Anzeige:
 
Anzeige:

Massey Ferguson präsentiert neue Kompakttraktoren-Baureihe MF 1700 M

Info_Box

Artikel eingestellt am:
27.9.2020, 7:28

Quelle:
ltm-ME, Bilder: AGCO Deutschland GmbH / Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue Baureihe MF 1700 M mit der Massey Ferguson die MF 1700 ersetzt, umfasst die fünf Modelle MF 1735 M, MF 1740 M, MF 1750 M, MF 1755 M und MF 1765 M im Leistungssegment von 35 bis 67 PS, die von Stufe-V-Motoren angetrieben werden.

Wie schon bei den Vorgängern MF 1700 kommen bei den neuen MF 1700 M zwei verschiedene Motoren zum Einsatz: ein 3-Zylinder-Motor mit 1,8 l Hubraum in den beiden kleinsten Modellen MF 1735 M sowie MF 1740 M und ein 4-Zylinder-Motor mit 2,4 l Hubraum in den Modellen MF 1750 M, MF 1755 M sowie MF 1765 M. Die Motorleistung beziffert Massey Ferguson (ohne Angabe einer Norm) für den MF 1735 M mit 26/35 kW/PS, für den MF 1740 M mit 29/40 kW/PS, für den MF 1750 M mit 36/49 kW/PS, für den MF 1755 M mit 40/54 kW/PS und für den MF 1765 M mit 49/67 kW/PS. Die Abgasnorm der EU Stufe V erfüllen die neuen MF 1700 M nach Herstellerangaben durch eine All-In-One-Abgasnachbehandlung mit automatischer Regeneration, deren Komponenten unter der Motorhaube Platz finden um ungestörte Sicht zu ermöglichen. Massey Ferguson zufolge verfügt der MF 1735 M über ein maximales Drehmoment von 110 Nm, der MF 1740 M über 125 Nm, der MF 1750 M über 140 Nm, der MF 1755 M über 188 Nm und der MF 1765 M über 200 Nm.

Serienmäßig sind die neuen Massey Ferguson Kompakttraktoren MF 1735 M, MF 1740 M und MF 1750 M mit dem verbesserten 3-stufigen hydrostatischen Fahrantrieb Servo HST ausgerüstet, der mit dem Gaspedal und dem Hebel der Wendeschaltung am Lenkrad bedient wird. Das Modell MF 1755 M verfügt über ein mechanisches Getriebe mit vier Gängen in drei Bereichen, das je 12 Vorwärts- und Rückwärtsgänge bietet. Der Bedienhebel findet sich neben dem Traktorsitz und auch hier werden Richtungsänderungen mit dem Wendehebel links unter dem Lenkrad vorgenommen. Beim MF 1765 M stehen beide Getriebevarianten zur Auswahl. Die HST-Getriebe-Modelle bieten einen Tempomat, der durch Drücken eines Schalters aktiviert und durch Betätigen des HST- oder Bremspedals deaktiviert wird. Die HST-Modelle MF 1750 M und MF 1765 M sind darüber hinaus mit einem Speicherschalter ausgestattet, mit dem sich zwei Motordrehzahlen per Knopfdruck abrufen lassen. Bei diesen beiden Modellen kann außerdem die Fahrgeschwindigkeit mit einem Hebel rechts an der Lenksäule und mit einem Drehregler die Beschleunigungsrate eingestellt werden, um zu steuern, wie schnell der Fahrantrieb anspricht. Auch die Vorwahl der Höchstgeschwindigkeit ist jetzt möglich.
Unabhängig vom gewählten Getriebe sind alle neuen Massey Ferguson MF 1700 M Traktoren mit einer serienmäßigen Zweifach-Zapfwelle mit den Geschwindigkeiten 540/540E ausgerüstet, die sowohl über Soft-Start als auch über einen neuen Autostopp-Modus verfügt, der die Zapfwelle bei Rückwärtsfahrt oder Stillstand abschaltet. Die Serienausstattung umfasst außerdem eine Mittelzapfwelle mit 2.000 U/min.

Massey Ferguson stattet die Modelle MF 1735 M und MF 1740 M nach eigenen Angaben mit einer 41,5-l-Zusatzpumpe aus, um das Hubwerk und die hydraulischen Betriebs- und Steuergeräte mit reichlich Ölfluss zu versorgen; eine separate Lenkpumpe hält den Durchfluss auch beim Wenden konstant. Die maximale Hubkraft beträgt nach Unternehmensangaben 1.200 kg. Den maximalen Ölstrom der restlichen Modelle beziffert Massey Ferguson mit bis zu 48 l/min und gibt die maximale Hubkraft mit 1.580 kg für die Modelle MF 1750 M und MF 1755 M an und die des MF 1765 M mit 1.600 kg.
Die Serienausstattung der Kabinenmodelle MF 1735 M und MF 1740 M umfasst zwei Heck-Steuerventile und vier mittig montierte Ventile samt Joystick-Steuerung – für die Plattformmodelle ist diese Ausstattung optional. Die übrigen Modelle sind standardmäßig mit zwei hinteren Steuerventilen mit Joystick-Steuerung ausgerüstet.

Die neuen Massey Ferguson MF 1735 M und MF 1740 M sind wahlweise als Kabinen- oder Plattform-Variante (mit klappbaren Überrollbügel) erhältlich, ebenso der MF 1765 M mit mechanischem Getriebe. Alle anderen Modelle, einschließlich des MF 1765 M mit Hydrostat, verfügen immer über eine Kabine. Massey Ferguson betont, dass das Fahrerhaus mit 1.065 mm breiter als früher ausfällt und stattet die Kabine serienmäßig mit Klimaanlage aus. Der Geräuschpegel soll nur 76 dB(A) betragen. In der Kabine der Modelle MF 1735 M und MF 1740 M findet sich eine verstellbare Lenksäule, eine beheizbare Heckscheibe, zwei USB-Steckdosen, ein 12-V-Ladeanschluss und optional ein luftgefederter Sitz. Des weiteren ist der Schlepper Massey Ferguson zufolge „Radio Ready“, also mit Antenne und Lautsprechern ausgerüstet.

Massey Ferguson sieht die Modelle MF 1735 M und MF 1740 M als Mähtraktoren und bietet deshalb ein neues, werksseitig montiertes 60 Zoll (152 cm) breites 3-Messer-Mähwerk an, das sich durch seine Überfahrbarkeit einfach montieren lassen soll. Die Schnitthöhe ist vom Sitz aus in acht Stufen von 25 mm bis 115 mm einstellbar und das Mähwerk realisiert nach Firmenangaben durch eine größere Bereifung eine Bodenfreiheit von 150 mm.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Updates bei Massey Ferguson Schmetterlingsmähwerk und Vierkreiselschwader [28.9.22]

Massey Ferguson führt einen neuen Rollen- sowie einen neuen Zinkenaufbereiter als Option für das Schmetterlingsmähwerk MF DM 8612 TL ein und führt beim Vierkreiselschwader MF RK 1404 TRC-PRO Gen2 einige Neuerungen ein, die insbesondere die Haltbarkeit sowie den [...]

Neue Funktionen und Optionen bei Massey Ferguson Ballenpressen der Serie RB [26.8.22]

Massey Ferguson führt eine Reihe neuer Funktionen und Optionen bei den Rundballenpressen der Baureihe MF RB ein. Neben neuen Exclusive-Ausstattungspaketen sind dies auch ein neues Touchscreen-Bedienterminal als Teil der Grundausstattung, neue Anzeigen für alle Terminals, [...]

Massey Ferguson führt neue Hochdruckpresse MF 1842 S ein [18.7.22]

Massey Ferguson ist einer der wenigen Hersteller, die nach wie vor Hochdruckpressen anbieten – und auch weiterentwickeln. Zusätzlich zur MF 1840 kommt in Deutschland jetzt die neue MF 1842 S auf den Markt. Massey Ferguson bezeichnet das neue Modell als [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Akku-Kettensäge: Stihl MSA 300 [21.3.22]

Mit der neuen MSA 300 präsentiert Stihl eine Kettensäge, die das Unternehmen als die leistungsstärkste Motorsäge im Akku-Bereich beschreibt und die sich an Profis richtet; insbesondere wenn Sägearbeiten in lärmsensiblen Bereichen anfallen. Angetrieben wird die neue [...]

Kubota stellt Prototyp des elektrischen Kompakttraktors LXe-261 vor [30.10.22]

Mit dem Prototyp des LXe-261 präsentiert Kubota einen Kompakttraktor mit Elektroantrieb und setzt so die 2021 vorgestellte „Environmental Vision“ um. Der neue Kubota LXe-261 Kompaktschlepper soll ab April 2023 mit einem Mietmodell erhältlich sein. Der elektrische [...]

Updates für selbstfahrende Mähaufbereiter Big M 420 und Big M 500 von Krone [1.6.12]

Bereits zur Agritechnica 2011 hatte Krone den neuen selbstfahrenden Mähaufbereiter Big M 420 mit neuer Kabine und SCR-Abgasnachbehandlung vorgestellt. Jetzt gibt es diese Neuerungen auch für den Big M 500. Darüber hinaus ist für die Big M Selbstfahrer jetzt eine [...]

ArmaTrac erweitert Lux-Baureihe mit 1254 LUX CRD4 nach oben [20.1.19]

Der neue ArmaTrac 1254 LUX CRD4 des türkischen Herstellers Erkunt Traktör setzt mit Deutz-Motor und ZF-Power-Shuttle-Getriebe auf Komponenten deutscher Hersteller und richtet sich, auch durch die Erfüllung der aktuellen Abgasnorm, an europäische Landwirte. Vorgestellt [...]

Challenger produziert Sondermodell des MT775E in Stealth-Lackierung [1.5.14]

Der erstmals auf der Agritechnica gezeigte neue 438 PS starke Challenger Raupentraktor MT775E erregte einiges Aufsehen und das nicht nur, weil er der bislang stärkste Challenger Raupentraktor in der Einstiegsserie ist, sondern auch auf Grund seiner attraktiven, matt [...]

Trioliet führt neue Solomix 2 VLL New Edition Futtermischwagen ein [8.8.16]

Trioliet führt neue Solomix 2 VLL New Edition Futtermischwagen mit 24 bis 28 m³ Behältervolumen ein und erweitert so die Baureihe Solomix VLL New Edition auf insgesamt sieben Grundmodelle mit 12, 14, 16, 18, 20, 24 und 28 m³ Mischvolumen. Bei den neuen Trioliet [...]