Anzeige:
 
Anzeige:

Neues Design für Deutz-Fahr Serie 5D Traktoren

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.6.2019, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bild: SAME DEUTZ-FAHR DEUTSCHLAND GmbH
www.deutz-fahr.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Deutz-Fahr verpasst der Serie 5D eine Motorhaube im aktuellen Design und bringt die so überarbeiteten Kompakttraktoren unter der Bezeichnung „Serie 5D Neu“ (Schweiz: „Serie 5D MY19“) ab Mitte des Jahres auf den Markt – technisch praktisch unverändert.

Die Serie 5D zählt zu den alt gedienten Traktoren-Baureihen im Deutz-Fahr Programm. Erstmals 2014 vorgestellt, löste sie seinerzeit mit neuen Motoren, ansonsten aber bekannter Technik und optisch unverändert, Teile der Baureihe Agroplus ab. Beim diesjährigen Update gleicht Deutz-Fahr nun das Motorhauben-Design endlich an das der Deutz-Fahr Schlepper bis 130 PS an. Zudem bereinigt Deutz-Fahr die Serie 5D Neu um die einfacher ausgestatteten Ecoline-Modelle, deren Nachfolger seit kurzem unter der Bezeichnung Serie 5D Keyline als quasi eigenständige Baureihe firmieren (siehe Artikel „Deutz-Fahr führt neue Kompakttraktoren 5D Keyline ein“). Nach wie vor besteht in der Serie 5D Neu jedoch die Wahl zwischen den Ausstattungsvarianten „LS“ und „GS“.

Ebenso gibt es weiterhin die vier Modelle 5080 D, 5090 D, 5090.4 D und 5100.4 D, die von 3-Zylinder- (5080 D, 5090 D) respektive 4-Zylinder-FARMotion-Motoren (5090.4 D, 5100.4 D) der Abgasnorm EU Stufe IIIB angetrieben werden. Die Nennleistung gibt Deutz-Fahr (nach ECE R 120) unverändert mit mit 55,4/75 kW/PS für den 5080 D, 61,6/84 kW/PS für den 5090 D und 5090.4 D sowie 71,1/97 kW/PS für den 5100.4 D an. Als Maximalleistung nennt der Hersteller (nach ECE R 120) weiterhin 55,4/75 kW/PS beim 5080 D, 65/88 kW/PS beim 5090 D und 5090.4 D sowie 75/102 kW/PS beim 5100.4 D.

Die Versionen LS und GS unterscheiden sich wie bisher durch die Getriebeausstattung, die beim LS ein mechanisches Wendegetriebe mit 30 Vorwärts- und 15 Rückwärtsgängen, beim GS hingegen ein 45/45-Gang-Powershift-Getriebe mit 3-fach Lastschaltung und hydraulischer Wendeschaltung umfasst. Nahezu unverändert gegenüber den Vorgänger-Modellen ist die Hydraulik der neuen Serie 5D mit einer 54-l/min-Konstantstrom-Pumpe (Herstellerangabe), separater Lenkungspumpe, bis zu drei doppeltwirkenden Steuergeräten sowie serienmäßig mechanisch, optional per EHR geregeltem Heckkraftheber, der laut Deutz-Fahr in Serienausstattung (zwischenzeitlich) 3.000 kg und auf Wunsch 3.600 kg stemmt. Als Neuerung ist im Bereich Hydraulik lediglich eine erhöhte Hubkraft des optionalen Sauter-Frontkrafthebers von nach Herstellerangaben 2.100 kg (bisher: 1.750 kg) auszumachen.

Tipp: Weitere, unverändert gültige Informationen zur Serie 5D gibt es im Artikel „Neue Serie 5 D Traktoren von Deutz-Fahr“.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Deutz-Fahr auf landtechnikmagazin.de:

Deutz-Fahr Spezialtraktoren 5 DF TTV jetzt neu mit ActiveSteer Allrad-Lenkung [12.9.19]

Deutz-Fahr präsentiert auf der Agritechnica 2019 mit der ActiveSteer Allrad-Lenkung eine neue Ausstattungsoption für die 5 DF TTV Schmalspurtraktoren. Die zu beginn des Jahres eingeführten Modelle 5090, 5090.4, 5100, 5105 und 5115 DF TTV mit Motornennleistungen von 83 [...]

Neues limitiertes Sondermodell: Deutz-Fahr legt Agrotron 6215 TTV Warrior auf [19.5.19]

Auf Grund des großen Erfolges der beiden 2017 erschienenen Sondermodelle im schwarzen Lackkleid Agrotron 9340 TTV und 7250 TTV Warrior bietet Deutz-Fahr nach eigenen Angaben jetzt mit dem neuen Agrotron 6215 TTV Warrior ein weiteres Traktoren-Modell mit dieser [...]

Neue Deutz-Fahr Schmalspurtraktoren mit Stufenlosgetriebe 5 DV und 5 DF TTV [5.5.19]

Bereits 2018 hatte Deutz-Fahr die neuen 5 DS Schmalspurtraktoren mit stufenlosem TTV-Getriebe eingeführt. Jetzt folgen die neuen Ausführungen 5 DV und 5 DF, die im Vergleich zum 5 DS TTV mit einer geringeren respektive größeren Außenbreite aufwarten, so dass Deutz-Fahr [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Rabe On-Land-Pflug Condor HA 150 mit hydraulischer Steinsicherung [7.10.18]

Der neue Rabe On-Land-Pflug Condor HA 150 ist mit der hydraulischen HydroAvant Non-Stop-Steinsicherung ausgerüstet. Erhältlich ist der neue Rabe Condor HA 150 in vier- bis sechsfurchiger Ausführung. Die hydraulische HydroAvant Non-Stop-Steinsicherung bietet laut Rabe [...]

Ziegler jetzt neu mit Abschiebewagen und wieder mit Scheibenmähwerken [8.10.14]

Ziegler Harvesting erweitert seine Transport-Produktfamilie um neue Abschiebewagen in Tandem- und Tridem-Ausführung. Erstmals zu sehen war der Prototyp des neuen Ziegler Abschiebewagens auf dem Fendt-Feldtag 2014 in Wadenbrunn. In den vergangenen Wochen wurde er nun laut [...]

Joskin stellt Silagewagen Silo-SPACE 2 vor [8.6.18]

Mit der neuen, aus drei Modellen bestehenden Baureihe Silo-SPACE 2 präsentiert Joskin die Nachfolger der Silagetransportwagen Silo-SPACE, die sich durch die neue Karosseriebauweise, die neue Stirnwand, 25 % mehr Abladegeschwindigkeit und neue Hydro-Fahrwerke von den [...]

Steyr präsentiert neue Premium-Kompakt-Traktoren-Baureihe EXPERT CVT [29.4.19]

Mit der Vorstellung der neuen Stufenlos-Traktoren 4100 EXPERT CVT, 4110 EXPERT CVT, 4120 EXPERT CVT und 4130 EXPERT CVT zeigt Steyr vier Schlepper im Leistungssegment von 100 bis 130 PS, die mit vielen Ausstattungsmerkmalen größerer Serien aufwarten. Die neuen Steyr [...]

Trioliet lanciert Triotrac New Edition [23.10.15]

Mit dem neuen Triotrac New Edition zeigt Trioliet seinen selbstfahrenden Futtermischwagen mit neuer Kabine, teleskopierbarem Schneid-Ladesystem mit einer Entnahmehöhe von bis zu 6 Meter und Ecodrive-Antrieb. Den Triotrac gibt es auch weiterhin in den drei Größen 17, 20 [...]

Neuer Zunhammer Zuni-Swan Schwanenhals-Gülle-Auflieger für Claas Xerion – die Alternative zum Selbstfahrer [3.1.18]

Zunhammer präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen Zuni-Swan erstmals einen einachsigen Schwanenhals-Gülle-Auflieger für den Claas Xerion (VC). Die neue flexible Lösung für eine leistungsfähige Gülleausbringung ist mit 16.500 oder 18.500 l Tankvolumen [...]