Anzeige:
 
Anzeige:

McCormick stellt neue Vorderachsfederung für X6 Traktoren vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
13.5.2019, 7:21

Quelle:
ltm-ME, Bild: Argo Tractors S.p.A.
www.mccormick.it/de/

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

McCormick ermöglicht die Ausstattung der auf der Agritechnica 2017 vorgestellten X6 Traktoren X6.35, X6.45 und X6.55, die im Leistungsbereich von 105 bis 120 PS agieren, mit einer neuen Vorderachsfederung aus dem eigenen Haus.

Angetrieben werden die McCormick X6 Traktoren, die das Unternehmen übrigens als „Medium Utility“ definiert von 4-Zylinder-Deutz-Motoren mit 3,6 l Hubraum, die die Abgasnorm der EU Stufe IV/Tier 4f durch den Einsatz eines Dieseloxidationskatalysators (DOC) und selektive katalytische Reduktion (SCR) erfüllen. Die ISO-Nennleistung beziffert McCormick für den X6.35 mit 77/105 kW/PS, für den X6.45 mit 83/113 kW/PS und für den X6.55 mit 88/120 kW/PS. Die angegebene ISO-Maximalleistung liegt um 5 (X6.35) respektive 6 PS (X6.45 und X6.55) über der Nennleistung, das maximale Drehmoment beträgt nach Herstellerangaben 440 Nm (X6.35), 476 Nm (X6.45) und 500 Nm (X6.55). Der Kraftstofftank fasst 150 l, der AdBlue-Tank 20 l. McCormick unterstreicht den Einbau eines serienmäßigen Motordrehzahlspeichers, der die Arbeit mit Anbaugeräten vereinfacht.

In der Serienausstattung verfügen die McCormick X6 Traktoren über das Xtrashift Getriebe mit drei Lastschaltstufen, drei Gruppen, vier Gängen und einem hydraulischen Wendegetriebe, woraus 36 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge resultieren. Durch die Wunschausstattung Kriechganggetriebe lässt sich die Ganganzahl auf 48 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge erhöhen. Ein Pontiometer zur Einstellung der Reaktionszeit der elektrohydraulischen Wendeschaltung findet standardmäßig Verwendung.
Die elektrohydraulisch betätigte Heckzapfwelle bietet serienmäßig die vier Drehzahlen 540/540E/1000/1000E, lässt sich optional aber auch mit nur zwei Drehzahlen (540/540E oder 1000/1000E) bestellen.

Bei der Hydraulik der X6 Traktoren setzt McCormick auf zwei Zahnradpumpen, die für den Kraftheber 63 l/min und 30 l/min Pumpleistung für die Lenkung bereitstellen. Optional lässt sich ein zusätzlicher 11-l-Öltank ordern. McCormick beziffert die Heckhubkraft (mit Zusatzzylindern) mit 6.000 kg, die des Frontkrafthebers mit 2.250 kg.

Die eigentliche Neuheit der McCormick X6 Traktoren ist allerdings die neue Vorderachse mit mittiger hydraulischer Federung, die auf Wunsch statt der normalen, starren Hydralock Allradvorderachse bestellen lässt. Die von Argo Tractors gebaute, gefederte Vorderachse soll die Leistung auf besonders unwegsamen Böden verbessern und damit für eine maximale Radhaftung sorgen. Ob gefedert oder ungefedert, der Einschlagwinkel beträgt nach Unternehmensangaben 55° und die nasse Lamellenbremse, die elektrohydraulische Zuschaltung des Allradandtriebs sowie die Differentialsperre Twin-Lock gehören zur Ausstattung.

In der Vierpfosten-Kabine „Deluxe Slim“ der X6 Traktoren findet sich immer eine Klimaanlage und ein digitales Armaturenbrett –, die Heizung, das Radio und der luftgefederte Fahrersitz stellen ebenso eine Zusatzausstattung dar wie die mechanische Kabinenfederung.
Die Argo-Gruppe hat eine Übereinkunft mit Topcon Agriculture getroffen, wodurch der X6 auf Anfrage mit ISOBUS und einem satellitengestützten Lenksystem ausrüsten lässt.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über McCormick auf landtechnikmagazin.de:

McCormick erweitert X7.6 Traktoren mit X7.624 VT-Drive nach oben [25.10.20]

Die McCormick X7.6 Traktoren werden durch den X7.624 VT-Drive ergänzt, wodurch die Baureihe jetzt vier Modelle im Nennleistungsbereich von 175 bis 219 PS umfasst. Zusammen mit dem neuen X7.624 VT-Drive stellt McCormick Neuerungen bei der Bedienung und am Design der [...]

MST Maschinentechnik wird neuer McCormick-Vertriebspartner [1.10.20]

Die Argo GmbH, deutsche Vertriebsniederlassung des italienischen Traktorenherstellers Argo Tractors S.p.A., hat im Zuge ihrer verstärkten Aktivitäten auf dem deutschen Markt nach eigenen Angaben die MST Maschinentechnik GmbH & Co. KG als neuen Vertriebspartner für sich [...]

McCormick zeigt neue X5 T4i Serie [24.2.19]

Auf der SIMA 2019 präsentiert McCormick die neue X5 Tier 4i Serie, bestehend aus den Modellen X5.35, X5.45 und X5.55, die im Leistungssegment von 99 bis 113 PS rangiert – McCormick bezeichnet die Leistungsklasse als „Medium Utility“. Die neuen McCormick X5 T4i [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Lely Tigo Rotorladewagen XR mit neuer Knickdeichsel-Lageregelung und neuer Pickup [7.10.16]

Lely präsentierte auf dem ZLF 2016 in München für die größte Ladewagen-Baureihe Tigo XR eine neue Knickdeichsel-Lageregelung und eine neue Pickup. Nach Unternehmensangaben sind beide Neuerungen seit Einführung der neuen Preisliste zum 1. Oktober 2016 verfügbar. [...]

Claas erweitert Radlader-Baureihe um TORION SINUS 537, 644 und 956 [23.7.18]

Mit der neuen Radlader-Baureihe SINUS, die die Modelle 537, 644 und 956 umfasst, erweitert Claas die TORION-Serie auf insgesamt zehn Modelle. Die SINUS-Radlader rangieren in der 5-,6- und 9-Tonnen-Klasse und sind damit bei den kleinen sowie mittleren Modellen angesiedelt. [...]

Monosem mit neuem Düngerwagen CT 3500 [2.6.19]

Monosem zeigte auf der SIMA 2019 den neuen gezogenen Düngerwagen CT 3500 mit einem nach Herstellerangaben 3.500 l fassenden Düngertank für die gleichzeitige Düngung bei der Aussaat mit bis zu 12 reihigen Einzelkornsägeräten in Mais-Konfiguration. Angebaut an den [...]

Innovation Award Agritechnica 2019: Eine Goldmedaille und 39 Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 1) [19.9.19]

Die Vergabe von Gold- und Silbermedaillen für innovative Neuheiten im Vorfeld der Agritechnica hat Tradition. Tradition ist es leider auch, dass einige dieser prämierten Neuheiten nie oder erst nach Jahren der weiteren Entwicklung in den Markt eingeführt werden. Ob dies [...]