Anzeige:
 
Anzeige:

Drei neue 4-Zylinder-Traktoren erweitern Deutz-Fahr Serie 6 nach unten

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.8.2013, 18:22

Quelle:
ltm-KE/SAME DEUTZ-FAHR DEUTSCHLAND GmbH
www.deutz-fahr.com

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den drei neuen Modellen 6120.4, 6130.4 und 6140.4 erweitert Deutz-Fahr die Serie 6 nach unten. Die neuen Traktoren sind wahlweise mit 4fach-Lastschaltgetriebe oder als TTV mit stufenlosem Getriebe erhältlich.

Angetrieben werden alle drei neuen Modelle von einem 4-Zylinder Deutz-Motor mit 4.038 cm³ Hubraum und Common-Rail-Einspritzung mit bis zu 1.600 bar Einspritzdruck. Die Abgasnachbehandlung erfolgt mittels SCR-Kat und AdBlue-Einspritzung. Die Maximalleistung des Motors nach ECE R120 gibt Deutz-Fahr mit 87/118 kW/PS beim 6120.4, 94/128 kW/PS beim 6130.4 und 99/135 kW/PS beim 6140.4 an. Der 6140.4 verfügt zudem über einen Boost, der die Maximalleistung nach ECE R120 auf 106/144 kW/PS erhöht.

Wie eingangs erwähnt, sind die neuen Deutz-Fahr Traktoren 6120.4, 6130.4 und 6140.4 sowohl mit 4fach-Lastschaltgetriebe als auch mit stufenlosem Getriebe als TTV erhältlich. Beim Lastschaltgetriebe greift Deutz-Fahr nicht wie bei den größeren Typen der Serie 6 auf ein ZF-Getriebe der Baureihe T-7200, sondern auf eines der ZF-Baureihe T-7100 zurück. Demnach gibt es nur vier statt sechs synchronisierte Gänge, ebenfalls vier Lastschaltstufen und zusätzlich zwei elektronisch geschaltete Gruppen, so dass sich insgesamt 32 Gänge ergeben, die sich dank lastschaltbarer Wendeschaltung vorwärts wie rückwärts nutzen lassen. Optional sind Kriechgänge und dann nach Herstellerangaben insgesamt 48 Gänge erhältlich. Das Getriebe bietet vier Zapfwellendrehzahlen und 40 oder 50 km/h Endgeschwindigkeit, die beide bei reduzierter Motordrehzahl erreicht werden.
Die TTV-Modelle stattet Deutz-Fahr mit dem stufenlosen ZF-Eccom-Getriebe aus. Dieses verfügt unter anderem über zwei Tempomatfunktionen und drei verschiedene Fahrmodi. Zudem bietet es eine reduzierte Motordrehzahl bei Transportarbeiten, so dass die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h bereits bei einer Motordrehzal von 1.750 U/min erreicht wird.

Für optimale Sicht auch bei Dunkelheit können die neuen Serie 6 4-Zylinder-Traktoren mit bis zu 20 Scheinwerfern bestückt werden, wobei Xenon-Scheinwerfer für eine weite Ausleuchtung, LED-Scheinwerfer mit tagähnlichem Licht oder Halogenscheinwerfer für eine kurze Ausleuchtung verfügbar sind. Die übrige Ausstattung der neuen Deutz-Fahr Traktoren 6120.4, 6130.4 und 6140.4 orientiert sich an der der größeren Modelle der Serie 6. So sind die Typen mit Schaltgtriebe mit der S-Class²-Kabine ausgestattet und in der einfacheren Basic-Version oder der umfangreicher ausgestatteten P-Version erhältlich. Die TTV-Modelle verfügen hingegen über die neue MaxiVision Kabine mit überarbeitetem Interieur, neuer Multifunktionsarmlehne inklusive neuem PowerCom V Bedienhebel und optionalem iMonitor sowie neuer Frontkonsole mit verstellbarem Lenkrad und Anzeigedisplay.

Mit den drei neuen 4-Zylinder-Modellen stellt Deutz-Fahr übrigens auch Updates für die komplette Serie 6 vor. So verfügen ab sofort auch die Schaltschlepper der Serie 6 über die Motorhaube mit neu gestalteter Frontpartie, die bislang den TTV-Modellen vorbehalten war. Ab Ende des Jahres gibt es zudem einen neuen iMonitor, der schwenkbar am B-Holm der Kabine montiert wird und auch als Nachrüst-Kit erhältlich sein wird.

Tipp: Lesen Sie für weitere Informationen zu den Traktoren der Deutz-Fahr Serie 6 auch die Artikel „Stufenloser Deutz-Fahr Serie 6 TTV Agrotron kommt mit neuem Design“, „Zwei 4-Zylinder-Modelle ergänzen neue Deutz-Fahr Serie 6“ und „Deutz-Fahr Serie 6: Vier neue Agrotron-Modelle mit SCR-Technik“ hier auf landtechnikmagazin.de.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Deutz-Fahr auf landtechnikmagazin.de:

#NEXT6ENERATION: Deutz-Fahr erweitert die Serien 6.4 TTV und 6 TTV [11.2.24]

Zwei neue Modelle (6160.4 AGROTRON TTV und 6170.4 AGROTRON TTV) erweitern die Deutz-Fahr Serie 6.4 TTV nach oben und drei Modelle (6160 AGROTRON TTV, 6170 AGROTRON TTV und 6180 AGROTRON TTV) erweitern die Serie 6 TTV nach unten – die Einführung der neuen Modelle versieht [...]

Deutz-Fahr zeigt neue Fünfschüttler-Mähdrescher C6305 und C6305 TS [11.9.23]

Deutz-Fahr hat die Mähdrescher der Baureihe C6000 einer Überarbeitung unterzogen und stellt für die Saison 2024 die neuen Modelle C6305 und C6305 TS vor. Die neuen Fünfschüttler-Mähdrescher für die Eigenmechanisierung zeichnen sich insbesondere durch eine neue Kabine [...]

Deutz-Fahr Baureihe 5D Keyline jetzt auch mit PowerShuttle und Powershift [20.8.23]

Deutz-Fahr führt bei der Kompaktschlepper-Baureihe 5D Keyline als neue Ausstattungsoption ein PowerShuttle-Getriebe ein. Zusätzlich zur lastschaltbaren Wendeschaltung kann diese Getriebe-Version zudem mit Zweifach-Lastschaltung bestellt werden. Nicht unerwähnt bleiben [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere präsentiert mit der Serie 8000 neue selbstfahrende Feldhäcksler [1.1.15]

John Deere stellt fünf Feldhäcksler der Serie 8000 vor, die auf der Serie 7080 basieren, allerdings die Abgasnorm EU Stufe 4 respektive Tier 4 final erfüllen. Die neuen Modelle 8100, 8200, 8400, 8500 und 8600 umfassen einen Leistungsbereich von 380 bis 625 PS [...]

Köckerling erneuert Feingrubber Allrounder -classic- [20.6.22]

Der Grundrahmen des angebauten Feingrubbers Allrounder -classic- wurde neu konzipiert, verstärkt und die Zinkenaufteilung geändert. Der Bedienkomfort wurde verbessert und als neue Option ist jetzt eine hydraulische Tiefeneinstellung verfügbar. Köckerling bietet den [...]

Treffler Präzisions-Zinkenstriegel mit neuer Zinkendruckverstellung [21.11.07]

In der Biolandwirtschaft sind Zinkenstriegel zur Unkrautregulierung unverzichtbar und auch für konventionell wirtschaftende Betriebe sind sie nicht nur bei steigenden Preisen für Pflanzenschutzmittel eine lohnende Alternative zur Feldspritze. Seit Jahren in der Praxis [...]