Anzeige:
 
Anzeige:

Fendt bietet flachdichtende Hydraulikkupplung für Fendt 800 Vario und Fendt 900 Vario an

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.3.2017, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bilder: AGCO GmbH
www.fendt.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie Fendt kützlich mitteilte, werden die flachdichtenden Hydraulikkupplungen (FFC) ab sofort für die Baureihen Fendt 800 Vario, 900 Vario und Fendt 1000 Vario optional und ohne Aufpreis gegenüber den vergleichbaren konventionellen Standardkupplungen angeboten. Fendt wurde auf der Agritechnica 2013 für die neue Kupplung ausgezeichnet (mehr hierzu im Artikel „Agritechnica-Silbermedaille für neu entwickelte Hydraulikkupplung von Fendt”).

Interessant am FFC-Kupplungssystem ist vor allem die Wahlmöglichkeit – in den Hydraulikblock kann sowohl die normale ½-Zoll-Kupplung als auch die ¾-Zoll-Kupplung, aber auch die von Fendt entwickelte flachdichtende 5/8-Zoll-Kupplung eingeschraubt werden, um keine komplette Umrüstung des Betriebes zu erfordern. Fendt betont, dass sich die Einsätze mit dem flexiblen Cartridge Einsatz am Traktor schnell und komfortabel austauschen lassen.
Bei der Bedienung des neuen FFC-Systems wurde nach Firmenangaben bewährtes wie die Hebelbedienung zum An- und Abkuppeln, die mögliche Kupplung unter Druck, die Farbkodierung und die Abreißsicherung beibehalten. Eine weitere Beschleunigung des Ankuppelns soll das Fendt Kuppelschild bewirken, an das vier Schläuche angeschlossen werden können, und mit dem sich Verwechslungen der Hydraulikschläuche verhindern lassen. Zentrierbohrungen helfen den korrekten Anschluss sicherzustellen. Wird bei unterschiedlichen Traktoren immer gleich angekuppelt, sollten mit einer vorprogrammierten TeachIn Sequenz keine Fehlbedienungen passieren.

Nun aber zur flachdichtenden Kupplung selbst: Fendt ist überzeugt, durch die Flat Face Kupplungen Öleinträge in den Boden zu verhindern, Schmutzeinträge in den Hydraulikkreislauf zu vermindern und die Wartung zu vereinfachen. Die Fendt FFC-Kupplung soll durch ihre flachdichtende Bauweise doppelseitig und unter vollem Druck kuppelbar sein und so Leckölverluste und damit Druckverluste vermeiden. Fendt unterstreicht, dass die Flat Face Kupplungen standardmäßig hohe Durchflussmengen aufweisen: 140 l für die Heckventile 1 bis 6 oder optional bis zu 170 l am vierten Heckventil. Die verminderten Schmutzeinträge in den Hydraulikkreislauf (und damit verlängertes Filterwechselintervall) führt Fendt übrigens auf die glatte Oberfläche der Kupplungen und eine damit verbundene einfachere Reinigung zurück. Die Wartung wird nach Firmenangaben dadurch vereinfacht, dass Teile der Kupplungs-Einsätze zerlegbar sind und Reparaturarbeiten aufgrund beschädigter Kupplungen und Stecker eine Ausnahme darstellen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Fendt stellt neue 700 Vario Traktoren und weitere Neuheiten vor [26.8.22]

Fendt präsentierte heute seine Neuheiten für 2022 respektive 2023. Darunter dürfte die neue Generation der 700 Vario Traktoren für Fans der AGCO-Marke wohl die interessanteste sein. Aber auch bei den Mähdreschern, den Feldhäckslern und bei der Grünlandtechnik gibt es [...]

Zukünfig keine Fendt Saaten-Union Feldtage mehr [5.5.22]

Wie AGCO / Fendt mitteilt, wird es keine Fendt Saaten-Union Feldtage auf dem Hofgut Wadenbrunn mehr geben. Das betrifft nicht nur den Feldtag 2022 sondern auch die Zukunft. Der letzte große Fendt Saaten-Union Feldtag auf dem Hofgut in Wadenbrunn fand 2018 mit nach [...]

Selbstreinigender Luftfilter von Fendt gewinnt Agritechnica 2022 Silbermedaille [14.1.22]

Am 7. Dezember zeichnete die Neuheitenkommission der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) das selbstreinigende Luftfiltersystem von AGCO / Fendt mit dem Innovation Award Agritechnica 2022 in Silber aus (siehe Artikel „Innovation Award Agritechnica 2022: Eine [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere stattet Kompakttraktoren der 5R Serie mit neuen Motoren aus [2.4.18]

Die von John Deere als echte Bauernschlepper konzipierte Kompakt-Traktorenserie 5R wurde 2016 mit Motoren vorgestellt, die lediglich die Abgasnorm IIIB erfüllten – nicht unerwartet folgt daher für den 5090R, 5100R, 5115R und 5125R jetzt die Umrüstung auf [...]

New Holland stellt neue Generation der T7 Traktoren vor [25.3.15]

Dass sich die Traktoren der Marken New Holland und Case IH gemeinsame Plattformen teilen, ist ein offenes Geheimnis. So nimmt es nicht wunder, dass New Holland den Traktoren der T7 Serie jetzt die gleichen technischen Neuerungen sowie das Update auf die Abgasnorm EU Stufe [...]

Kverneland erweitert Säkombination u-drill um neue Arbeitsbreiten und Funktionen [7.4.16]

Die 2013 vorgestellte Säkombination Kverneland Accord u-drill bekommt Zuwachs: Einerseits präsentiert Kverneland die Dünger-Saat-Version u-drill plus, anderseits zeigt Kverneland die u-drill in neuen Arbeitsbreiten. Zusätzlich hat Kverneland ein neues Dosiergerät [...]

Neue Horsch Joker RT in 5 bis 8 m Arbeitsbreite mit Mittelfahrwerk [9.11.14]

Horsch überarbeitet zur neuen Preisliste (gültig ab Oktober) die gezogenen Kurzscheibeneggen Joker 5 RT, Joker 6 RT und Joker 8 RT. Zum einen wurden die neuen Horsch Joker 5-8 RT mit einem Mittelfahrwerk ausgestattet, zum anderen steht eine neue Packervariante zur [...]