Anzeige:
 
Anzeige:

Landini zeigt neue Serie 5-T4i Standardschlepper

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.5.2019, 7:25

Quelle:
ltm-ME, Bild: Argo Tractors S.p.A.
www.landini.it/de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue Landini-Baureihe Serie 5-T4i, die aus den drei Modellen 5-100, 5-110 und 5-120 besteht, rangiert im Maximal-Leistungssegment von 99 bis 113 PS, bietet (wie die Baureihen-Bezeichnung vermuten lässt) neue Motoren und ersetzt die vormalige Serie 5D.

Angetrieben werden die drei Landini Serie 5 Traktoren von 4-Zylinder-Deutz-Motoren mit 3,6 l Hubraum und Ladeluftkühlung, die die EU-Abgasnorm der Stufe IIIB/T4i durch Abgasrückführung und DOC erfüllen. Zur Effizienzsteigerung verfügen die Traktoren über das sogenannte Engine Memo Switch, mit der sich die Drehzahl speichern und abrufen lässt. Die Maximalleistung (ISO) des Modells 5-100 beziffert Landini mit 73/99 kW/PS, die des 5-110 mit 79/107 kW/PS und die des 5-120 mit 83/113 kW/PS. Das maximale Drehmoment gibt Landini mit 397, 420 respektive 460 Nm an und der Kraftstofftank fasst 120 l.

Die Getriebevarianten der Serie 5-T4i sind, wie bei Landini üblich, umfangreich. Serienmäßig verfügt die Serie 5 über ein Speed Four Getriebe mit mechanischer Wendeschaltung, das mit 30 km/h (nur 2WD) oder 40 km/h Höchstgeschwindigkeit geliefert werden kann. Die Ganganzahl (drei Gruppen / vier Gänge) beträgt in dieser Basis-Variante 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge; durch den für beide Höchstgeschwindigkeiten optionalen Kriechgang erhöht sich die Anzahl auf jeweils 16. Statt des Speed Four kann auch das Power Four Getriebe bestellt werden, das in der Version mit mechanischem Wendegtriebe vorwärts und rückwärts über je 24 Gänge verfügt, mit Kriechgang je 32. Wird das Power Four Getriebe mit hydraulischer Wendeschaltung geordert, ergeben sich je 24 Gänge, mit zusätzlichem Kriechgang 32. Die Premium-Getriebeausstattung stellt das T-Tronic-Getriebe mit hydraulischer Wendeschaltung und 3-fach Powershift dar, das ohne Kriechgang 36 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge bietet und mit Super-Kriechgang 48 vorwärts und 16 rückwärts. Als weitere Ausstattungsoption bietet Landini die „Eco Forty“ Funktion, bei der die 40 km/h mit reduzierter Motordrehzahl erreicht werden, das lastschaltbare Wendegetriebe „Reverse power Shuttle“, ein Potentiometer zur Einstellung der Reaktionszeit der elektrohydraulischen Wendeschaltung und Park Lock.
Serienmäßig sind die Landini Serie 5-T4i mit einer 2-fach-Zapfwelle (540/540E) ausgerüstet, optional lassen sich hierfür auch die Drehzahlen 540/1000 bestellen oder auf Wunsch eine 4-fach-Zapfwelle (540/540E/1000/1000E) und eine Frontzapfwelle.

Die Hydraulik der Serie 5 arbeitet Landini zufolge mit einer Pumpe mit 32 l/min und einer mit 62 l/min Leistung, die die Lenkung, 3 Steuergeräte im Heck und 2 Zwischenachssteuergeräte unterstützen. Durch den Einbau von zwei optionalen Zusatzhubzylindern kann die Heck-Hubkraft nach Herstellerangaben bis zu 4.500 kg betragen, der optionale Frontkraftheber stemmt laut Landini bis zu 2.200 kg.

Die 4-Pfosten-Kabine der 5-T4i verfügt serienmäßig über eine Vorbereitung für den Radioeinbau, ein digitales Armaturenbrett, Heizung sowie Klimaanlage und lässt sich auf Wunsch mit einem luftgefederten Traktorsitz ausrüsten. Für Arbeiten mit dem optionalen Frontlader kann zusätzlich sowohl ein Dachfenster als auch eine Joystick-Steuerung geordert werden. Landini betont außerdem, auf Anfrage ein satellitengesteuertes Lenksystem im Sortiment zu haben.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Landini auf landtechnikmagazin.de:

Konzepttraktor: Landini stellt Rex4 Electra – Evolving Hybrid vor [10.1.21]

Landini präsentierte mit dem Rex4 Electra – Evolving Hybrid auf der digitalen EIMA 20 21 (und wird dies vermutlich vom 19. bis 23. Oktober 2021 in Bologna auch live tun) das Konzept eines Hybridtraktors, das einen vollelektrischen Vorderantrieb mit einem Dieselmotor [...]

Landini präsentiert Schmalspurtraktoren REX3 F mit neuen Stufe-V-Motoren [5.7.20]

Die drei Spezialtraktoren Landini REX3 F, die im Leistungssegment von 55 bis 75 PS agieren, werden mit Motoren der neuesten Abgasnorm ausgerüstet, verfügen über eine neu gestaltete Motorhaube und bieten eine optionale Low-Profile-Kabine. Angetrieben werden die [...]

Landini zeigt Sondermodell des Spezialtraktors Rex4 [25.3.19]

Auf der SIMA 2019 präsentierte Landini das metallic-blaue Sondermodell „Model YEAR 2019“ des Rex4 Spezialtraktors mit mattschwarzen Felgen. Die sechs Modelle 070, 080, 090, 100, 110 und 120 des Landini Rex4 agieren im Maximalleistungssegment von 70 bis 112 PS und sind [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Valtra präsentiert neue G Serie Traktoren [28.8.20]

Die neue, gestern von Valtra vorgestellte G-Serie umfasst die vier Modelle G105, G115, G125 und G135 im Maximal-Leistungsbereich von 105 bis 135 PS, deren Motoren die Abgasnorm der Stufe V erfüllen und die sich durch ein bislang bei Valtra nicht erhältliches [...]

Dewulf präsentiert neue Feld-Überladestation Field Loader 240 [21.8.18]

Auf dem Aardappeldemodag 2018 wird Dewulf auf Stand 148 mit dem Field Loader 240 eine neue Feldüberladestation vorstellen, die sich einerseits für den Straßentransport eignet und anderseits durch einen optionalen Dieselgenerator unabhängig von einer externen [...]

Massey Ferguson führt mit MF 4708 und MF 4709 erste Traktoren der Global Series in Europa ein [23.3.15]

Nachdem Massey Ferguson bereits im Juli letzten Jahres die neuen Traktoren der Global Series MF 4700 angekündigt hatte, kommen jetzt mit dem MF 4708 und MF 4709 die ersten Modelle mit europäischer Spezifikation in den Handel. In der endgültigen Ausbaustufe wird die [...]

Schuitemaker erweitert Mehrzweckwagen-Programm mit neuem Modell Rapide 5800 [6.3.18]

Die Schuitemaker Mehrzweckwagen-Baureihe Rapide 1000 erfuhr zur Agritechnica 2017 mit dem neuen Rapide 5800 eine Erweiterung. Der neue Rapide 5800 bietet laut Schuitemaker ein Ladevolumen von 38 m³ und ist in der Ausführung „S“ ohne und der Version „W“ mit [...]