Anzeige:
 
Anzeige:

Fendt bietet flachdichtende Hydraulikkupplung für Fendt 800 Vario und Fendt 900 Vario an

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.3.2017, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bilder: AGCO GmbH
www.fendt.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie Fendt kützlich mitteilte, werden die flachdichtenden Hydraulikkupplungen (FFC) ab sofort für die Baureihen Fendt 800 Vario, 900 Vario und Fendt 1000 Vario optional und ohne Aufpreis gegenüber den vergleichbaren konventionellen Standardkupplungen angeboten. Fendt wurde auf der Agritechnica 2013 für die neue Kupplung ausgezeichnet (mehr hierzu im Artikel „Agritechnica-Silbermedaille für neu entwickelte Hydraulikkupplung von Fendt”).

Interessant am FFC-Kupplungssystem ist vor allem die Wahlmöglichkeit – in den Hydraulikblock kann sowohl die normale ½-Zoll-Kupplung als auch die ¾-Zoll-Kupplung, aber auch die von Fendt entwickelte flachdichtende 5/8-Zoll-Kupplung eingeschraubt werden, um keine komplette Umrüstung des Betriebes zu erfordern. Fendt betont, dass sich die Einsätze mit dem flexiblen Cartridge Einsatz am Traktor schnell und komfortabel austauschen lassen.
Bei der Bedienung des neuen FFC-Systems wurde nach Firmenangaben bewährtes wie die Hebelbedienung zum An- und Abkuppeln, die mögliche Kupplung unter Druck, die Farbkodierung und die Abreißsicherung beibehalten. Eine weitere Beschleunigung des Ankuppelns soll das Fendt Kuppelschild bewirken, an das vier Schläuche angeschlossen werden können, und mit dem sich Verwechslungen der Hydraulikschläuche verhindern lassen. Zentrierbohrungen helfen den korrekten Anschluss sicherzustellen. Wird bei unterschiedlichen Traktoren immer gleich angekuppelt, sollten mit einer vorprogrammierten TeachIn Sequenz keine Fehlbedienungen passieren.

Nun aber zur flachdichtenden Kupplung selbst: Fendt ist überzeugt, durch die Flat Face Kupplungen Öleinträge in den Boden zu verhindern, Schmutzeinträge in den Hydraulikkreislauf zu vermindern und die Wartung zu vereinfachen. Die Fendt FFC-Kupplung soll durch ihre flachdichtende Bauweise doppelseitig und unter vollem Druck kuppelbar sein und so Leckölverluste und damit Druckverluste vermeiden. Fendt unterstreicht, dass die Flat Face Kupplungen standardmäßig hohe Durchflussmengen aufweisen: 140 l für die Heckventile 1 bis 6 oder optional bis zu 170 l am vierten Heckventil. Die verminderten Schmutzeinträge in den Hydraulikkreislauf (und damit verlängertes Filterwechselintervall) führt Fendt übrigens auf die glatte Oberfläche der Kupplungen und eine damit verbundene einfachere Reinigung zurück. Die Wartung wird nach Firmenangaben dadurch vereinfacht, dass Teile der Kupplungs-Einsätze zerlegbar sind und Reparaturarbeiten aufgrund beschädigter Kupplungen und Stecker eine Ausnahme darstellen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Fendt wird Modellprojekt für Corona-Impfungen in Betrieben [6.5.21]

Wie AGCO/Fendt mitteilt, wurde das Unternehmen vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) für das Modellprojekt zur Einbindung der Betriebsärzt*Innen in die Impfstrategie ausgewählt. Bei Fendt in Marktoberdorf sollen ab Mai Mitarbeiter*Innen [...]

Fendt stellt neue Einzelkornsämaschine MOMENTUM für Osteuropa vor [4.4.21]

Mit den MOMENTUM 16 und 24 präsentiert Fendt die Großflächen-Einzelkornsämaschine mit 12 respektive 18 m Arbeitsbreite mit Reihendüngerstreuer für den osteuropäischen Markt. Die MOMENTUM 24, 30 und 40 wurden 2019 für den brasilianischen Markt entworfen und wurden [...]

Neue Gestängebreiten für Pflanzenschutzspritzen Fendt Rogator 300 und Fendt Rogator 600 [17.2.21]

Fendt zeigt neue Gestängebreiten für die gezogene Pflanzenschutzspritze Fendt Rogator 300 und den Pflanzenschutz-Selbstfahrer Fendt Rogator 600, die beide nach Unternehmensangaben am Standort Hohenmölsen produziert werden. Für die Pflanzenschutzspritzen Fendt [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Mehr Sicherheit und Komfort mit dem neuen hydraulisch klappbaren düvelsdorf Ballenspieß [5.3.21]

Düvelsdorf bringt einen neuen Ballenspieß auf den MArkt, der sich hydraulisch ein- und ausklappen lässt. Sicherheit und Übersicht bei Straßenfahrten mit dem im Frontlader angebauten Werkzeug werden so deutlich verbessert. Beim sogenannten „Ballenspieß [...]

Vakutec führt neuen VarioFlex+ Schleppschuhverteiler ein [30.8.20]

Als besonders geländetauglich bezeichnet Vakutec den neuen Schleppschuhverteiler VarioFlex+. Der österreichische Hersteller erweitert damit sein Schleppschlauch-/Schleppschuhverteiler-Programm um eine Variante, die auch auf hängigen oder stark kuppierten Flächen eine [...]

Neuer Maisvorsatz Krone XCollect für Feldhäcksler BiG X [21.10.18]

Der neue dreiteilige Maisvorsatz Krone XCollect, der ab sofort alternativ zu den EasyCollect-Baureihen für die Feldhäcksler BiG X zur Verfügung steht, ist in drei Arbeitsbreiten erhältlich und zeichnet sich durch getrennte Antriebsstränge für Schneiden und Fördern [...]

Farmtrac präsentiert mit 6090E ersten Hybrid-Konzepttraktor [25.5.20]

Der polnische Hersteller Farmtrac Tractors Europe stellt mit dem 6090E einen selbst entwickelten Hybrid-Traktor mit 90 PS vor, der sowohl von einem Dieselmotor, als auch von einer Batterie angetrieben wird. Farmtrac (ein Tochterunternehmen der indischen Escorts Limited) [...]

Dewulf führt neue Generation selbstfahrender Klemmbandroder der ZK-Serie ein [19.4.16]

Dewulf erneuert seine selbstfahrenden Zupfroder der ZK-Serie und stellt mit dem zweireihigen ZKIISE und dem dreireihigen ZKIIISE Karotten-Erntemaschinen mit neuen Motoren und verbesserten Funktionen vor. Beide Modelle sind mit einem Ablade-Elevator ausgestattet. [...]

Neue New Holland Teleskoplader-Baureihe TH [11.3.19]

New Holland stellt die neue Teleskoplader-Baureihe TH vor, die die sechs Modelle TH6.32, TH6.36, TH7.32, TH7.37, TH7.42 und TH9.35 umfasst und sich von den Vorgängern der LM-Baureihe durch ein neues Getriebe, neue Typenbezeichnungen und ein neues Farbdesign unterscheidet. [...]