Anzeige:
 
Anzeige:

Massey Ferguson führt Global Series Traktoren mit neuen Modellen MF 5710 und MF 5711 in Deutschland ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.8.2016, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bilder: AGCO Deutschland GmbH/Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Kürzlich präsentierte Massey Ferguson seinen Vertriebspartnern die nun komplette Global Series Kabinen-Schlepper-Produktpalette mit den Baureihen MF 4700, MF 5700 sowie MF 6700 und gab damit den Startschuss für die Vermarktung dieser im Leistungsbereich von 75 bis 130 PS angesiedelten Traktoren in Deutschland.

Neben den bereits auf der Agritechnca 2015 vorgestellten Baureihe MF 4700 mit den drei Modellen MF 4707, MF 4708 und MF 4709 mit 55/75 kW/PS, 63/85 kW/PS und 70/95 kW/PS Maximalleistung sowie den auf der Techargo 2016 in Brünn präsentierten zwei Typen der Serie MF 6700 mit 88/120 kW/PS und 96/130 kW/PS Maximalleistung (alle Leistungsangaben sind Herstellerangaben nach ISO TR14396), ergänzt seit diesem Jahr die neue Baureihe MF 5700 die Global Series. Über die MF 4700 und die MF 6700 Traktoren haben wir auf landtechnikmagazin.de in den Artikeln „Massey Ferguson präsentiert Kabinenmodelle der MF 4700 Baureihe für Deutschland“ sowie „Massey Ferguson komplettiert mit neuer Baureihe MF 6700 die Global Series“ bereits ausführlich berichtet.

Die neue Baureihe MF 5700 füllt mit den zwei Modellen MF 5710 und MF 5711 exakt die Lücke zwischen diesen beiden Massey Ferguson Traktoren-Serien. Wie die MF 6700 werden auch die neuen MF 5700 von einem AGCO Power 4-Zylindermotor mit 4,4 l Hubraum angetrieben, der die Abgasnorm der EU Stufe IV/Tier 4f mittels SCR-/AdBlue-Technik in Kombination mit einem wartungsfreien Diesel-Oxidationskatalysator (DOC) erfüllt. Die Maximalleistung des Motors beziffert Massey Ferguson (nach ISO TR14396) im MF 5710 mit 74/100 kW/PS und mit 81/110 kW/PS im MF 5711.

Dem Grundgedanken der Global Series – einfache aber robuste Traktoren aus einem Baukasten kostengünstig zu fertigen und zu attraktiven Preisen anzubieten – folgend, entspricht die übrige Ausstattung der neuen MF 5700 Traktoren, inklusive der in Beauvais entwickelten und montierten Kabine, der der Schwestermodellen aus den Serien MF 4700 und MF 6700. So kommt auch in den MF 5700 das mechanische Getriebe mit 12 Vorwärts- sowie 12 Rückwärtsgängen und 40 km/h Höchstgeschwindigkeit zum Einsatz. Dieses kombiniert Massey Ferguson im MF 5700 allerdings mit der Hinterachse der Serie 5600 in schwerer Ausführung, so dass hier im Heck nach Herstellerangaben 4,3 t Hubkraft möglich sind, während im MF 4700 die leichte Version der 5600er-Hinterachse (3 t Heck-Hubkraft) und im MF 6700 die Hinterachse aus dem MF 5700SL (5,2 t Heck-Hubkraft) Verwendung findet. Das Hubwerk im Heck wird bei den MF 5700 Traktoren per EHR bedient und wie bei den MF 4700 Schleppern per Oberlenker geregelt (MF 6700: Unterlenkerregelung). Analog zum MF 6700 sind beim MF 5700 im Heck bis zu drei Zahpfwellendrehzahlen (540/540E/1000) möglich, die elektrohydraulisch vorgewählt werden (MF 4700: zwei Drehzahlen mit mechanischer Vorwahl).

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Geringhoff-Erntevorsätze für Massey Ferguson Mähdrescher [3.2.21]

AGCO und Geringhoff haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, in dessen Folge die gesamte Palette der Geringhoff-Erntevorsätze für Massey Ferguson Mähdrescher erhältlich ist. „Geringhoff ist weithin als führend in der Entwicklung und Herstellung von [...]

Massey Ferguson führt neue Traktoren-Baureihe MF 5S ein [21.12.20]

Massey Ferguson lanciert mit den neuen MF 5S Traktoren die Nachfolger der Serie MF 5700 S. Mit den fünf Modellen MF 5S.105, MF 5S.115, MF 5S.125, MF 5S.135 und MF 5S.145 deckt die Baureihe einen (Maximal-)Leistungsbereich von 105 bis 145 PS ab. Neben [...]

Massey Ferguson präsentiert neue Kompakttraktoren-Baureihe MF 1700 M [27.9.20]

Die neue Baureihe MF 1700 M mit der Massey Ferguson die MF 1700 ersetzt, umfasst die fünf Modelle MF 1735 M, MF 1740 M, MF 1750 M, MF 1755 M und MF 1765 M im Leistungssegment von 35 bis 67 PS, die von Stufe-V-Motoren angetrieben werden. Wie schon bei den [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Holmer stellt neuen Rübenreinigungslader Terra Felis 3 evo vor [3.10.19]

Holmer verpasst dem vor zwei Jahren vorgestellten Rübenreinigungslader Terra Felis 3 zur Agritechnica 2019 ein Update – der Namenszusatz „evo“ kennzeichnet die neue Generation. Der Terra Felis 3 evo zeichnet sich durch einen neuen Motor, das Telemetrie-System [...]

Der beste Trac aller Zeiten: Neuer JCB Fastrac 4000 geht in Serie [6.11.14]

Die auf der Agritechnica 2013 angekündigte JCB Fastrac 4000 Baureihe geht diesen Herbst in Serie. Zum Produktionsstart der neuen Traktoren ermöglichte uns JCB einen genaueren Blick auf die drei neuen Modelle Fastrac 4160, 4190 und 4220, die die bisherigen Modelle Fastrac [...]

ROPA präsentiert Zuckerrübenroder Tiger 6 [23.10.16]

Der neue ROPA Tiger 6 debütierte auf der Agrosalon in Moskau und wurde dort mit einer Neuheiten-Goldmedaille für das Gesamtkonzept ausgezeichnet. Hauptmerkmale des neuen ROPA Tiger 6 sind der stärkere Motor, das auf Bodenschonung optimierte hydraulische Fahrwerksystem [...]

Strautmann stellt neuen Einachskipper SEK 602 vor [1.9.15]

Strautmann erweitert mit dem neuen Einachskipper SEK 602 seine 02er-Kipper-Baureihe. Der neue SEK 602 bietet nach Herstellerangaben ein zulässiges Gesamtgewicht von 6 t und löst den bisherigen SK 6000 E ab. Der SEK 602 wurde laut Strautmann als handliche und robuste [...]

Miedema stellt neue ML Hallenfüller vor [13.6.16]

Miedema hat seine ML Hallenfüller in Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Produktschonung überarbeitet und mit einigen neuen Finessen ausgestattet. Die neue Generation von Miedema ML Hallenfüllern (ML steht übrigens für Miedema Loaders) ist mit 16, 19 und 22 m Länge [...]

Horsch erweitert Avatar SD Sätechnik nach unten [21.1.18]

Nach dem großen Erfolg der 2015 vorgestellten Avatar Sämaschinen in 4, 6 und 12 m Arbeitsbreite ergänzt Horsch die Serie nun um das 3-m-Modell Avatar 3 SD. Die Maschinen wurden für die Direktsaat oder Zwischenfruchtbestände konzipiert, sollen sich durch die geringe [...]