Anzeige:
 
Anzeige:

Kubota Kompakttraktoren-Baureihen L1 und L2 jetzt mit Stufe-V-Motoren

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.4.2021, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Kubota (Deutschland) GmbH
www.kubota.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Kubota rüstet die Kompakttraktoren der Baureihen L1 und L2 ab sofort mit Motoren aus, die die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe V erfüllen. Zudem wurde im Zuge des Updates auch das Design aktualisiert.

In der neuen Serie L1 stehen die Modelle L1-452, L1-522 und L1-552 zur Auswahl. Angetrieben werden sie von Kubota-Vierzylinder-Dieselmotoren, deren Leistung der Hersteller (ohne Angabe einer Norm mit 33/45 kW/PS im L1-452, 38/51 kW/PS im L1-522 beziehungsweise 40/55 kW/PS im L1-552 beziffert.
Abhängig vom Modell liefert Kubota die Traktoren der Baureihe L1 wahlweise mit einem synchronisierten Schaltgetriebe mit acht Vorwärts- und acht Rückwärtsgängen (L1-452 und L1-522) oder mit einem dreistufigen, elektronisch geregelten, hydrostatischen Fahrantrieb mit Servo-Vorsteuerung (L1-452 und L1-552). Serienmäßig sind bei der Kubota Baureihe L1 der Heckkraftheber mit nach Herstellerangaben 1.750 kg Hubkraft sowie die offene Bedienplattform mit klappbarem Überrollbügel (ROPS) und höhenverstellbarem Lenkrad. Das Modell L1-522 in der Ausführung mit Schaltgetriebe kann wahlweise auch mit einer Kabine ausgestattet werden.

Die neuen Serie L2 besteht aus den Modellen L2-452, L2-552, L2-552 und L2-622. Die Leistung der Kubota Vierzylinder-Dieselmotoren in der Serie L2 gibt Kubota (ohne Angabe einer Norm) mit 33/45 kW/PS im L2-452, 38/51 kW/PS im L2-522, 40/55 kW/PS im L2-552 und 45/61 kW/PS im L2-622 an.
In der Kubota Kompakttraktoren-Baureihe L2 wird das Modell L2-452 sowohl mit einem vollsynchronisierten Schaltgetriebe mit 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen als auch mit einem dreistufigen, elektronisch geregelten hydrostatischen Fahrantrieb mit Servo-Vorsteuerung und Lastschaltung angeboten. Der L2-522 ist nur mit Synchrongetriebe erhältlich und die Modelle L2-552 und L2-622 gibt es ausschließlich mit dem hydrostatischen Fahrantrieb. Analog zu den L1-Traktoren gibt es auch bei der Serie L2 einen Heckkraftheber mit nach Herstellerangaben 1.750 kg Hubkraft. Die Typen L2-452, L2-552 und L2-622 liefert Kubota grundsätzlich mit Kabine, während der L2-522 ausschließlich mit offener Bedienplattform inklusive klappbarem Überrollbügel (ROPS) angeboten wird.

Gemeinsame Merkmale der Baureihen L1 und L2 sind unter anderem die nach Herstellerangaben weit öffnende, einteilige Motorhaube für einen freien Zugang zu allen wichtigen Wartungspunkten im Motorraum und die Kubota-typische Vorderachse mit doppeltem Kegelradantrieb. Zudem können beide Serien mit Frontkraftheber und Kubota-Frontlader ausgerüstet werden.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Kubota auf landtechnikmagazin.de:

AgJunction wird Teil der Kubota Group [23.12.21]

Die Kubota Corporation übernimmt nach eigenen Angaben mit Kubota Canada sämtliche Anteile an dem nordamerikanischen Precision-Farming-Specialisten AgJunction. Kubota hat seine langfristige Vision „Global Major Brand 2030“ (GMB2030) dem Thema smarte Landwirtschaft [...]

Kubota erhöht Beteiligung an Escorts [9.12.21]

Wie die Kubota Corporation mitteilt, hat der Konzern mit dem indischen Fahrzeugbauer Escorts Limited eine strategische Vereinbarung getroffen, deren Ziel eine Mehrheitsbeteiligung Kubotas an Escorts als einem der führenden Traktorenhersteller Indiens ist. Nach [...]

Kubota erwirbt Spezialkulturen-Spritzenhersteller Pulverizadores Fede [9.11.21]

Wie das Unternehmen mitteilt, hat die Kubota-Gruppe beschlossen, 100 % der Aktien von Pulverizadores Fede, S.L., einem spanischen Hersteller von Sprüh- und Zerstäubersystemen für Spezialkulturen zu erwerben und Pulverizadores Fede zur Tochtergesellschaft von Kubota zu [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

ALLES neu: Massey Ferguson präsentiert MF IDEAL Mähdrescher [1.12.17]

Mit der neuen Baureihe MF IDEAL zeigt Massey Ferguson die drei Rotormähdrescher MF IDEAL 7, MF IDEAL 8 und MF IDEAL 9, die sich nach Herstellerangaben vor allem durch ihre Effizienz auszeichnen. Massey Ferguson betont, diese Arbeitsleistung durch den größten fest [...]

Neue Schuitemaker Gülle-Injektor-Baureihe Exacta 10 für den Einsatz mit Gülle-Tankwagen [4.6.18]

Mit der neuen Serie Exacta 10 entspricht Schuitemaker dem Wunsch vieler Kunden nach einem leichteren Gülle-Injektor, der für den Einsatz mit kleineren gezogenen Gülle-Tankwagen geeignet ist. Technisch orientieren sich die neuen Exacta 10 Gülle-Schlitzgeräte an den [...]

SIVAL 2018 in Angers: Technik für Sonderkulturen im Fokus [19.2.18]

Vom 16. bis 18. Januar 2018 öffnete die SIVAL 2018 in Angers, Frankreich, zum 32. Mal ihre Pforten und begrüßte mehr als 620 Aussteller und 24.000 Besucher. Die jährlich stattfindende SIVAL beschäftigt sich mit allen Aspekten des spezialisierten Pflanzenbaus: Vom [...]

Rauch stellt neue AXIS.2 Düngerstreuer vor [2.12.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte Rauch die komplett überarbeitete Düngerstreuer-Baureihe AXIS. Bei der Weiterentwicklung der AXIS-Serie zur neuen Baureihe AXIS.2 beschränkte sich Rauch nicht nur auf ein neues Design. Vielmehr bieten die neuen Rauch AXIS 20.2, 30.2 [...]

Horsch erweitert neue Dreipunkt-Sämaschinen-Baureihe Express KR [30.9.15]

Mit Beginn des Jahres 2015 zeigte Horsch die neue Dreipunkt-Sämaschine Express KR – eine komplette Eigenentwicklung inklusive der integrierten Kreiselegge Kredo. Zur Agritechnica 2015 bekommt das 3-m-Modell Express 3 KR zwei größere Geschwister mit 3,5 (Express 3.5 KR) [...]

Landini präsentiert Schmalspurtraktoren REX3 F mit neuen Stufe-V-Motoren [5.7.20]

Die drei Spezialtraktoren Landini REX3 F, die im Leistungssegment von 55 bis 75 PS agieren, werden mit Motoren der neuesten Abgasnorm ausgerüstet, verfügen über eine neu gestaltete Motorhaube und bieten eine optionale Low-Profile-Kabine. Angetrieben werden die [...]