Anzeige:
 
Anzeige:

Fendt präsentiert neue Ausstattungspakete für 300, 500 und 700 Vario Traktoren

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.4.2017, 7:31

Quelle:
ltm-ME, Bild: AGCO GmbH
www.fendt.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Hinblick auf die Agritechnica 2017 erweitert Fendt die Ausstattungsvarianten für die Fendt Traktoren-Baureihen 300, 500 und 700 Vario, und bietet damit die Möglichkeit, die Spurführung VarioGuide schon ab 100 PS zu ordern. Die neuen Pakete sind ab sofort in der Preisliste und sollen ab Juli 2017 ausgeliefert werden.

Insgesamt bietet Fendt die vier Ausstattungsvarianten Power, PowerPlus, Profi und ProfiPlus für die Baureihen 300 Vario bis 1000 Vario an. Power wird von Fendt als umfassende Serienausstattung mit ideal abgestimmtem Funktionspaket definiert, PowerPlus als umfassende Serienausstattung mit ideal abgestimmtem Funktionspaket inklusive automatischen Assistenzsystemen, Profi als maßgeschneiderte Profi-Ausstattung mit vollwertigem Funktionsumfang und Mehrleistung für hohe Ansprüche (Profi ist nicht für Fendt 300 Vario erhältlich) und ProfiPlus als wegweisendes Innovationspaket mit automatischen Assistenzsystemen für effiziente Höchstleistung.

Wirklich neu ist die Möglichkeit, die Fendt 300 Vario als ProfiPlus mit 7-Zoll-Terminal zu ordern und damit die Modelle Fendt 310, 311, 312 und 313 Vario mit dem voll integrierten Spurführungssystem VarioGuide zu bestellen. Um die Signalgenauigkeit auf die jeweiligen Bedürfnisse abzustimmen, stehen der NovAtel Receiver und der Trimble Receiver mit unterschiedlichen Genauigkeitsstufen von VarioGuide Standard mit +/- 20 cm bis VarioGuide RTK Genauigkeit +/- 2 cm zur Auswahl.
In dieser Ausstattungsvariante bietet Fendt außerdem optional eine externe Hydraulikbetätigung an, die jetzt auch für die rechte Seite zur Verfügung steht, um beispielsweise einen hydraulischen Oberlenker zu bedienen.

Für die Fendt 500 Vario und Fendt 700 Vario ist die PowerPlus Variante neu. Fendt erläutert, dass sich dieses Ausstattungspaket für Betriebe empfiehlt, die einerseits einen geringeren technischen Ausrüstungsbedarf in Bezug auf Hydraulikpumpe, Ventilanzahl oder Terminal haben, trotzdem aber von der hohen Wirtschaftlichkeit der Spurführung profitieren möchten. Auch hier stehen die erwähnten Genauigkeiten zur Auswahl. Fendt unterstreicht, dass in der Baureihe Fendt 700 Vario über 60 Prozent der Traktoren mit einer Vorbereitung von Spurführung bestellt werden. Der Fendt 500 Vario und 700 Vario PowerPlus sind optional mit Rückfahrwarnton und zusätzlicher ISOBUS Gerätesteuerung erhältlich. Zusätzlich ist die 700er PowerPlus Baureihe auf Wunsch mit einer automatischen Lenkbremse bestellbar.

Des Weiteren werden bei allen Traktoren vom Fendt 300 Vario bis zum Fendt 1000 Vario schon ab Mitte 2017 die von der EU Verordnung Nr. 167/2013 geforderten Typgenehmigungen für land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge umgesetzt (gültig ab 01. Januar 2018). Serienmäßig werden alle Fendt Traktoren mit Weitwinkelspiegeln für eine bessere Rundumsicht und damit erhöhte Sicherheit ausgestattet. Die optional bestellbare Rundumleuchte gibt es zukünftig mit sehr langlebigen und leuchtstarken LED Dioden.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Fendt und Saaten-Union laden zum großen Feldtag 2018 in Wadenbrunn [27.7.18]

Gute Nachrichten für alle Fans und Freunde der Marke Fendt und solche die es werden wollen: Nachdem der Feldtag in Wadenbrunn 2016 zum Bedauern vieler Fendt-Enthusiasten abgesagt worden war, findet am 23. August 2018 eine Neuauflage der beliebten Traditionsveranstaltung [...]

Fendt erweitert Besucherzentrum Fendt Forum [15.7.18]

Die Bauarbeiten für den nächsten Bauabschnitt des Fendt Forums, durch den der Ausstellungsbereich vergrößert wird, beginnen im Juli 2018. Der dritte Bauabschnitt des Fendt Forums, indem sich die Ausstellungsräume, der Fendt Shop sowie das Dieselross Restaurant befinden [...]

Fendt zeigt 48-Volt-Schnittstelle für Anbaugeräte [8.7.18]

Fendt stellt eine 48-Volt-Serienlösung für Traktoren der mittleren und großen Baureihen vor, durch die die Traktoren bis zu 10 kW elektrische Leistung für Anbaugeräte anbieten. Als Schnittstelle dient die leicht modifizierte AEF Hochvoltschnittstelle. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Krone erweitert AX Ladewagen um Häckselaufbau [31.3.17]

Mit der Einführung eines neuen Häckselaufbaus verwandelt Krone seine Baureihe der AX Ladewagen in echte Doppelzweckwagen, wie sie gerade beim überbetrieblichen Einsatz beliebt sind. Neben des neuen Aufbaus zeigt Krone ein neues Design und einige Detailverbesserungen. [...]

Neue New Holland IntelliCruise Durchsatzreglung: Ballenpresse steuert Traktorgeschwindigkeit [6.4.15]

Für die Großballenpressen BigBaler 1270 und 1290 in der Standard- und CropCutter-Version bietet New Holland jetzt die neue IntelliCruise Durchsatzregelung an. In Verbindung mit den neuen T7 AutoCommand Traktoren, die mit dem ISOBUS-Klasse-III-komaptiblen IntelliView [...]

Krone fährt mit neuer kleiner Profi-Mähwerks-Baureihe ActiveMow vor [12.10.15]

Mit den neuen seitlich angelenkten Mähwerken ActiveMow lanciert Krone 5 Modelle in Arbeitsbreiten von 2,05 bis 3,61 m. Die neuen ActiveMow Mähwerke wurden trotz ihrer geringen Größe mit Profi-Ausstattungen wie Mähholm mit SmartCut-Effekt, Mähholmsicherung SafeCut, [...]

Fliegl mit neuem Gülle-Schleppschuhverteiler Skate [4.10.16]

Mit dem Skate führt Fliegl einen neuen Schleppschuhverteiler für die bodennahe und streifenförmige Gülleausbringung auf Acker- und Grünland ein. Der neue Skate Schleppschuhverteiler wird von Fliegl als Skate 90 mit 9 m, Skate 120 mit 12 m und Skate 150 mit 15 m [...]