Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Gangschaltautomat IRS für ZF-Lastschaltgetriebe

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.2.2014, 18:30

Quelle:
ZF Friedrichshafen AG
www.zf.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Neben einer Vielzahl von Neu- und Weiterentwicklungen an den ZF-Lastschaltgetrieben präsentierte ZF auf der Agritechnica 2013 auch einen Gangschaltautomaten zur automatisierten Synchrongruppenschaltung.

Mithilfe eines elektrohydraulischen Ventilblocks und eines eigens für die Getriebesteuerung entwickelten Softwaremoduls ist es möglich, das synchronisierte Gruppengetriebe der Baureihe T-7000 und deren Nachfolgegeneration TERRAPOWER (TPT) vollautomatisch zu schalten. Weiterhin stehen eine Teilautomatik und auch ein manueller Modus zum Gangwechsel per Knopfdruck (Shift by wire) zur Verfügung.

Der Gangschaltautomat IRS (Intelligent Range Shift) legt auch während des Synchrongangwechsels über die schon bisher verfügbare Funktion „Speed Matching“ in allen Fahrsituation nach Herstellerangaben selbsttätig die optimale Lastschaltstufe und somit die optimale Getriebeübersetzung im Anschlussgang ein. Der IRS ist als Option für die gesamte TERRPOWER-Baureihe erhältlich.

Bei den kleineren Modellen der TERRAPOWER-Baureihe (bis zum TPT 14) werden über IRS die vier Synchrongänge, bei den größeren Typen (ab TPT 16) die 5 Synchrongänge des Gruppengetriebes geschaltet. Die erste Serienanwendung findet der IRS in den Triebwerken der Baureihe T-7200 mit sechs Synchrongängen. Als wichtiger Vorteil gegenüber sequenziell schaltenden Getriebe (z.B. Doppelkupplungsgetriebe) erweist sich laut ZF die Eigenschaft, Gänge überspringen zu können. Somit kann bei geringer Last mit wenigen Gangwechseln bis zur höchsten Gangstufe durchschaltet werden, und das bis zu einer Fahrgeschwindigkeit von 60 km/h mit reduzierter Motordrehzahl.

Die kurze Schaltdauer des Gangschaltautomaten IRS von nur 800 ms vermittelt laut ZF den Fahreindruck einer Volllastschaltung. Der gesamte Schaltvorgang teilt sich in die zwei Bereiche Gangwechsel und Einkuppeln. Dabei benötigt der eigentliche Gangwechsel nach Herstellerangaben ungefähr die Hälfte der Schaltdauer. Dieser Wert ist, so ZF, mit einer manuellen Schaltung nicht zu erreichen. Die Zeitdauer des Einkuppelns wird beim IRS abhängig von der Last variiert und soll damit zu einem deutlichen Komfortgewinn beitragen.

Mehr über ZF auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Leiter in Off-Highway-Sparte von ZF [27.3.21]

Zum 1. April 2021 bekommt die Business Unit Arbeitsmaschinen- und Prüfsysteme von ZF nach Unternehmensangaben einen neuen Leiter: Daniel Härter übernimmt die größte Business Unit innerhalb der ZF-Division Industrietechnik. Daniel Härter ist bereits seit 2003 in [...]

ZF präsentiert Stufenlosgetriebe cPower für Forstanwendungen [2.11.18]

ZF stellte auf der FinnMetko 2018 mit dem cPower erstmals ein Stufenlosgetriebe für den Einsatz in Forwardern vor. Die FinnMetko ist eine der weltweit größten Forstmessen, die alle zwei Jahre im finnischen Jämsä rund 230 Kilometer nördlich von Helsinki, stattfindet. [...]

ZF und ZAPI kooperieren bei elektrischen Antrieben in der Nutzfahrzeug- und Industrietechnik [29.11.17]

Die ZF Friedrichshafen AG hat nach eigenen Angaben mit dem italienischen Unternehmen ZAPI eine strategische Partnerschaft vereinbart. Ziel der Kooperation ist, den Kunden in der Nutzfahrzeug- und Industrietechnik schneller und passgenauer komplette elektrische oder hybride [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Lely Tigo Rotorladewagen XR mit neuer Knickdeichsel-Lageregelung und neuer Pickup [7.10.16]

Lely präsentierte auf dem ZLF 2016 in München für die größte Ladewagen-Baureihe Tigo XR eine neue Knickdeichsel-Lageregelung und eine neue Pickup. Nach Unternehmensangaben sind beide Neuerungen seit Einführung der neuen Preisliste zum 1. Oktober 2016 verfügbar. [...]

Gezogene SILOKING Futtermischwagen kabellos bedienen mit Wireless SWE und FME [31.12.11]

Mayer präsentierte auf der Agritechnica 2011 mit dem Wireless SWE und dem Wireless FME zwei kabellose Terminals zur Bedienung der gezogenen SILOKING Futtermischwagen. Das Terminal Basic des SILOKING Wireless-Systems, das Wireless SWE, kombiniert eine Addierwaage mit der [...]

Krone erweitert AX Ladewagen um Häckselaufbau [31.3.17]

Mit der Einführung eines neuen Häckselaufbaus verwandelt Krone seine Baureihe der AX Ladewagen in echte Doppelzweckwagen, wie sie gerade beim überbetrieblichen Einsatz beliebt sind. Neben des neuen Aufbaus zeigt Krone ein neues Design und einige Detailverbesserungen. [...]