Anzeige:
 
Anzeige:

John Deere stattet Kompakttraktoren der 5R Serie mit neuen Motoren aus

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.4.2018, 7:28

Quelle:
ltm-ME, Bild: John Deere GmbH & Co. KG
www.johndeere.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die von John Deere als echte Bauernschlepper konzipierte Kompakt-Traktorenserie 5R wurde 2016 mit Motoren vorgestellt, die lediglich die Abgasnorm IIIB erfüllten – nicht unerwartet folgt daher für den 5090R, 5100R, 5115R und 5125R jetzt die Umrüstung auf Stufe-IV-Motoren. Mehr zur Einführung der 5R-Traktoren erfahren Sie übrigens hier: „Bauernschlepper: John Deere präsentiert neue Kompakttraktoren der Serie 5R“.

John Deere setzt bei den 4-Zylindermotoren weiterhin auf seine Nur-Diesel-Strategie und baut John Deere PWX 4,5-Liter-Motoren ein, die die Abgasnorm der EU Stufe IV/Tier 4f durch den Einsatz einer gekühlten Abgasrückführung (EGR), eines Dieseloxydationskatalysators (DOC) und eines Dieselpartikelfilters (DPF) erfüllen. Im 5090R bietet der Motor nach wie vor laut John Deere nach 978/68/EG eine Nennleistung von 67/90 kW/PS, im 5100R 74/100 kW/PS, im 5115R 85/115 kW/PS und im 5125R 92/125 kW/PS – ebenfalls unverändert ist die Verwendung des Transport Managament Systems (TPM), das bei Transporteinsätzen 10 zusätzliche PS generiert.

Auch die drei Möglichkeiten der Getriebeausstattung sind unverändert: CommandQuad-Schaltgetriebe, CommandQuad-Getriebe mit Auto-Funktion und Command8-Getriebe mit Auto- und ECO-Funktion; die Höchstgeschwindigkeit liegt immer bei 40 km/h.
Bei der Hydraulik bieten die neuen Stufe-IV-5R beim offenen Hydrauliksystem eine Standardpumpe mit einer Förderleistung von 96 l/min statt der ursprünglichen 73 l/min. Optional ist auch weiterhin druck- und mengengesteuerten PFC-Hydraulik mit einer Förderleistung von 117 l/min erhältlich.

Die neuen Motoren kommen naturgemäß auch in der schmalen Version der John Deere 5R Traktoren, der Serie 5RN, zum Einsatz, die sich mit ihrer geringen Breite von 1,7 m besonders für enge Reihenkulturen, andere Sonderkulturen und Weingüter eignet. Die Modelle 5090RN, 5100RN, 5115RN und 5125RN verfügen über eine schmale Kabine und einen mechanischen Frontantrieb.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere stellt neue variable Mähdrescher-Schneidwerke 700X und Pickup 615P vor [8.7.19]

Im Bereich der Mähdrescher-Erntevorsätze führt John Deere die neuen variablen Schneidwerke der Serie 700X und die Pickup 615P ein. Analog zu den kürzlich vorgestellten Neuerungen bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie (siehe Artikel: „Neues bei den John Deere [...]

Neues bei den John Deere Mähdreschern der W-, T- und S-Serie zur Saison 2020 [30.6.19]

Für das Modelljahr 2020 führt John Deere bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie kleinere Neuerungen ein, die insbesondere auf eine einfachere Bedienung abzielen. Alle Mähdrusch-Neuheiten sollen laut Unternehmensangaben ab August 2019 bestellbar sein. Als neues [...]

John Deere: 1,1 Milliarden US-Dollar Nettogewinn im 2. Quartal 2019 [17.6.19]

Deere & Company verzeichnet nach eigenen Angaben im zweiten Quartal des Geschäftsjahres (28. April 2019) einen Nettogewinn von 1,135 Milliarden US-Dollar oder 3,52 US-Dollar je Aktie. Im Vorjahr belief sich der auf Deere & Company entfallende Nettogewinn im zweiten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

RHEA: Roboter Flotten für hoch effektive Land-und Forstwirtschaft [19.11.13]

Mit einer Roboter-Flotte, die aus zwei Dronen, und drei Boden-Robotern besteht, werden Anwendungen für den landwirtschaftlichen Bereich voll automatisiert koordiniert. RHEA, ein von der europäischen Union gefördertes Projekt, beschäftigt sich mit der Konzeption, [...]

Annaburger zeigt Muldenkipper Hardliner 22.15 [14.11.16]

Mit dem neuen Hardliner 22.15 präsentiert Annaburger einen traktorgezogenen Halfpipe-Kipper für den Baustellen-Betrieb. Hauptaugenmerk lag bei der Konstruktion des neuen Hardliner 22.15 auf einem hohen Kippwinkel und der Standsicherheit. Um dem neuen Muldenkipper [...]