Anzeige:
 
Anzeige:

Facelift für den Spezialtraktor Landini Rex

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.8.2016, 7:28

Quelle:
ltm-ME, Bild 1 +2: ltm-KE, Bild 3: Argo GmbH
www.argotractors.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Landini hat Motorhaube und Frontpartie der Spezialtraktoren-Serie Rex komplett neu aus witterungsresistenten Polymerwerkstoffen gestaltet. Das neue Design passt sich nicht nur der Familien-Optik an, sondern zeichnet sich nach Herstellerangaben auch durch hohe mechanische Härte aus.

Die umfangreiche Landini Serie besteht nach wie vor aus sieben Modellen, die alle in den zwei verschiedenen Versionen F und GE erhältlich sind; die 4-Zylinder-Modelle zusätzlich in der Version GT. Die Modelle Rex 70 und Rex 85 arbeiten mit 3-Zylinder-Perkinsmotoren (1103D-33TA), die über 3,3 l Hubraum verfügen und 50/68 und 58/79 kW/PS maximale Leistung bieten. In den restlichen Modellen kommt ein 4-Zylinder-Perkinsmotor (1104D-44T) mit 4,4 l Hubraum zum Einsatz, der im Rex 80 54,5/74 kW/PS, im Rex 90 61/83 kW/PS, im Rex 100 68/92,5 kW/PS, im Rex 110 75/102 kW/PS und im Rex 120 81/110,2 kW/PS maximale Leistung aufweist (alle Leistungsangaben sind Herstellerangaben ohne Angabe einer Norm). Alle Motorisierungen erfüllen laut Landini die EU Abgasnorm Stufe IIIA/Tier 3.

Die kleineren Landini Rex Spezialtraktoren (70, 80, 85, 90) können entweder mit dem mechanischen Wendegetriebe Synchro Shuttle oder dem hydraulischen Wendegetriebe Power Shuttle ausgerüstet werden, die Modelle Rex 100, 110 und 120 sind immer mit dem Power Shuttle Getriebe ausgestattet. Serienmäßig verfügen beide Varianten über 15 Vorwärts- und 15 Rückwärtsgännge, die sich optional beim Synchro Shuttle auf 20 und beim Power Shuttle auf bis zu 40 Vorwärts- und 40 Rückwärtsgänge steigern lassen.
Die elektrohydraulisch zuschaltbare Zapfwelle arbeitet serienmäßig mit den Drehzahlen 540/750 U/min; optional mit 540/1000 U/min.

Die Versionen F, GE und GT der Landini Rex Traktoren unterscheiden sich durch verschiedene Außenbreiten: Landini empfiehlt die Version Modell F für Obstanlagen mit engem Reihenabstand, die Version GE, wenn zusätzlich eine niedrige Bauhöhe erforderlich ist und die Version GT für Feldarbeiten und Obstanlagen mit breitem Reihenabstand.

Die Neugestaltung der Frontpartie der Rex Spezialtraktoren umfasst neben der Motorhaube und dem Kühlergrill auch zwei neue runde Scheinwerfer und die seitlich an der Motorhaube angebrachten Aufkleber mit dem 2012 eingeführten neuen Markenlogo. Auch der Fahrerplatz wurde optisch überarbeitet: Die Kunststoffteile des Armaturenbrettes sowie der Seitenkonsolen erhielten eine neue Farbe und bei der Kabinenversion wurde zusätzlich der Dachhimmel in einem neuen ansprechenden Farbton gestaltet.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Landini auf landtechnikmagazin.de:

Landini erweitert Serie 2 um Kabinenmodelle [13.2.17]

Landini zeigt die erst im Februar 2016 vorgestellte Serie 2 ergänzt um neue Kabinenmodelle; die Serie 2 ersetzte damals die Baureihe Mistral. Die Serie 2 umfasst im Gegensatz zu den Mistral-Traktoren nur drei Modelle im Leistungsbereich von 44 bis 55 PS. Bei der [...]

Landini Serie 6 und 7 T4i mit neuen Varianten und Stufenlos-Modellen sowie neuem 6-Zylinder 7-160 [14.2.16]

Zwei Jahre nach Einführung der Serie 6 und 7 T4i präsentierte Landini im vergangenen Jahr eine erste Überarbeitung dieser Traktoren und führte neben den neuen V-Shift Stufenlos-Modellen sowie dem neuen 6-Zylinder Lastschalt-Schlepper 7-160 Roboshift auch die beiden [...]

Landini führt neue Traktoren-Serie 6L ein [9.8.15]

Landini löst mit der neuen Serie 6L die Traktoren der Baureihe Landpower ab. Drei – 6-145L, 6-160L und 6-175L – statt vier Modelle, EU-3B-Vierzylinder- statt EU-3A-Sechszylinder-Motoren, ein nach oben verschobener Leistungsbereich, eine Motorhaube im aktuellen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Pfanzelt stellt neuen Kommunal-Geräteträger K-Trac vor [18.6.15]

Pfanzelt erweitert sein Traktoren-Programm und bietet zukünftig neben dem bekannten Systemschlepper Pm Trac den neuen Kommunal-Geräteträger K-Trac an. Der Pfanzelt K-Trac ist mit zwei unterschiedlichen Motorleistungen als K-Trac 2380 4f sowie als K-Trac 2385 4f [...]

Agritechnica Impressionen: Kleiner Rundgang über die Messe [20.11.07]

2.247 Unternehmen aus 36 Ländern präsentierten auf der Agritechnica 2007 ihre Neuheiten, Weiterentwicklungen und Produktpaletten. 340.000 Landwirte und Fachleute, darunter 71.000 aus dem Ausland, kamen vom 11. bis 17. November 2007 auf das Messegelände in Hannover, um [...]

New Holland zeigt neue Spezialtraktoren der Serie T4 V/N/F [17.1.17]

Die erneuerte Baureihe der T4 V/N/F New Holland Schmalspur-Traktoren umfasst vier Modelle für Wein- und Obstbau sowie Sonderkulturen, die einen maximalen Leistungsbereich von 75 bis 107 PS abdecken. Hauptmerkmale der Baureihe sind neue Motoren, das neue Blue Cab 4 [...]

Wadenbrunn 2010: Fendt stellt neuen Feldhäcksler Katana 65 vor [1.9.10]

Lange schon war er angekündigt, morgen ist es soweit: Auf dem Feldtag 2010 in Wadenbrunn stellt Fendt den neuen Feldhäcksler Katana 65 erstmals der Öffentlichkeit vor. Eines gleich vorweg: Die Spekulationen über bestimmte Ausstattungsmerkmale des Fendt-Häckslers – [...]