Anzeige:
 
Anzeige:

Massey Ferguson präsentiert neue MF 1700 E Kleintraktoren

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.5.2022, 7:34

Quelle:
ltm-ME

7 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der Baureihe MF 1700 E, die die zwei neuen Plattform-Modelle MF 1740 E und MF 1755 E umfasst, ergänzt Massey Ferguson die Kleintraktoren-Baureihen MF 1500 (MF 1520, MF 1525) und MF 1700 M (MF 1735 M, MF 1740 M, MF 1750 M, MF 1755 M, MF 1765 M) um eine weitere Serie.

Angetrieben werden die neuen Massey Ferguson Traktoren MF 1700 E von Common-Rail-Motoren, die die EU-Abgasnorm der Stufe V durch EGR, DOC und DPF erfüllen — kombiniert zum All-in-One-Abgasnachbehandlungssystem, das unter der Motorhaube Platz findet. Wie auch bei den MF 1700 M kommen zwei unterschiedliche Motoren zum Einsatz: Im MF 1740 E leistet der 3-Zylindermotor mit 1,8 l Hubraum bis zu 29/40 kW/PS (Herstellerangabe ohne Norm) und erreicht ein maximales Drehmoment von 112 Nm. Im MF 1755 E arbeitet ein 4-Zylindermotor mit 2,4 l Hubraum und erreicht Massey Ferguson zufolge 40/54 kW/PS sowie ein maximales Drehmoment von 175 Nm. Massey Ferguson betont die einteilige Motorhaube, die sich mit Gasdruckfedern vollständig öffnet und so die Wartung erleichtert.

Auch beim rein mechanischen Wende-Getriebe unterscheidet sich der neue MF 1740 E vom MF 1755 E: Der MF 1740 bietet vier Gänge in zwei Gruppen und somit acht Vorwärts- und acht Rückwärtsgänge, die über einen zentralen Hauptschalthebel und einen separaten Schalthebel auf der linken Seite kontrolliert werden; der Wendeschalthebel findet sich links unter dem Lenkrad. Das Wendegetriebe im neuen MF 1755 E verfügt über vier Gänge in drei Gruppen, die sich zu je zwölf Vorwärts- und Rückwärtsgängen multiplizieren. Die Bedienhebel finden sich neben dem Sitz, der Wendeschalthebel ebenfalls links unter dem Lenkrad. Beim MF 1740 E ist ein Getriebetunnel vorhanden, während der MF 1755 E über einen ebenen Boden verfügt. Beiden Modellen gemein ist die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h und die Ausstattung mit einer unabhängigen 540-U/min-Zapfwelle, die elektrohydraulisch mit einem Schalter am Armaturenbrett aktiviert wird und bei der zwischen Standard- und Softstart gewählt werden kann; der Schalter für den stationären Zapfwellenbetrieb ist am Heckkotflügel.

Die Hydraulik der neuen MF 1700 E verfügt Massey Ferguson zufolge im MF 1740 E über 28,3 l/min Pumpleistung und im 1755 E über 32,2 l/min. Die Hubkraft beziffert der Hersteller mit maximal 1.000 kg beim MF 1740 E und mit 1.200 kg beim MF 1755 E. Beide Modelle umfassen eine Positionsregelung zur

Einstellung und Beibehaltung der genauen Arbeitshöhe sowie eine einstellbare Absenkgeschwindigkeit.

Auch beim Radstand und der maximalen Hinterradbereifung unterscheiden sich die beiden Massey Ferguson 1700 E: Der MF 1740 E hat einen Radstand von 1.675 mm und kann mit 24-Zoll-Reifen bestückt werden, der MF 1755 E bietet 1.980 mm und lässt sich mit 28-Zoll-Reifen ausstatten.

Beide Massey Ferguson MF 1700 E sind ausschließlich mit offener Plattform erhältlich. Beim MF 1740 E sind alle Bedienelemente auf beiden Seiten des Sitzes untergebracht: die Hebel für das Hubwerk und die Steuerventile befinden sich direkt rechts vom Sitz, während sich auf der linken Seite die Wahlschalter für den Allradantrieb sowie die Gangschaltung befinden. Beim MF 1755 E sollen vier weich gelagerte Gummidämpfer die Vibrationen minimieren. Direkt hinter dem Lenkrad befindet sich ein Armaturenbrett mit Drehzahlmesser in der Mitte, umgeben von einer umfassenden Reihe von Warnleuchten und einer großen Kraftstoffanzeige auf der linken Seite.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Updates bei Massey Ferguson Schmetterlingsmähwerk und Vierkreiselschwader [28.9.22]

Massey Ferguson führt einen neuen Rollen- sowie einen neuen Zinkenaufbereiter als Option für das Schmetterlingsmähwerk MF DM 8612 TL ein und führt beim Vierkreiselschwader MF RK 1404 TRC-PRO Gen2 einige Neuerungen ein, die insbesondere die Haltbarkeit sowie den [...]

Neue Funktionen und Optionen bei Massey Ferguson Ballenpressen der Serie RB [26.8.22]

Massey Ferguson führt eine Reihe neuer Funktionen und Optionen bei den Rundballenpressen der Baureihe MF RB ein. Neben neuen Exclusive-Ausstattungspaketen sind dies auch ein neues Touchscreen-Bedienterminal als Teil der Grundausstattung, neue Anzeigen für alle Terminals, [...]

Massey Ferguson führt neue Hochdruckpresse MF 1842 S ein [18.7.22]

Massey Ferguson ist einer der wenigen Hersteller, die nach wie vor Hochdruckpressen anbieten – und auch weiterentwickeln. Zusätzlich zur MF 1840 kommt in Deutschland jetzt die neue MF 1842 S auf den Markt. Massey Ferguson bezeichnet das neue Modell als [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Strautmann Rollbandwagen Aperion: Neues Modell Aperion 2101 und neue Ausstattungsvarianten [26.2.17]

Strautmann erweitert die zur Agritechnica 2015 vorgestellte Rollbandwagen-Baureihe Aperion mit dem neuen Modell Aperion 2101 nach unten und führt gleichzeitig neue Ausstattungsvarianten für diese Anhänger-Serie ein. Zusätzlich zu den bisherigen Typen Aperion 2401 und [...]

New Holland präsentiert neue, stufenlose T5 AutoCommand Traktoren und T5.140 AC Blue Power [30.12.18]

Die neue New Holland T5-AutoCommand-Traktoren-Baureihe umfasst die vier Modelle T5.110 AC, T5.120 AC, T5.130 AC und T5.140 AC, die in einem Nennleistungsbereich von 100 bis 130 PS agieren, und neben dem stufenlosen Getriebe auch größere Motoren bieten. Mit der Erweiterung [...]

Fahrsilos sicher und schnell abdecken mit dem neuen Agritec Silage Safe von Huesker [15.6.18]

Huesker stellt mit dem Agritec Silage Safe ein neues System zur Abdeckung von Fahrsilos vor. Agritec Silage Safe umschließt die Silage im Silo oben sowie seitlich und lässt sich durch Spanngurte schnell und sicher verschließen und öffnen. Agritec Silage Safe besteht [...]

Kverneland Group stellt neuen Grubber CLC pro Cut vor [18.3.15]

Der neue Kverneland Grubber CLC pro Cut wurde speziell für den den Einsatz auf Böden mit größeren Ernterückständen wie Maisstoppeln oder Lagergetreide konzipiert. Für diese Verwendung verfügt der Anbaugrubber über eine Schneidscheibenreihe und zwei Zinkenreihen. [...]

Aus für Fella Funtererntetechnik – AGCO konzentriert sich auf Marken Fendt und Massey Ferguson [11.10.22]

Wie AGCO kürzlich mitteilte, wird die Produktion von Futtererntetechnik der Marke Fella im zweiten Quartal 2024 beendet. Ab der Saison 2024/2025 sollen nach Unternehmensangaben nur noch Futtererntemaschinen für die AGCO Kernmarken Fendt und Massey Ferguson am Standort [...]

Neue Schwadbänder für Krone Triple Mähwerke EasyCut B 870 und EasyCut B 1000 [15.4.19]

Krone führt für die Mähwerksbaureihen mit Aufbereiter EasyCut B 870 CV/CR Collect und EasyCut B 1000 CV/CR Collect ein neues Querförderband ein. Schwadformung und -ablage insbesondere bei großen Futtermassen sollen sich mit dem neuen Querförderband deutlich [...]