Anzeige:
 
Anzeige:

Massey Ferguson führt SCR-All-In-One-Einheit bei MF 8700 S Traktoren ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.3.2019, 7:22

Quelle:
ltm-ME, Bilder: AGCO Deutschland GmbH / Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Massey Ferguson versieht die MF 8700 S Traktoren MF 8727 S, MF 8730 S, MF 8732 S, MF 8735 S, MF 8737 S, MF 8740 S mit einem neuen Abgasnachbehandlungssystem, wodurch die Motoren nun die EU Abgasnorm der Stufe V erfüllen.

Das neue Massey Ferguson Abgasnachbehandlungssystem arbeitet mit der außerhalb der Motorhaube befindlichen SCR-All-In-One-Einheit, die erstmals bei den MF 5700 S zum Einsatz kam und auf der EIMA einen Innovatsionspreis gewann (siehe Artikel „Massey Ferguson erhält Innovationspreis für sein Abgasreinigungssystem auf der EIMA“). Um nun die strengere Abgasnorm der Stufe V zu erfüllen, wurde die nach Herstellerangaben wartungsfreie SCR-All-In-One-Einheit um einen neuen Rußkatalysator ergänzt. Zusätzlich wurde das Auspuffrohr verschmälert. Das Bestechende dieser Lösung besteht unzweifelhaft darin, dass durch die Externität keine konstruktiven Änderungen an der Motorhaube vorgenommen werden mussten. Somit unterscheiden sich die neuen Stufe-V-Traktoren optisch kaum von ihren Vorgängern.

Angetrieben werden auch die neuen Massey Ferguson 8700 S von einem 6-Zylinder-AGCO-Motor mit 8,4 l Hubraum, der im MF 8727 S über 199/270 kW/PS Maximalleistung verfügt, im MF 8730 S über 217/295 kW/PS, im MF 8732 S über 235/320 kW/PS, im MF 8735 S über 257/350 kW/PS, im MF 8737 S über 272/370 kW/PS und im MF 8740 S über 294/400 kW/PS – die Nennleistung gibt Massey Ferguson nicht an. Die maximale Leistung mit EPM liegt unverändert bei den Modellen MF 8727 S, MF 8730 S, MF 8732 S, MF 8735 S und MF 8737 S um 30 PS über der Maximalleistung ohne EPM; die Maximalleistung mit EPM des MF 8740 S liegt lediglich 5 PS über dieser. Für niedrige Betriebskosten sollen selbstnachstellende Stößel und ein Motorwartungsintervall von 600 Stunden sorgen.

Allen MF 8700 S Traktoren ist die Verwendung des Dyna-VT Stufenlosgetriebes (CVT) gemein, das sich durch verschiedene Steuerungssysteme und Modi an unterschiedlichste Aufgaben anpassen lässt. Richtungsänderungen werden mit dem Power Control-Hebel (Ausstattung Efficient) auf der linken Seite oder dem MultiPad-Joystick (Ausstattung Exclusive) durchgeführt, mit dem zusätzlich auch Geschwindigkeitsänderungen durchgeführt oder der Leerlauf ausgewählt werden.
Die Load-Sensing-Hydraulik aller MF 8700 S Traktoren bietet eine maximalen Durchfluss von 205 l/min bei 200 bar.

Massey Ferguson unterstreicht die robuste Grundkonstruktion der Baureihe MF 8700 S, die es erlaubt, schwere Lasten am 12-t-Heckhubwerk zu bewältigen und ein zulässiges Gesamtgewicht von 18 t zu bieten. Ein integrierter Frontkraftheber mit 5 t Hubkraft ist Teil der Ausstattung Exclusive und ist für die Ausstattung Efficient optional erhältlich.

Mit Einführung der neuen MF 8700 S Modelle gehört das Bedienterminal Datatronic 5 zur Serienausstattung. Neben der intuitiven Bedienung bietet das 9-Zoll-Touchscreen-Terminal die Auto-Guide-Automatiksteuerung und eine Vielzahl von Precision Farming Optionen. So kann das ISOBUS-kompatible Terminal nicht nur zur Traktor- und Maschinensteuerung verwendet werden werden, sondern lässt sich auch in eine umfassende Precision Farming-Plattform mit MF Section Control und MF Task Doc (Datenmanagement) integrieren.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Massey Ferguson mit neuer Generation der Traktoren-Baureihe MF 6700 S auf der Agritechnica 2019 [22.9.19]

Nicht komplett neu entwickelt, aber mit Änderungen bei Motor und Getriebe doch im Kern überarbeitet, präsentiert sich die nächste Generation der Massey Ferguson Traktoren-Serie MF 6700 S auf der Agritechnica 2019. Mit den nun fünf Vierzylinder-Modellen MF 6713 S, [...]

Massey Ferguson stellt neue MF 3700 AL „Alpine“ Kompakttraktoren vor [7.7.19]

Massey Ferguson erweitert die Serie MF 3700 mit den drei neuen Kompaktschleppern MF 3707 AL, 3708 AL sowie MF 3709 AL im Leistungsbereich von 75 bis 95 PS – und reicht damit die kompakten Standardtraktoren nach, die in der Baureihe MF 3700 zunächst fehlten. Wie die [...]

Massey Ferguson Mähdrescher MF Ideal mit Platinum A’Design Award 2019 ausgezeichnet [25.5.19]

Massey Ferguson erhält nach eigenen Angaben den Platin A’Design Award in der Kategorie Landwirtschaft, Gartenbau und Fischerei für den Hochleistungsmähdrescher MF Ideal. Die Verleihung der Auszeichnung findet am 28. Juni 2019 in Como, Italien, statt. Der A’Design [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland präsentiert neue Mähdrescher der Baureihen CX5 und CX6 [5.7.18]

Jeweils zwei neue 5- und 6-Schüttler-Mähdrescher umfassen die New Holland Baureihen CX5 und CX6, die sich durch die Modellvarianten Standard, Laterale und Hillside an eine Vielzahl von Erntesituationen anpassen lassen. Besonderes Augenmerk legte New Holland bei der [...]

Horsch präsentiert mit Leeb 4/5 LT neue gezogene Spritze mit Kunststofftank [8.10.15]

Horsch zeigt mit den Leeb 4 und 5 LT erstmals gezogene Pflanzenschutzspritzen mit 4.000 und 5.000 l Kunststofftank und ist zuversichtlich, damit den attraktiven und großen Markt der mittleren Betriebe in ganz Europa zu erschließen. Die Leeb 4/5 LT zeichnet sich einerseits [...]

Antonio Carraro präsentiert neue Traktoren der Serie Ergit R [6.11.18]

Auf der Intervitis Interfructa 2018 wird Antonio Carraro neben weiteren Innovationen die sieben Modelle der Serie Ergit R vorstellen, die in den verschiedensten Konfigurationen erhältlich sind, aber alle im Leistungssegment von 98 PS agieren. Die neue Antonio Carraro [...]