Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Terraglide-Vorderachsfederung für Spezialtraktoren New Holland T4 V/N/F

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.3.2020, 7:25

Quelle:
ltm-ME, Bild: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neuen New Holland Spezialtraktoren T4 V/N/F können mit der Terraglide-Vorderachsfederung mit oder ohne Bremse und zusätzlich mit Trelleborg PneuTrac-Reifen ausgestattet werden – beide Optionen sollen die Traktion steigern. Die Agilität der neuen Achse überzeugte die Toty-Jury und sie prämierte den T4.110 N mit der Auszeichnung »Tractor of the Year 2020« in der Kategorie »Best of Specialized«.

Bekanntermaßen wurden die New Holland Spezialtraktoren T4 V/N/F für unterschiedliche Einsatzzwecke konzipiert und sind daher mit verschiedenen Spurweiten erhältlich. Dementsprechend gibt es die neue Terraglide-Vorderachse natürlich auch in drei unterschiedlichen Breiten: Für die T4 V mit 925 mm, für die T4 N mit 1.150 mm und für die T4 F mit 1.325 mm. Alle drei Vorderachsen sind mit und ohne Bremse erhältlich.
Die Motorausstattung der vier Modelle T4.80, T4.90, T4.100 und T4.110 der Baureihe T4 V/N/F bleibt unverändert.

Die neue Terraglide-Vorderachsfederung der New Holland T4 V/N/F arbeitet mit einer Pendelaufhängung über der Mitte der Traktorfront, die hoch montiert wird, um einen großen Pendelwinkel sicherzustellen. Eine automatische Fahrhöhenregelung soll gewährleisten, dass der Federweg auch unter hoher Last zur Verfügung steht. Diese Fahrhöhenregelung ermöglicht auch die Anpassung der Bodenfreiheit an den jeweiligen Einsatz und vereinfacht zusätzlich die Montage des Frontanbaugerätes. Durch vier Fahrmodi (gesperrt, weich, mittel, hart) können individuelle Präferenzen respektive spezielle Anforderungen berücksichtigt werden.
New Holland unterstreicht die gesteigerte Sicherheit des T4N Terraglide in Hinblick auf Standsicherheit und Überschlagrisiko in Seitenhanglagen. Verantwortlich zeichnet dafür einerseits die aktive Schwingungstilgung, die Nickschwingungen beim Bremsen und Beschleunigen verhindern soll und anderseits die Wanksteuerung gegen übermäßige Pendelbewegungen.

Ein weiteres Novum ist die Möglichkeit, die T4 N/F/LP Terraglide mit den Trelleborg PneuTrac-Reifen auszurüsten, die 12 bis 24 % mehr Traktion und eine größere Stabilität in steilen Hanglagen versprechen, den Bodenwiderstand am Reifen verringern und den Kraftstoffverbrauch senken sollen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Steven van Kooten Niekerk neuer Geschäftsführer New Holland Deutschland [15.3.20]

New Holland Agriculture, CNH Industrial, gab kürzlich die Ernennung von Steven van Kooten Niekerk zum Geschäftsführer New Holland Deutschland bekannt. Er folgt Vincenzo Cetani, der das Unternehmen verlassen hat. Herr van Kooten Niekerk bringt für diese neue Aufgabe [...]

New Holland: Sean Lennon neuer Vice President für Europa [6.2.20]

New Holland Agriculture gibt die Ernennung von Sean Lennon zum New Holland Agriculture Vice President Commercial Operations Europe bekannt. Diese Position hatte bisher Carlo Lambro interimsweise inne. Carlo Lambro bekleidet weiterhin sein derzeitiges Amt als weltweiter [...]

New Holland führt SmartSteer und CustomSteer für Braud-Traubenvollernter 9000 M&L ein [21.12.19]

Mit den Lenksystemen SmartSteer für das Vorgewende und CustomSteer zur Führung in Rebzeilen erweitert New Holland den Optionskatalog der Braud-Traubenvollernter 9000 M&L ab dem Modelljahrgang 2020 um zwei produktivitäts- und komfortsteigernde Technologien. New Holland [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zetor führt neue Traktoren Major 60 und Major 80 mit Deutz-Motor ein [30.6.15]

Wie Ende vergangenen Jahres bekannt gegeben, verbaut Zetor neben den selbst produzierten Motoren nun auch solche der Deutz AG. Die nun vorgestellten Modelle Major 60 und 80 sind die ersten, bei denen diese strategische Entscheidung in die Tat umgesetzt wurde. Sowohl im [...]

Deutz-Fahr erweitert Serie 6 Agrotron um 4-Zylinder 6120, 6130 und 6140 [29.1.18]

Deutz-Fahr präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit den drei neuen 4-Zylinder-Traktoren 6120, 6130 und 6140 eine Erweiterung nach unten der umfangreichen Serie 6 im Leistungsspektrum von 120 bis 130 PS. Neben neuen Stufe-IV-Motoren zeichnen sich die Schlepper durch eine [...]