Anzeige:
 
Anzeige:

Drei neue 4-Zylinder-Traktoren erweitern Deutz-Fahr Serie 6 nach unten

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.8.2013, 18:22

Quelle:
ltm-KE/SAME DEUTZ-FAHR DEUTSCHLAND GmbH
www.deutz-fahr.com

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den drei neuen Modellen 6120.4, 6130.4 und 6140.4 erweitert Deutz-Fahr die Serie 6 nach unten. Die neuen Traktoren sind wahlweise mit 4fach-Lastschaltgetriebe oder als TTV mit stufenlosem Getriebe erhältlich.

Angetrieben werden alle drei neuen Modelle von einem 4-Zylinder Deutz-Motor mit 4.038 cm³ Hubraum und Common-Rail-Einspritzung mit bis zu 1.600 bar Einspritzdruck. Die Abgasnachbehandlung erfolgt mittels SCR-Kat und AdBlue-Einspritzung. Die Maximalleistung des Motors nach ECE R120 gibt Deutz-Fahr mit 87/118 kW/PS beim 6120.4, 94/128 kW/PS beim 6130.4 und 99/135 kW/PS beim 6140.4 an. Der 6140.4 verfügt zudem über einen Boost, der die Maximalleistung nach ECE R120 auf 106/144 kW/PS erhöht.

Wie eingangs erwähnt, sind die neuen Deutz-Fahr Traktoren 6120.4, 6130.4 und 6140.4 sowohl mit 4fach-Lastschaltgetriebe als auch mit stufenlosem Getriebe als TTV erhältlich. Beim Lastschaltgetriebe greift Deutz-Fahr nicht wie bei den größeren Typen der Serie 6 auf ein ZF-Getriebe der Baureihe T-7200, sondern auf eines der ZF-Baureihe T-7100 zurück. Demnach gibt es nur vier statt sechs synchronisierte Gänge, ebenfalls vier Lastschaltstufen und zusätzlich zwei elektronisch geschaltete Gruppen, so dass sich insgesamt 32 Gänge ergeben, die sich dank lastschaltbarer Wendeschaltung vorwärts wie rückwärts nutzen lassen. Optional sind Kriechgänge und dann nach Herstellerangaben insgesamt 48 Gänge erhältlich. Das Getriebe bietet vier Zapfwellendrehzahlen und 40 oder 50 km/h Endgeschwindigkeit, die beide bei reduzierter Motordrehzahl erreicht werden.
Die TTV-Modelle stattet Deutz-Fahr mit dem stufenlosen ZF-Eccom-Getriebe aus. Dieses verfügt unter anderem über zwei Tempomatfunktionen und drei verschiedene Fahrmodi. Zudem bietet es eine reduzierte Motordrehzahl bei Transportarbeiten, so dass die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h bereits bei einer Motordrehzal von 1.750 U/min erreicht wird.

Für optimale Sicht auch bei Dunkelheit können die neuen Serie 6 4-Zylinder-Traktoren mit bis zu 20 Scheinwerfern bestückt werden, wobei Xenon-Scheinwerfer für eine weite Ausleuchtung, LED-Scheinwerfer mit tagähnlichem Licht oder Halogenscheinwerfer für eine kurze Ausleuchtung verfügbar sind. Die übrige Ausstattung der neuen Deutz-Fahr Traktoren 6120.4, 6130.4 und 6140.4 orientiert sich an der der größeren Modelle der Serie 6. So sind die Typen mit Schaltgtriebe mit der S-Class²-Kabine ausgestattet und in der einfacheren Basic-Version oder der umfangreicher ausgestatteten P-Version erhältlich. Die TTV-Modelle verfügen hingegen über die neue MaxiVision Kabine mit überarbeitetem Interieur, neuer Multifunktionsarmlehne inklusive neuem PowerCom V Bedienhebel und optionalem iMonitor sowie neuer Frontkonsole mit verstellbarem Lenkrad und Anzeigedisplay.

Mit den drei neuen 4-Zylinder-Modellen stellt Deutz-Fahr übrigens auch Updates für die komplette Serie 6 vor. So verfügen ab sofort auch die Schaltschlepper der Serie 6 über die Motorhaube mit neu gestalteter Frontpartie, die bislang den TTV-Modellen vorbehalten war. Ab Ende des Jahres gibt es zudem einen neuen iMonitor, der schwenkbar am B-Holm der Kabine montiert wird und auch als Nachrüst-Kit erhältlich sein wird.

Tipp: Lesen Sie für weitere Informationen zu den Traktoren der Deutz-Fahr Serie 6 auch die Artikel „Stufenloser Deutz-Fahr Serie 6 TTV Agrotron kommt mit neuem Design“, „Zwei 4-Zylinder-Modelle ergänzen neue Deutz-Fahr Serie 6“ und „Deutz-Fahr Serie 6: Vier neue Agrotron-Modelle mit SCR-Technik“ hier auf landtechnikmagazin.de.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Deutz-Fahr auf landtechnikmagazin.de:

Deutz-Fahr präsentiert neue 4-Zylinder-Modelle der Serie 6 und neue Warrior Sondermodelle [12.11.17]

Mit großer Geheimniskrämerei bereitete Deutz-Fahr seinen Messeauftritt vor – heute wurden die Neuheiten enthüllt. Gezeigt werden die Modelle 6120, 6130 und 6140 PS/TTV, die neuen Sondermodelle 7250 und 9340 TTV WARRIOR, der neue Mähdrescher C9306 TS sowie eine neue [...]

JLG und SDF beenden Lizenzvereinbarung über Deutz-Fahr Agrovector-Teleskoplader [23.9.17]

JLG Industries, Inc., eine Tochtergesellschaft der Oshkosh Corporation und Hersteller von Hubarbeitsbühnen und Teleskopladern, und SDF, Hersteller von Traktoren, Erntemaschinen und Dieselmotoren, beenden zum 1. Oktober 2017 die Zusammenarbeit. Die seit langem bestehende [...]

Neue 4-Zylinder Traktoren der Serie 6 Agrotron von Deutz-Fahr [2.8.17]

Hatten Deutz-Fahr-Kunden die letzten 12 Monate schon die Qual der Wahl, welche der 18 Modell-Varianten der Serie 6 Agrotron ihr Herz höher schlagen lässt, wird die Wahl nun nicht eben leichter: Deutz-Fahr stellt zusätzlich die drei neuen 4-Zylinder-Modelle 6155.4, 6165.4 [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Agritechnica-Neuheiten-Silber für VarioDrive-Antriebsstrang im neuen Fendt 1000 Vario [27.9.15]

Vorgestellt wurde die neue Fendt Traktoren-Baureihe 1000 Vario bereits im vergangenen Jahr, eine 0-Serie wurde laut AGCO/Fendt inzwischen produziert und an Endkunden sollen die ersten 1000er Varios ab Mitte 2016 ausgeliefert werden. Jetzt wurde der VarioDrive-Antriebsstrang [...]

Claas stellt neue Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 620 RF und RC vor [24.8.16]

Mit der neuen Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 620, die in den zwei Versionen RF (ROTO FEED) und RC (ROTO CUT) produziert wird, präsentiert Claas nach eigenen Angaben die größte Festkammer-Rundballenpresse des Marktes – den Ballendurchmesser beziffert Claas mit 1,50 [...]

Aebi stellt VT450 Vario Transporter mit Raupenfahrwerk vor [15.3.15]

Mit dem neuen Aebi VT450 Vario Raupen stellt Aebi seinen mehrfach ausgezeichneten VT450 Vario Transporter nun auch mit einem demontierbaren Raupenlaufwerk vor. Bei Schnee oder feuchten Böden wie beispielsweise der Pflege von Feuchtwiesen stoßen Rad-Transporter oft an ihre [...]