Anzeige:
 
Anzeige:

Fendt stellt neue 700 Vario Traktoren und weitere Neuheiten vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.8.2022, 14:12

Quelle:
ltm-ME, ltm-KE, Bilder: AGCO GmbH
www.fendt.com

9 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Fendt präsentierte heute seine Neuheiten für 2022 respektive 2023. Darunter dürfte die neue Generation der 700 Vario Traktoren für Fans der AGCO-Marke wohl die interessanteste sein. Aber auch bei den Mähdreschern, den Feldhäckslern und bei der Grünlandtechnik gibt es Neues. In diesem Artikel fassen wir die aktuellen Fendt Neuheiten kurz zusammen.

Mit den neuen 700 Vario Gen7 kommt bereits die siebte Generation der Baureihe auf den Markt. Mit den fünf Modellen 720, 722, 724, 726 und 728 deckt die neue Fendt Traktoren-Serie laut Hersteller einen Leistungsbereich von 147/203 bis 206/283 kW/PS ab. Beim Top-Modell 728 Vario gibt es zudem das Mehrleistungskonzept Fendt DynamicPerformance (DP), das bei Bedarf zusätzlich 20 PS Mehrleistung bereitstellt. Beim Motor wechselt Fendt den Hersteller: Statt wie bisher von einem Deutz-Motor, werden die neuen 700 Vario Schlepper von einem neuen Sechszylinder AGCO-Power-Motor mit laut Fendt 7,5 Liter Hubraum angetrieben, der selbstverständlich die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe V erfüllt. Neu bei den Fendt 700 Vario Traktoren ist auch das Vario-Getriebe TA 190 mit nur einem Fahrbereich von 0 km/h bis maximal 60 km/h. Zeitgleich mit den 700 Vario Gen7 Schleppern führt Fendt auch den neuen Frontlader Cargo Profi 6.100 ein.

Fendt zeigte die drei neuen Mähdrescher Corus 518, Corus 522 und Corus 526, die die Mähdrescher der E-Serie (Fendt 5185 E und Fendt 5225 E) ersetzen. Die neuen 5-Schüttler-Drescher liegen im Maximalleistungsbereich von 136/185 kW/PS bis 191/260 kW/PS. Im neuen Corus arbeitet ein 4-Zylinder AGCO Power Motor mit 4,9 l Hubraum angetrieben in den Modellen Corus 522 und Corus 526 ein 6-Zylinder AGCO Power Motor mit 7,4 l Hubraum. Der neue elektro-hydrostatische Fahrantrieb soll besonders feinfühlig reagieren. In der aus der E-Serie bekannten Kabine findet sich eine neue Armlehne.

Die Großmähdrescher Serie Fendt IDEAL (die auch Massey Ferguson verkauft) können sich über das automatisierte Vorgewendemanagement Variotronic Turn Assistant für präzisere Flächenbearbeitung und über neue Längen und Höhen für das Entladerohr freuen. Diese bahnbrechenden Neuigkeiten kann man dann in der Kabine mit besserer Geräuschdämmung, neuen Ablagemöglichkeiten und einer neuen Kühlbox genießen.

Mit dem neuen Katana 850 betritt Fendt das Feldhäcksler-Leistungssegment oberhalb von 800 PS. Konkret leistet der Liebherr 18-Liter-Sechszylinder-Motor im neuen Katana 850 laut Fendt 623/847 kW/PS. Für eine hohe Durchsatzleistung wurde für den Katana 850 laut Fendt der Gutfluss optimiert. Passend dazu kann der Fendt Katana mit dem zwölfreihigen Kemper Mais-Vorsatz 490plus ausgestattet werden.

Für die Saison 2023 kündigt Fendt bei der selbstfahrenden Feldspritze Rogator 600 Neuerungen an, die für mehr Präzision respektive Komfort bei der Arbeit sorgen sollen. Zu nennen sind hier die überarbeitete Gestängehöhenführung, Düsenstöcke mit einer neuen elektronisch-pneumatischen Steuerung sowie ein komplett überarbeiteter Flüssigkeitskreislauf inklusive der neuen kontinuierlichen Tankreinigung Fendt ContiRinse. Für mehr Komfort gibt es darüber hinaus auch Neuerungen an und in der Kabine (Fendt Vision Cab) der Rogator 600.

Bei den Quaderballenpressen führt Fendt ab dem Modelljahr 2023 einen neue Pickup mit nun fünf Zinkenreihen und serienmäßigen, neuen Kunststoffabstreifern ein. Presskanal und Vorpresskammer wurden laut Fendt ebenfalls überarbeitet und die Ballenrutsche kann jetzt von der Traktorkabine aus hochgeklappt werden. Komplett überarbeitet wurde laut Hersteller zudem die Elektronik der Quaderballenpressen inklusive Update für die Bale Create Benutzeroberfläche. Durch die neue Elektronik sind bei den Fendt Pressen jetzt auch der Einsatz des Telemetriesystems Fendt Connect sowie die Steuerung des Traktors durch die Quaderballenpresse via TIM (Tractor Implement Management) möglich.

Für die Fendt Rotana Solo-Rundballenpressen sind optional Fendt Loadsensing-Profi-Funktionen oder Fendt TIM-Profi-Funktionen neu verfügbar. Hierzu zählen unter anderem eine neue Wiegefunktion, die Automatisierung des Ballenauswurfes, die automatische Reinigung der Messerschlitze, das automatisierte Anhalten nach dem Bindevorgang (nur in Verbindung mit TIM) und eine neue Feuchtigkeitsanalyse. Servicearbeiten an den Fendt Rotana Pressen sollen durch eine neue LED-Wartungsbeleuchtung und bei den variablen Rundballenpressen durch eine automatische Lagerschmierung vereinfacht werden.

Das Heckmähwerk Fendt Slicer 860 ist seit Juli 2022 auch als Slicer 860 KC mit Zinkenaufbereiter, sowie als Slicer 860 RC mit Rollenaufbereiter bestellbar. Die Slicer 860 RC sind optional mit dem Direktantrieb RC DUO Drive erhältlich, bei dem beide Rollen angetrieben werden. Ein neuer Stirnradmähbalken mit Großscheiben mit großem Überschnitt zwischen den Mähscheiben soll besonders flexibel und verschleißarm arbeiten. Neu ist auch die ECO-Option, bei der das Mähwerk mit einer reduzierten Zapfwellendrehzahl von 850 U/min angetrieben wird.

Der Vierkreiselschwader Fendt Former 14055 PRO mit einer Arbeitsbreite von 10,50 m bis 13,80 m lässt sich mit der neuen Rechhöhen-Anpassung flexHIGH ausrüsten, die die Arbeitshöhe der Zinken automatisch an die Fahrgeschwindigkeit anpasst. Fendt gapControl prüft konstant die Überlappung der vorderen und hinteren Kreisel und stellt diese auf dem Display dar. Das integrierte Schwader-Managementsystem myMemory speichert Einstellungen wie die Arbeitsbreite, Schwadbreite und Rechhöhe ab. Optional sind nun auch flachdichtende Hydraulikkupplungen erhältlich. Der Former 14055 PRO bietet außerdem ein neues optionales LED-Paket fünf Hochleistungs-LED-Arbeitsscheinwerfern und ein neues Design, das eine Haube aus Kunststoff umfasst, unter der die Hydraulikkomponenten verlaufen.

AutorIn:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Fendt Neuheiten 2024: Traktoren-Zubehör und Grünlandtechnik [16.6.24]

Fendt führt 2024 neues, nachrüstbares Zubehör für seine Traktoren ein. Neu im Bereich der Fendt Grünfutter-Erntetechnik sind in 2024 die Zweikreisel-Mittelschwader Former C und optionale Ausstattungen für die variablen Press-Wickelkombination Rotana Combi. Wem die [...]

Fendt präsentiert neue 600 Vario Traktoren und weitere Agritechnica 2023 Neuheiten [22.10.23]

Fendt zeigt auf der Agritechnica 2023 als Neuheiten die neue Vierzylinder-Traktoren-Baureihe 600 Vario, den neuen batterie-elektrischen Schmalspurtraktor e107 V Vario, einige neue optionale Ausstattungen für diverse Traktoren-Baureihen, ein vollelektrisches Gespann aus [...]

Fendt präsentiert Wasserstofftraktor-Prototyp [28.2.23]

Anlässlich eines Wasserstoffgipfels, zu dem das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gestern nach Straubing einlud, stellte Fendt den ersten Prototypen eines Wasserstofftraktors aus. Auf dem Wasserstoffgipfel in Straubing wurden [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Pöttinger zeigt auf der SIMA neue, leichte Kreiseleggen-Baureihe LION 103 [26.2.15]

Zur SIMA 2015 erweitert Pöttinger die LION Kreiseleggen um die leichtere Baureihe LION 103, die in zwei neuen Linien vorgestellt wird. Bei den zwei Linien handelt es sich um die LION 103 CLASSIC und die LION 103, die beide in 3 m Arbeitsbreite mit 10 oder 12 Kreiseln [...]

SILOKING SelfLine Smart 5 – der neue selbstfahrende Futtermischwagen für kleinere und spezialisierte Betriebe [26.11.13]

Mayer Maschinenbau präsentierte auf der Agritechnica 2013 erstmals den neuen selbstfahrenden Futtermischwagen SILOKING SelfLine Smart 5 mit 5 cbm Behältervolumen. Entwickelt hat Mayer den neuen SILOKING Selbstfahrer insbesondere für die neuen wachsenden Exportmärkte. [...]

Horsch präsentiert Pneumatikdüngerstreuer Leeb Xeric 14 FS und Agritechnica 2023 Neuheiten [10.9.23]

Zur Agritechnica 2023 wird Horsch eine Vielzahl an komplett neuen Maschinen präsentieren. Aufsehenerregend ist sicherlich der neue Pneumatik-Düngerstreuer Leeb Xeric 14 FS, mit dem Horsch in einen komplett neuen Bereich vorstößt. Im Bereich Pflanzenschutz wird das [...]

Challenger präsentiert CH1700 Scheibeneggen für den europäischen Markt [4.9.14]

Auf dem Fendt Feldtag in Wadenbrunn 2014 zeigte Challenger mit den CH1700 Scheibeneggen erstmals Bodenbearbeitungsgeräte für den europäischen Markt. AGCOs Programm für Aussaat und Bodenbearbeitung beinhaltet neben Scheibeneggen auch Grubber, pneumatische Sämaschinen [...]