Anzeige:
 
Anzeige:

Neue luftgefederte Vorderachse AIRES für Valtra N-Serie

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.4.2019, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bild: AGCO Deutschland GmbH / Valtra
www.valtra.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Valtra führt für einen Teil der N-Serie Traktoren jetzt die luftgefederte Vorderachse AIRES als neue Ausstattungsoption ein – bislang gab es für alle Modelle der Valtra N-Serie die, von Fendt übernommene, hydropneumatisch gefederte Vorderachse.

Die luftgefederte Valtra Vorderachse AIRES ist bekannt von den Schleppern der T-Serie und – da einzigartig – eine Besonderheit auf dem Traktorenmarkt. Hauptvorteil der Luftfederung im Vergleich zur hydropneumatischen Federung, ist ihre höhere Funktionssicherheit auch bei tiefen Temperaturen. Insbesondere im Valtra-Heimatmarkt Skandinavien wohl ein schlagkräftiges Argument. Dennoch gab es für die N-Serie bislang lediglich eine hydropneumatisch gefederte Vorderachse als Wunschausstattung. Da die Tractor Mother-Regulation eine grundsätzliche Ausstattung der N-Serie mit Druckluftkompressor für die Anhänger-Bremse mit sich bringt, liegt es natürlich nahe, auch diese Traktoren mit der exklusiven Luftfederung an der Vorderachse auszurüsten. Bei der N-Serie setzt Valtra hierbei auf ein System mit geschobener Längsschwinge, einem einzelnen vorne mittig angeordneten Luftbalg und jeweils einem Stoßdämpfer seitlich. Die luftgefederte AIRES Vorderachse ist selbstnivellierend und soll laut Valtra – neben der Kälte-Eignung – auch Vorteile beim Einsatz von Frontlader und schweren Frontanbaugeräten durch ein feinfühligeres Ansprechverhalten und ein besseres Dämpfungsniveau bieten.

Die neue AIRES Vorderachsfederung wird als Wunschausstattung schrittweise für die der Abgasnorm EU Stufe V entsprechenden Traktoren der N-Serie eingeführt. Seit dem Frühjahr kann demnach der N174 mit dieser Option bestellt werden, ab Herbst 2019 soll sie dann auch für den N134 und den N154 verfügbar sein. Alle übrigen Modelle der N-Serie können weiterhin mit der hydropneumatisch gefederten Vorderachse ausgerüstet werden.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

Valtra präsentiert neue A5-, N5- und T5-Serien – Daten und Details [18.4.21]

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Marke führt Valtra die Traktoren der neuen A5-, N5-, und T5-Serien ein. Mit diesem Artikel liefern wir wie angekündigt weitere Daten und Details zu den neuen Valtra Baureihen nach. Mit der neuen A-Serie, die die sieben [...]

Valtra führt 5. Generation der A- N- sowie T-Serie ein und kündigt neue S-Serie an [13.4.21]

Auch wenn Valtra in Deutschland erst seit den frühen 1990er Jahren in Erscheinung tritt, kann die Marke auf eine 70-jährige Geschichte zurückblicken. Das Jubiläum nimmt der Hersteller zum Anlass, nahezu das komplette Programm zu überarbeiten. Vorgestellt wurden jetzt [...]

Valtra startet mit eigenem Farming-Simulator-League-Team in den E-Sport [21.11.20]

Valtra tritt in die Welt des E-Sports ein und startet mit einem eigenen Team in die kommende FSL-Saison 3, die Ende November 2020 beginnt. Das Team besteht aus sechs Spielern, die sich bereits auf höchstem Wettbewerbsniveau bewährt haben. Im letzten FSL-Saisonfinale [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Mehr Sicherheit beim Bremsen mit Anhänger durch neues New Holland IBS [26.9.18]

New Holland stellt mit IBS ein intelligentes Anhängerbremssystem vor, das die Sicherheit beim Fahren mit pneumatisch oder hydraulisch gebremsten Anhängern oder Anbaugeräten deutlich erhöht, indem es, basierend auf der Traktorverzögerung, die Schubkräfte des Anhängers [...]

John Deere erweitert 6R-Serie mit 6230R und 6250R nach oben [2.12.16]

Die von John Deere in Mannheim vorgestellten neuen Modelle 6230R und 6250R erweitern die 6R Traktoren-Baureihe im Leistungsbereich von 230 und 250 PS auf insgesamt fünf Modelle in der großen Leistungsklasse (6175R, 6195R, 6215R und neu 6230R, 6250R). Obwohl die neuen [...]

Annaburger erweitert Universalstreuer-Programm mit neuem HTS 18.04 nach unten [1.1.17]

Der neue HTS 18.04 mit 18 t zulässigem Gesamtgewicht und nach Herstellerangaben 14,1 m³ Ladevolumen erweitert die Annaburger Universalstreuer-Familie nach unten. Dank eines Umrüstsatzes eignet sich der Annaburger HTS 18.04 Tandem-Universalstreuer nicht nur zum Streuen [...]