Anzeige:
 
Anzeige:

John Deere stellt neue 6R-Traktoren mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.7.2015, 7:20

Quelle:
ltm-KE/Bild: John Deere GmbH & Co. KG
www.johndeere.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Nachdem John Deere im vergangenen Jahr bereits die Modelle 6175R, 6195R und 6215R mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung zur Einhaltung der Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 final vorgestellt hatte, folgen jetzt die kleineren Sechzylinder- und Vierzylinder-Typen der Serie 6R. Neben der neuen Motorisierung bieten die neuen, laut John Deere ab August 2015 bestellbaren, Modelle 6110R, 6120R, 6130R, 6135R, 6145R und 6155R nur geringfügige Modifikationen weniger Ausstattungsdetails.

Die neuen Vierzylinder-Traktoren 6110R, 6120R, 6130R und 6135R werden von John Deere PowerTech PSS Motoren mit 4,5 l Hubraum angetrieben, bei den neuen Sechszylinder-Modellen 6145R und 6155R kommen John Deere PowerTech PVS Motoren mit 6,8 l Hubraum zum Einsatz. Die Nennleistung beziffert John Deere nach 97/68 EC mit 81/110 kW/PS für den 6110R, 88/120 kW/PS für den 6120R, 96/130 kW/PS für den 6130R, 99/135 kW/PS für den 6135R, 107/145 kW/PS für den 6145R sowie 114/155 kW/PS für den 6155R. Alle Modelle verfügen über das Intelligente Power Management (IPM). Die mittels IPM erreichbare maximale Motorleistung gibt John Deere (ohne Angabe einer Norm) mit 99/135 kW/PS beim 6110R, 107/145 kW/PS beim 6120R, 114/155 kW/PS beim 6130R, 122/166 kW/PS beim 6135R, 141/192 kW/PS beim 6145R und 149/202 kW/PS beim 6155R an. Wie bei den bereits erwähnten großen Sechszylinder-Modellen (siehe hierzu auch Artikel John Deere überarbeitet große Modelle der Baureihe 6R), kann John Deere auch bei den neuen 6110R bis 6155R für die Einhaltung der Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 final nicht auf den Einsatz der SCR/AdBlue-Technik verzichten. Offensichtlich tut sich John Deere jedoch nach wie vor mit dem Umschwenken von der recht vollmundig propagierten „Nur-Diesel-Strategie“ etwas schwer und spricht offiziell von einem Dieselemissionsflüssigkeits-Systeme (DEF) – eine hierzulande eher ungebräuchliche Bezeichnung für die SCR/AdBlue-Technik. Ein Schelm, wer hier John Deere ob dieser Verklausulierung böse Absichten unterstellen möchte...
Im Zusammenhang mit den neuen Motoren sei noch erwähnt, das der zur Abgasnachbehandlung zusätzlich verbaute Dieselpartikelfilter laut John Deere auf die Lebensdauer des Motors ausgelegt sein soll und das Motorölwechselintervall bei den Sechszylinder-Motoren der Modelle 6145R und 6155R auf 750 Betriebsstunden erhöht werden konnte.

Wie gehabt, bietet John Deere auch für die neue Generation der Traktoren-Serie 6R mehrere Getriebe-Varianten zur Auswahl. So gibt es für alle Typen wahlweise die bekannten Lastschalt-Getriebe PowrQuad Plus, AutoQuad Plus und AutoQuad Plus EcoShift oder das stufenlose AutoPowr-Getriebe. Für die Modelle 6145R und 6155R ist darüber hinaus auch das John Deere DirectDrive Doppelkupplungsgetriebe erhältlich.

Die neben den Motoren bei den 6R Traktoren durchgeführten Neuerungen bleiben überschaubar. Hier nennt John Deere die CommandARM Bedienelemente, einen programmierbaren elektronischen Joystick für Hydraulikanwendungen, das neue CommandCenter Touchscreen-Display der vierten Generation sowie eine überarbeitete TLS+ Vorderachsfederung, die jetzt ein verbessertes Lenk- und Fahrverhalten auf der Straße bieten soll. Im Bereich der Hydraulik weist John Deere auf die Ausrüstungsmöglichkeit der neuen 6R-Traktoren mit bis zu sechs Zusatzsteuergeräten mit eigenen Druckentlastungshebeln, drei zusätzlichen Zwischenachs-Steuergeräten, Power-Beyond-Hydrauliksystem sowie einem Premium-Frontkraftheber hin.

John Deere zeigt die neuen 6R-Traktoren und weitere Neuheiten auf der Agritechnica 2015 in Halle 13 auf Stand E30.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere stellt neue variable Mähdrescher-Schneidwerke 700X und Pickup 615P vor [8.7.19]

Im Bereich der Mähdrescher-Erntevorsätze führt John Deere die neuen variablen Schneidwerke der Serie 700X und die Pickup 615P ein. Analog zu den kürzlich vorgestellten Neuerungen bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie (siehe Artikel: „Neues bei den John Deere [...]

Neues bei den John Deere Mähdreschern der W-, T- und S-Serie zur Saison 2020 [30.6.19]

Für das Modelljahr 2020 führt John Deere bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie kleinere Neuerungen ein, die insbesondere auf eine einfachere Bedienung abzielen. Alle Mähdrusch-Neuheiten sollen laut Unternehmensangaben ab August 2019 bestellbar sein. Als neues [...]

John Deere: 1,1 Milliarden US-Dollar Nettogewinn im 2. Quartal 2019 [17.6.19]

Deere & Company verzeichnet nach eigenen Angaben im zweiten Quartal des Geschäftsjahres (28. April 2019) einen Nettogewinn von 1,135 Milliarden US-Dollar oder 3,52 US-Dollar je Aktie. Im Vorjahr belief sich der auf Deere & Company entfallende Nettogewinn im zweiten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Universalgrubber Horsch Terrano GX [27.9.17]

Der neu vorgestellte gezogene Universalgrubber Horsch Terrano GX zeichnet sich nach Herstellerangaben vor allem durch seine Vielseitigkeit aus. Lieferbar mit verschiedenen Strichabständen, vier Scharvarianten, sechs Packervarianten und zwei Einebnungswerkzeugen sollen sich [...]

Steyr überarbeitet Kompakt Ecotech und erweitert Baureihe [10.12.14]

Steyr führt die neue Generation des Kompakt Ecotech mit neuem Getriebe und einigen technischen Änderungen ein. Darüber hinaus wird die Steyr Kompakt Serie mit dem neuen 4075 nach unten und dem neuen 4115 nach oben erweitert. In der Steyr Kompakt Serie stehen nun mehr [...]