des optionalen Frontkrafthebers mit wahlweise 3,3 oder 5,4 t an. Der Frontkraftheber bietet Schwingungstilgung, einklappbare Unterlenker und kann per 3-Wege-Ventil von einfach- auf doppeltwirkend umgestellt werden. Beim AXION 800 CEBIS gibt es zudem eine elektrische Verriegelung von der Kabine aus sowie eine externe Bedienung. Darüber hinaus ist bei der CEBIS-Version für den Frontkraftheber optional eine elektronische Lageregelung erhältlich, bei der die Tiefeneinstellung per Drehrad in der Armlehne erfolgt, während die übrigen Funktionen – Sperrung An/Aus, Hubhöhenbegrenzung, Aushubgeschwindigkeit, Senkgeschwindigkeit, Schwingungstilgung An/Aus – über das CEBIS-Terminal erfolgen.

Informationen zu den übrigen Merkmalen und zum grundsätzlichen Konzept der neuen Claas AXION 800 Traktoren gibt es im weiter oben bereits erwähnten und verlinkten Artikel. In der Bildergalerie zum vorliegenden Artikel finden Sie zudem Bilder und Infos zu (weiteren) interessanten Ausstattungsdetails bei den neuen Claas AXION 800 Traktoren.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Dr. Jens Foerst verlässt Claas [17.9.20]

Dr. Jens Foerst, Claas Konzernleitungsmitglied und verantwortlich für das Geschäftsfeld Traktoren sowie die Claas Industrietechnik GmbH, verlässt laut Claas das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. „Wir danken Dr. [...]

Claas präsentiert neues ISOBUS Terminal CEMIS 700 [10.8.20]

Mit dem neuen CEMIS 700 zeigt Claas ein Bedienterminal für alle ISOBUS-fähigen Claas-Anbaugeräte, dass sich durch seine Bedienbarkeit im Feldeinsatz auszeichnen soll. Claas ersetzt mit dadurch die Bedienterminals OPERATOR sowie COMMUNICATOR II und kündigt die neue [...]

Claas stattet mittlere TORION Radlader 1177, 1410 und 1511 mit neuen Motoren aus [20.7.20]

Claas erneuert die TORION 1177, 1410 und 1511 und rüstet die Radlader für die Abgasstufe V, beschert dem TORION 1511 einen neuen 6-Zylindermotor, steigert die maximale Hubkraft der TORION 1177 sowie 1410 und passt das Kabinen-Interieur der mittleren TORION dem der großen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Selbstfahrende Spritze Horsch Leeb PT 270 wird Leeb PT 280 [28.10.14]

Horsch stattet den Pflanzenschutz-Selbstfahrer Leeb PT 270 zum Modelljahrgang 2015 mit einem neuen Motor aus und ändert die Bezeichnung des Selbstfahrers in Leeb PT 280. Mit dem neuen Motor erhöht sich nach Unternehmensangaben auch die Geschwindigkeit bei Straßenfahrten [...]

Kubota stellt Traktoren-Baureihe M7002 und zugehöriges TIM-System vor [11.2.18]

Die neuen Kubota M7002 Traktoren unterscheiden sich von der Vorgängerserie modellabhängig durch ein neues 6-fach-Powershift-Getriebe, eine höhere Nutzlast und mehr Komfort. Im Zuge der Erneuerung der Baureihe präsentiert Kubota außerdem ein neues Traktor Implement [...]

Vicon stellt RO-M GEOspread Wiegedüngerstreuer vor [26.9.16]

Mit der neuen Baureihe RO-M GEOspread präsentiert Vicon vier neue Wiegedüngerstreuer, die die Arbreitsbreiteneinstellung über das ISOBUS-Terminal erlauben und eine automatische Arbeitsbreitenverstellung ermöglichen. Vicon ist überzeugt, durch die Einführung des [...]

Kongskilde führt neues selbstreinigendes Collector-III-Band für JF-Mähwerke ein [30.10.15]

Mit dem neuen Collector III stellt Kongskilde auf der Agritechnica 2015 ein völlig neues Band zur Schwadzusammenlegung für die JF Tripple-Mähwerkskombination GXT 13005 Collector vor. Neben einer verbesserten Schnittgutförderung zeichnet sich das Collector-III-Band [...]

Neue Zunhammer Stützlast-Automatik ermöglicht sichere Leerfahrten mit Tandem-Gülletankwagen [15.7.18]

Mit der neuen Stützlast-Automatik hat Zunhammer ein einfaches aber wirkungsvolles System geschaffen, um bei luftgefederten Tandem-Gülletankwagen mit angebautem Verteiler negative Stützlasten bei Leerfahrten zu verhindern. Zunehmend erfolgt die Gülle-Ausbringung mit [...]

Neue Same Traktoren Audax ST 200 und 220 mit Volllastschaltgetriebe [11.5.14]

Same präsentierte mit den neuen Traktor-Modellen Audax ST 200 und Audax ST 220 auf der Agritechnica 2013 die Weiterentwicklung der Iron³-Baureihe. Merkmale der neuen Same Traktoren-Serie Audax ST sind insbesondere neue Deutz 6-Zylinder-Motoren, eine neue Vorderachse mit [...]