Anzeige:
 
Anzeige:

Massey Ferguson Traktoren MF 5710 und MF 5711 jetzt auch mit Dyna-4-Getriebe

Info_Box

Artikel eingestellt am:
06.5.2018, 7:23

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zur Techagro 2018 in Brün präsentierte Massey Ferguson das Dyna-4-Getriebe als neue Option für die Traktoren MF 5710 und MF 5711. Damit stehen in der Global Series Baureihe MF 5700 jetzt insgesamt vier Modelle, MF 5708, MF 5709, MF 5710 und MF 5711, im Maximalleistungsbereich von 85 bis 110 PS mit diesem komfortablen Teillastschaltgetriebe zur Wahl.

Wie zu ihrer Einführung vor zwei Jahren, werden die Massey Ferguson Schlepper MF 5710 und MF 5711 von einem AGCO Power 4-Zylindermotor mit 4,4 l Hubraum angetrieben. Die Abgasnorm der EU Stufe IV/Tier 4f erfüllt dieser Motor mittels SCR-/AdBlue-Technik in Kombination mit einem wartungsfreien Diesel-Oxidationskatalysator (DOC). Die Maximalleistung nach ISO TR14396 beziffert Massey Ferguson weiterhin mit 74/100 kW/PS für den MF 5710 und mit 81/110 kW/PS für den MF 5711.

Das Dyna-4-Getriebe ist aus anderen Traktoren-Baureihen des Herstellers bekannt. Zur Agritechnica 2017 wurde es erstmals auch in den neuen Dreizylinder-Traktoren MF 5708 und MF 5709 der Budget-Baureihe MF 5700 vorgestellt (siehe Artikel „Neue Dreizylinder-Traktoren MF 5708 und MF 5709 mit Dyna-4-Getriebe ergänzen Baureihe MF 5700 Global“). Während diese beiden Schlepper jedoch ausschließlich mit dem 4-fach-Lastschaltgeriebe erhältlich sind, gibt es das Dyna-4-Getriebe mit 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen sowie 40 km/h Höchstgeschwindigkeit bei den Modellen MF 5710 und MF 5711 lediglich als Option; Standard ist hier weiterhin das mechanische Wendegetriebe mit 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgängen. Die Bedienung des Dyna-4-Getriebes erfolgt beim MF 5710 und MF 5711 – wie im Übrigen auch bei den Typen MF 5708 und MF 5709 – entweder über den PowerControl-Hebel links unterhalb des Lenkrades oder den T-Fahrhebel in der rechten Konsole. Über beide Bedienelemente können die vier Dynashift-Lastschaltstufen und die vier mechanischen Gruppen (ohne Betätigung der Fußkupplung) geschaltet werden, der PowerControl-Hebel betätigt zusätzlich die lastschaltbare Wendeschaltung und verfügt über eine Neutral-Position. Für sanfte Fahrtrichtungswechsel soll das serienmäßige Comfort Control sorgen. Als Wunschausrüstung bietet Massey Ferguson die AutoDrive-Funktion zur Automatisierung der Schaltvorgänge sowie die Kupplungsfunktion des Bremspedals an, die ein Anhalten des Schleppers lediglich durch Betätigen des Bremspedales ermöglicht. Beide Funktionen können über Wippschalter zu- und abgeschaltet werden. Als weitere Option ist für das Dyna-4-Getriebe eine Kriechganguntersetzung erhältlich, die die Ganganzahl auf 32 vorwärts und 32 rückwärts verdoppelt und vorwärts Geschwindigkeiten ab 100 m/h ermöglicht. Wahlmöglichkeiten hält Massey Ferguson beim MF 5710 und MF 5711 Dyna-4 auch bei der elektrohydraulisch betätigten Heckzapfwelle bereit. So gibt es auf Wunsch statt der serienmäßigen Drehzahlkombination 540/540E auch die Kombinationen 540/1000 oder 540/540E/1000.

Die Hydraulikausstattung der neuen Dyna-4-Modelle unterscheidet sich nicht von der der MF 5710 und MF 5711 Traktoren mit mechanischem Getriebe: Die Hubkraft des per EHR mit Oberlenkerregelung bedienten Heckkrafthebers beträgt laut Massey Ferguson 4,3 t, maximal sind drei mechanische doppeltwirkende Zusatzsteuergeräte verfügbar und bei der Hydraulikpumpe kann statt der serienmäßigen Tandem-Konstantstrompumpe mit laut Hersteller 32 l/min Förderleistung für Lenkung, Bremsen, Allradantrieb, etc. und 58 l/min für Steuergeräte und Heckkraftheber auch eine getrennten Versorgung von Heckkraftheber mit 58-l/min-Pumpe und Steuergeräten mit 42-l/min-Pumpe bestellt werden. Auf Knopfdruck lassen sich diese beiden Hydraulikpumpen zusammenschalten, um an den Steuergeräten dann einen Durchfluss von maximal 100 l/min zur Verfügung zu stellen.

Analog zu den kleineren 5700ern mit Dyna-4-Getriebe können auch die neuen MF 5710 und MF 5711 Dyna-4 mit mechanischer Kabinenfederung bestellt werden, die mit Silentblöcken vorne und Federdämpfern hinten inklusive Panhardstab zur Seitenstabilisierung arbeitet. Ebenfalls auf Wunsch lieferbar ist ein Glasdach für Frontladerarbeiten.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Geringhoff-Erntevorsätze für Massey Ferguson Mähdrescher [3.2.21]

AGCO und Geringhoff haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, in dessen Folge die gesamte Palette der Geringhoff-Erntevorsätze für Massey Ferguson Mähdrescher erhältlich ist. „Geringhoff ist weithin als führend in der Entwicklung und Herstellung von [...]

Massey Ferguson führt neue Traktoren-Baureihe MF 5S ein [21.12.20]

Massey Ferguson lanciert mit den neuen MF 5S Traktoren die Nachfolger der Serie MF 5700 S. Mit den fünf Modellen MF 5S.105, MF 5S.115, MF 5S.125, MF 5S.135 und MF 5S.145 deckt die Baureihe einen (Maximal-)Leistungsbereich von 105 bis 145 PS ab. Neben [...]

Massey Ferguson präsentiert neue Kompakttraktoren-Baureihe MF 1700 M [27.9.20]

Die neue Baureihe MF 1700 M mit der Massey Ferguson die MF 1700 ersetzt, umfasst die fünf Modelle MF 1735 M, MF 1740 M, MF 1750 M, MF 1755 M und MF 1765 M im Leistungssegment von 35 bis 67 PS, die von Stufe-V-Motoren angetrieben werden. Wie schon bei den [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Der neue Pflanzenschutz-Selbstfahrer Horsch Leeb PT 330 [1.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 wird Horsch das Serienmodell des Pflanzenschutz-Selbstfahrers Leeb PT 330 vorstellen. Aufmerksamen Zeitgenossen könnte auffallen, daß dieser schon 2013 als Anwendungsbeispiel für die mit einer Silbermedaille ausgezeichneten Gestängesteuerung [...]

Case IH stellt neue Traktoren-Serie Optum CVX vor [24.9.15]

Optum CVX heißt die neue Case IH Traktoren-Serie, deren zwei Modelle Optum 270 CVX und Optum 300 CVX den neuen New Holland Traktoren T7.290 und T7.315 entsprechen. Wie seit vielen Jahren bei einigen Case IH Baureihen üblich, unterscheiden sich auch die neuen Optum [...]