Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Modelle T7.290 und T7.315 in der New Holland Traktoren-Serie T7

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.9.2015, 7:28

Quelle:
ltm-ME/Bilder: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen Modellen T7.290 und T7.315 erweitert New Holland zur Agritechnica 2015 die T7-Traktoren nach oben. Die neuen Modelle zeichnen sich nach Herstellerangaben vor allem durch ihre Vielseitigkeit aus. Streng genommen handelt es sich bei den Neuen um Traktoren, die eine eigene New Holland Baureihe darstellen, wegen der New-Holland-Namenskonventionen allerdings so heißen, wie sie heißen. Zur besseren Unterscheidung von den kleineren T7-Modellen, werden die Typen T7.290 und T7.315 von New Holland übrigens auch als T7 HD (Heavy Duty) bezeichnet.

Angetrieben werden die neuen T7.290 und T7.315 von FPT Motoren mit 6,7 l Hubraum, die die Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4 final durch das sogenannte ECOBlue Hi-eSCR-System erfüllen. Die Nennleistung des T7.290 beziffert New Holland mit 199/270 kW/PS, die Maximalleistung mit 213/290 kW/PS, die Nennleistung des T7.315 mit 221/300 kW/PS und die Maximalleistung mit 230/313 kW/PS (alle Angaben sind Herstellerangaben ohne Angabe einer Norm). Die Abgasnachbehandlung verzichtet auf Abgasrückführung oder Partikelfilter. Um niedrige Motordrehzahl und schnelles Ansprechen auf Lastwechsel zu ermöglichen, kommt ein elektronisch gesteuerter Turbolader mit variabler Turbinengeometrie zum Einsatz. Motorblock und Ölwanne wurde neu gestaltet und so nimmt die Ölwanne einen Teil der Belastung des Motorblocks auf. Der Dieseltank fasst nach Unternehmensangaben 630 l, der AdBlue-Tank 96 l.
Die neuen Modelle der T7-Serie sind ausschließlich mit dem bekannten Auto Command-Stufenlosgetriebe von New Holland mit vier Fahrbereichen erhältlich.

Serienmäßig verfügen die T7.290 und T7.315 über die vier Heckzapfwellendrehzahlen 540/540E/1000/1000E und optional über die zwei (!) Frontzapfwellendrehzahlen 1000/1000E. Umgeschaltet wird die Frontzapfwellendrehzahl mit einem Drehknopf in der Kabine. Um Verluste zu reduzieren, wurden die Hydraulikkreise überarbeitet und eine 220-l-Pumpe soll auch bei niedriger Motordrehzahl ausreichend Förderleistung bieten. Das Heckhubwerk soll über 11.058 kg, das Fronthubwerk über 5.821 kg maximale Hubkraft verfügen.

Um die Bodenverdichtung gering zu halten, können die neuen T7.290 und T7.315 im Heck mit Reifen bis zu 2.170 mm Durchmesser ausgestattet werden, an der Hinterachse ist eine Reifenbreite von bis zu 900 mm zulässig. Der Reifendruck lässt sich am IntelliView-IV-Monitor kontrollieren: Für bis zu 16 Reifen kann ein Sollwert eingestellt werden, bei dessen Abweichung eine Warnmeldung ausgegeben wird. Optional können die neuen T7-Traktoren mit dem ABS SuperSteer-System ausgestattet werden, das durch automatische Betätigung der inneren Bremse beim Wenden den Wendezyklus um bis zu 50 % verkürzen soll.

Die Automatiksysteme des T7.290 und T7.315 – dazu gehören das HTS-Vorgewendemanagement der neuesten Generation, die IntelliSteer-Automatiklenkung und das Telematiksystem PLM Connect – sind dazu gedacht, den Fahrer bestmöglich zu entlasten. Die neuen Modelle sind außerdem mit der von New Holland entwickelten IntelliCruise Durchsatzreglung ausgestattet, die in Kombination mit einem ISOBUS Klasse 3 eine schwadabhängige Steuerung der Traktorgeschwindigkeit durch die Ballenpresse ermöglicht.

Die angesprochene Entlastung des Fahrers soll auch die Horizon-Kabine der New Holland T7.290 und T7.315 bewirken: Den Geräuschpegel gibt New Holland mit 69 dB(A) an und die Bedienarmlehne SideWinder II ist serienmäßig. Der neue Auto Comfort-Fahrersitz mit Sitzbelüftung und hochwertigem Bezug soll zusammen mit der serienmäßigen Comfort Ride-Kabinenfederung und der gefederten HD-Vorderachse der neuesten Generation für einen außergewöhnlich hohen Fahrkomfort sorgen. Bis zu 20 LED-Arbeitsscheinwerfer sorgen bei Nachteinsätzen für optimale Sichtbedingungen.

Für den Produktionsstart in Basildon, Großbritannien, nennt New Holland den 1. November 2015. Auf der Agritechnica 2015 zeigt New Holland die neuen T7.290 und T7.315 Traktoren und weitere Neuheiten in Halle 3, Stand D06.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland stellt neuen T6.180 Dynamic Command vor [13.1.19]

Mit dem neuen T6.180 Dynamic Command rundet New Holland die T6-Baureihe ab und ergänzt den einzigen 6-Zylinder-Traktor der Serie um die Möglichkeit, mit dem effizienten Dynamic-Command-Getriebe mit Doppelkupplungstechnik bestellt zu werden. Nach der Vorstellung des [...]

New Holland präsentiert neue, stufenlose T5 AutoCommand Traktoren und T5.140 AC Blue Power [30.12.18]

Die neue New Holland T5-AutoCommand-Traktoren-Baureihe umfasst die vier Modelle T5.110 AC, T5.120 AC, T5.130 AC und T5.140 AC, die in einem Nennleistungsbereich von 100 bis 130 PS agieren, und neben dem stufenlosen Getriebe auch größere Motoren bieten. Mit der Erweiterung [...]

100 Jahre Fiat-Traktor: New Holland zeigt Konzepttraktor und Sondermodelle Fiat Centenario Limited-Edition [17.12.18]

Der erste Fiat-Traktor, das Modell 702, lief vor 100 Jahren vom Band. New Holland feiert dieses Jubiläum mit dem Fiat-Centenario-Konzepttraktor, der durch die Serie 90 inspiriert wurde, mit sechs Sondermodellen (T4.110F mit Kabine, T4.110LP ROPS, T4.110FB ROPS, TK4.110 [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas erneuert JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 800 und 900 [9.1.18]

Bei den JAGUAR Feldhäckslern 800 und 900 präsentierte Claas zur Agritechnica 2017 einige Updates und stellte gleichzeitig zwei neue PICK UP Modelle sowie eine weitere DIRECT DISC Variante vor. Für die JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 900 (930, 940, 950, 960, 980) hat [...]

Neue Dreizylinder-Traktoren MF 5708 und MF 5709 mit Dyna-4-Getriebe ergänzen Baureihe MF 5700 Global [1.10.17]

Einfache Schlepper zu vernünftigen Preisen – so kann man die Philosophie hinter den Massey Ferguson Global Series Traktoren zusammenfassen. Doch es gibt auch anspruchsvollere Märkte, wie etwa den deutschen, wo die Kunden mehr erwarten. Zur Agritechnica 2017 erweitert [...]