Anzeige:
 
Anzeige:

Neue T5 Traktoren von New Holland

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.3.2017, 7:24

Quelle:
ltm-ME, Bilder: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Holland erweitert die Baureihe der T5 Traktoren nach unten, womit die Serie nun ein Leistungsspektrum von 75 bis 114 PS abdeckt und an die früheren T5000 anknüpft. Die T5-Serie besteht zukünftig aus den Modellen T5.75, T5.85, T5.95, T5.105 und T5.115 sowie aus den T5 Electro Command mit den Modellen T5.100, T5.110 und T5.120. Die T4-Modelle (T4.75,T4.85,T4.95,T4.105, T4.115), die im selben Leistungsbereich angesiedelt waren, entfallen komplett.

In den neuen T5 Modellen kommt auch weiterhin ein FPT 4-Zylinder-Motor mit 3,4 l Hubraum zum Einsatz, der die Abgasnorm der EU Stufe IIIB/Tier 4i ohne SCR und AdBlue erfüllt; möglich ist dies durch die Homologation als Schmalspurtraktor T2 (Tractor Mother Regulation / EU Typgenehmigung für Lof). Die Maximalleistung (ISO TR 14396 – ECE R120) beziffert New Holland für den neuen T5.75 mit 56/75 kW/PS, für den T5.85 mit 63/86 kW/PS, für den T5.95 mit 73/99 kW/PS, für den T5.105 mit 79/107 kW/PS und für den T5.115 mit 84/114 kW/PS. Das maximale Drehmoment gibt New Holland je nach Modell mit 309 bis 457 Nm an. Die neuen T5-Traktoren wurden mit einem 160 l Kraftstofftank ausgestattet und verfügen über ein Motordrehzahlmanagement mit zwei speicherbaren Werten. Als Wunschausstattung bietet New Holland außerdem eine 200 A starke Lichtmaschine an. Übrigens: Das Wartungsintervall wurde nach Herstellerangaben auf 600 Betriebsstunden erhöht.

Für die neuen New Holland T5 Traktoren stehen drei Getriebe-Varianten zur Wahl: das Synchro Shuttle mit synchronisierter Wendeschaltung, das Power Shuttle mit lastschaltbarer Wendeschaltung und das Dual Command mit lastschaltbarer Wendeschaltung und 2-fach Lastschaltung. Das Synchro Shuttle bietet 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge, die sich durch eine zusätzlich Kriechgruppe (Kriechganggeschwindigkeiten von bis zu 0,25 km/h laut New Holland) auf jeweils 20 Gänge steigern lassen. Das Power Shuttle Getriebe verfügt ebenfalls über 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge, die sich durch eine Kriechgruppe auf 20 Vorwärts- und 20 Rückwärtsgänge erhöhen lassen, kann darüber hinaus aber noch mit einem mechanisch synchronisierten Splitter bestellt werden, der die jeweilige Ganzagzahl auf 24 erhöht. Das Dual Command Getriebe beinhaltet eine elektrische Fahrkupplungsbetätigung und bietet 24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge, die sich durch eine Kriechgruppe auf jeweils 40 erhöhen lassen. Serienmäßig wird das Dual Command Getriebe als 40 km/h-Eco-Variante ausgeführt, um die Endgeschwindigkeit bei reduzierter Motordrehzahl zu erreichen. Sowohl beim Power Shuttle als auch beim Dual Command Getriebe kann der Richtungswechsel ohne Kupplung betätigt werden.
Die Art der Zapfwellenkupplung ist abhängig vom verwendeten Getriebe. So verfügen die Power-Shuttle-Modelle über eine trockene Zapfwellenkupplung, während die Power-Shuttle- sowie die Dual-Comand-Modelle eine hydraulische Zapfwellenkupplung bieten. Allen Modellen gemein ist allerdings die Serienausstattung mit einer 3-fach-Zapfwelle (540/540E/1000), die sich auf Wunsch mit einer Wegzapfwelle ergänzen oder optional gegen eine 2-fach-Zapfwelle (540/1000) austauschen lässt. Selbstredend ist auch eine 1000er-Frontzapfwelle verfügbar.

Bei der Hydraulik der neuen T5 Traktoren setzt New Holland serienmäßig auf eine 48-l/min-Pumpe mit separater 28-l/min-Lenkpumpe. Die Pumpenleistung lässt sich auf Wunsch auf 64 l/min und 36-l/min für die Lenkung steigern. Insgesamt können die neuen T5-Traktoren mit bis zu drei Hecksteuergeräten und zwei Zwischenachssteuergeräten bestellt werden. Beim Heckkraftheber setzt New Holland serienmäßig auf eine elektronische Hubwerksregelung, bei der durch zwei Zusatzhubzylinder 4.400 kg erreicht werden; als Wunschausstattung kann auch eine mechanische Hubwerksregelung mit Lift-O-Matic-Plus mit zwei Zusatzhubzylindern (Hubkraft: 4.400 kg) oder ohne Zusatzhubzylinder (Hubkraft: 3.000 kg) bestellt werden. Optional bietet New Holland auch eine Fronthydraulik mit einer Hubkraft von bis zu 1.670 kg an.
Um die Eignung der T5 für Frontladerarbeiten zu unterstreichen können Frontladerkonsolen oder die Grundrahmen für Frontladerkonsolen für den New Holland Frontlader 500TL oder 700TL jetzt ab Werk bestellt werden.

Ein kleiner Exkurs zu Maßen und Gewichten der neuen T5-Traktoren: New Holland beziffert das zulässige Gesamtgewicht mit 6,2 oder 6,5 t und gibt die Gesamthöhe bei 34-Zoll-Bereifung mit 2,57 m an. Der Radstand der neuen T5 beträgt nach Herstellerangaben 2.285 mm und das Gewicht aller Modelle 3.700 kg. Eine stärkere Cl. 1.5 HD Vorderachse wird etwas verspätet (ab dem 3. Quartal 2017) in die Produktion einfließen. Alle T5-Modelle können mit der SuperSteer-Achse mit 76-Grad-Lenkwinkel, mit Hinterrad- oder Allradantrieb bestellt werden.

New Holland verbessert die VisionView-Kabine der T5 Traktoren durch einen neuen 200°-Frontscheibenwischer und den Einsatz von Weitwinkelspiegeln. Das Dachfenster ist, so wie auch der IntelliView-IV-Monitor ab Werk bestellbar. Verschiedene Fahrersitz-Ausführungen und der optionale Beifahrersitz runden den Komfort in der Kabine ab.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Neues vollautomatisches Strohmanagement System für Mähdrescher von New Holland gewinnt Agritechnica 2022 Silbermedaille [17.1.22]

New Holland Agriculture hat für sein neues vollautomatisches Strohmanagement für Mähdrescher mit 2D-Radar und patentiertem Regelungsalgorithmus im Rahmen des Innovation Award Agritechnica 2022 eine Silbermedaille erhalten (siehe Artikel „Innovation Award Agritechnica [...]

New Hollands Automatisierungssystem für Ballenpressen mit Agritechnica 2022 Silbermedaille ausgezeichnet [22.12.21]

Das Automatisierungssystem für Ballenpressen von New Holland ist eine Branchenneuheit und stellt, so der Hersteller, einen wichtigen Schritt hin zu einem autonomen Betrieb dar. Das System verbindet automatische Spurführung entlang der Schwade mit Lenkautomatik und einer [...]

Neue Motoren und neue Modelle für die New Holland Boomer Kompakttraktoren [12.9.21]

New Holland hat die Baureihe der Boomer Kompakttraktoren mit den zwei Modellen der Klasse 3 (Boomer 45 und Boomer 55) erweitert und stattet die komplette Baureihe, die jetzt im Leistungsbereich von 24 bis 57 PS angesiedelt ist, mit neuen Stufe-V-konformen Motoren aus. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Krampe Schwerlast-Erdbaukipper Heavy Duty 620 [24.4.22]

Krampe stellt dem HD 550 aus der Heavy-Duty-Erdbaukipper-Baureihe die drei neuen Modelle HD 620, HD 620 T und HD 620 Carrier zur Seite. Laut Krampe führt die nun erweiterte HD-Baureih so zu einem idealen Lückenschluss zwischen den Universalfahrzeugen „S+K“ und den [...]

Kuhn führt neuen zweibalkigen Zinkengrubber CULTIMER M 300 ein [4.2.18]

Kuhn führt mit dem CULTIMER M 300 einen neuen Zinkengrubber ein, der sich an der bekannten Baureihe CULTIMER L anlehnt. Während der CULTIMER L als dreibalkiger Grubber für Traktoren von 120 bis 420 PS ausgelegt ist, soll sich der neue zweibalkige CULTIMER M 300 dank [...]

Neue Claas QUADRANT 4000 Quaderballenpresse und Ballenstapelwagen Claas DUOPAC [31.8.14]

Claas führt zur Saison 2015 die neue Class QUADRANT 4000, eine Quaderballenpresse für das Ballenmaß 0,80 m x 0,50 m, ein. Die QUADRANT 4000 ersetzt die QUADRANT 1150 und unterscheidet sich schon optisch drastisch vom etwas in die Jahre gekommenen Vorgängermodell. Die [...]

Maschio präsentiert neue variable Rundballenpresse Extreme 365 HTC [14.3.16]

Mit der neuen Extreme 365 HTC erweitert Maschio sein Sortiment an variablen Rundballenpressen um ein Modell mit einem 15 Messer umfassenden Schneidrotor. Damit bietet Maschio nun drei Serien innerhalb der Baureihe Extreme 365 an – die Extreme 365 HTR mit Förderrotor, die [...]