Anzeige:
 
Anzeige:

Kleines Update für Fendt Traktoren-Serie 700 Vario

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.8.2014, 7:24

Quelle:
ltm-KE, Foto: AGCO GmbH, Fendt-Marketing
www.fendt.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Zuge eines kleinen Updates erhält die Fendt 700 Vario Baureihe mit den Modellen 714, 716, 718, 720, 722 und 724 eine geringfügig modifizierte Motorisierung zur Einhaltung der Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 Final sowie einige wenige neue Ausstattungsdetails. Den Modelljahrgang 2014 der Fendt 700 Vario Traktoren gibt es zudem neben den Ausstattungslinien „Profi“ und „ProfiPlus“ jetzt auch – analog zum Fendt 500 Vario – in der abgespeckten und laut AGCO/Fendt kostengünstigeren Version „Power“.

Die Fendt 700 Vario Baureihe – die nach wie vor einen Maximalleistungsbereich von 145 bis 240 PS abdeckt – verfügt jetzt über einen Sechs-Zylinder-Deutz-Motor mit 6,06 l Hubraum, CommonRail sowie neuem Raildruck-Regelventil. Zur Einhaltung der Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 Final wird der Motor zusätzlich zur bekannten SCR-/AdBlue-Technik mit einer Abgasrückführung sowie einem Partikelfilter in Form eines so genannten Coated Soot Filters (CSF) ausgerüstet. Die Regeneration dieses Filters erfolgt nach Herstellerangaben passiv ohne zusätzliche Diesel-Einspritzung im Abgasstrang.

Neu bei den Fendt 700 Vario Traktoren ist auch die 1000E-Sparzapfwelle im Heck. Die Serie 700 Vario ist damit die erste und bislang einzige Fendt Traktoren-Baureihe, die eine 4-fach Heckzapfwelle mit der Drehzahlzahlkombination 540/540E/1000/1000E bietet. Eine weitere Neuerung im Bereich Getriebe/Fahrwerk ist die Umstellung auf das Zweikreis-Druckluft-Bremssystem, das nur noch mit einem Bremspedal bedient wird; eine Einzelradbremse bietet AGCO/Fendt weiterhin als Option an. Mit Einführung der Druckluftbremse entfällt der Kompressor im Superkomfort-Fahrersitz Evolution dynamic, der nun über einen Druckluftanschluss bedient wird.

Bereits im vergangenen Jahr hatte AGCO/Fendt bei den Serien 800 und 900 Vario neue Ausstattungsmerkmale vorgestellt, die es jetzt auch beim Fendt 700 Vario gibt. So verfügt der 700 Vario jetzt ebenfalls über einen Scheibenwischer mit 300° Wischwinkel, am Wischerarm integrierter Waschdüse und neuem Lenkstockhebel; serienmäßig ist diese Ausstattung allerdings nur beim Fendt 700 Vario Profi und ProfiPlus. Ebenfalls bereits vom 800 respektive 900 Vario bekannt und jetzt auch für den Fendt 700 Vario wahlweise erhältlich, sind Abblend- und Fernlicht mit Bi-LED-Leuchten inklusive Leuchtweitenregulierung sowie LED-Arbeitsscheinwerfer und Cornerlights. Und nicht zuletzt gibt es nun auch für den Fendt 700 Vario das neue Varioterminal 10.4-B mit neuem Terminalhalter, neuer Touch-Technologie, LCD-Display mit LED backlight, Spurführungssystem VarioGuide, Dokumentation VarioDoc, ISOBUS-Gerätesteuerung, Kamerafunktionen und einer laut AGCO/Fendt höheren Bluetooth-Reichweite.

Die aktuellen Fendt 700 Vario Traktoren zeigt AGCO/Fendt als Neuheit auf dem Fendt Feldtag Wadenbrunn 2014.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Fendt erweitert Besucherzentrum Fendt Forum [15.7.18]

Die Bauarbeiten für den nächsten Bauabschnitt des Fendt Forums, durch den der Ausstellungsbereich vergrößert wird, beginnen im Juli 2018. Der dritte Bauabschnitt des Fendt Forums, indem sich die Ausstellungsräume, der Fendt Shop sowie das Dieselross Restaurant befinden [...]

Fendt zeigt 48-Volt-Schnittstelle für Anbaugeräte [8.7.18]

Fendt stellt eine 48-Volt-Serienlösung für Traktoren der mittleren und großen Baureihen vor, durch die die Traktoren bis zu 10 kW elektrische Leistung für Anbaugeräte anbieten. Als Schnittstelle dient die leicht modifizierte AEF Hochvoltschnittstelle. [...]

Fendt Pflanzenschutz: Feldspritze Rogator 300 und Selbstfahrer Rogator 600 [18.3.18]

Die Entscheidung, Challenger Produkte in Europa zukünftig unter der Marke Fendt zu vertreiben, beinhaltet naturgemäß nicht nur die Challenger Raupentraktoren sondern auch die Baureihen der angehängten und selbstfahrenden Feldspritzen Rogator 300 und 600. Mehr zu der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Krone stellt neuen Ballensammelwagen BaleCollect 1230 vor [11.10.17]

Mit dem neuen BaleCollect 1230 präsentiert Krone auf der Agritechnica 2017 seinen ersten Ballensammelwagen. Der neue BaleCollect 1230 ist für den Einsatz mit der Krone Ballenpresse Big Pack konzipiert und kann maximal drei Quaderballen bis 2,7 m Länge aufnehmen sowie [...]

John Deere erneuert 5E Traktoren 5058E, 5067E und 5075E [10.10.17]

John Deere hat die Modelle 5058E, 5067E und 5075E einem Update unterzogen, das neben einer aktuelleren Optik eine bessere Emissionsstufe, eine neue Getriebevariante (mit 40 km/h Höchstgeschwindigkeit) und neue Bedienelemente umfasst. Angetrieben werden die John Deere 5E [...]

Neue Köckerling Rebell -classic- 1250 T Scheibenegge für Großbetriebe [17.12.17]

Nicht weniger als 12,50 m Arbeitsbreite bietet laut Köckerling die neue gezogene Scheibenegge Rebell -classic- T 1250, die für den schlagkräftigen Einsatz auf großen Flächen entwickelt wurde. Die neue Rebell -classic- T 1250 Scheibenegge rüstet Köckerling mit 510 [...]

New Holland überarbeitet CX5000 und CX6000 Mähdrescher [14.9.14]

New Holland hat die CX5000 und CX6000 Mähdrescher überarbeitet und nach eigenen Angaben deren Schlagkraft erhöht. Um die überarbeiteten Modelle von den Vorjahresmodellen zu unterscheiden, wurde die Typenbezeichnung verändert und die Basismodelle tragen jetzt den Zusatz [...]

Annaburger und Rasspe mit neuem Universalhäcksler RS CutMaster [4.10.17]

Annaburger und Rasspe haben mit dem neuen RS CutMaster einen mobilen Universalhäcksler konzipiert, der Reststoffe für Biogasanlagen aufbereitet und damit die Tank-oder-Teller-Diskussion ihrer Grundlage beraubt. Die Hersteller erläutern, dass sich als unwirtschaftlich [...]

Bärige Stimmung beim 6. Schlüter Feldtag in Hallbergmoos [17.10.17]

Welche Faszination Schlüter Traktoren auch heute noch – mehr als 20 Jahre nach Einstellung ihrer Produktion – ausüben ist immer wieder erstaunlich. Einmal mehr erleben konnte man das am 16. und 17. September 2017 beim 6. Schlüter Feldtag des 1. Schlüter Club [...]