Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland ändert Typenbezeichnungen bei den Spezialtraktoren der Serie T4000 F/N/V

Info_Box

Artikel eingestellt am:
13.5.2013, 7:28

Quelle:
ltm-ME, ltm-KE
www.newholland.com/de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der INTERVITIS INTERFRUCTA 2013 zeigte New Holland die T4000 F/N/V Spezialtraktoren mit neuen Typenbezeichnungen, die sich – im Sinne einer Vereinheitlichung – an der bei den T4 Standardtraktoren verwendeten Nomenklatur orientieren. Technik und Ausstattung der New Holland Spezialtraktoren bleiben nahezu unverändert.

Die New Holland Spezialtraktoren-Serie T4 F/N/V besteht demnach wie gehabt aus fünf Modellen, die in den Ausführungen F (Obstplantagen), N (Schmalspur) und V (Weinberg) verfügbar sind. Der T4.65 V ersetzt den T4020 V, der T4.75 F/N/V den T4030 F/N/V, der T4.85 F/N/V den T4040 F/N/V, der T4.95 F/N/V den T4050 F/N/V und der T4.105 F/N/V den T4060 F/N/V. An der Zahl in der Typenbezeichnung hinter dem Punkt lässt sich jetzt auch bei den New Holland Spezialtraktoren die ungefähre Motorleistung von 48/65 kW/PS, 58/78 kW/PS, 65/88 kW/PS, 71/97 kW/PS respektive 78/106 kW/PS (jeweils Nennleistung laut New Holland nach ECE R120) direkt ablesen.

Wie eingangs erwähnt, gibt es außer den neuen Modell-Namen praktisch keine weiteren Neuerungen bei den New Holland Spezialtraktoren. Kleinere Updates gibt es dennoch im Bereich der Hydraulik: Neben der nach Herstellerangaben von bislang 20 l/min auf jetzt 33 l/min erhöhte Durchflussmenge des Ölmotoranschlusses, ist dies die mechanische Hubwerksregelung mit Lift-O-Matic Plus System als Ausstattungsvariante bei den T4 F/N/V Kabinen-Modellen. Das Lift-O-Matic Plus System ermöglicht ein Heben und Senken der Heck-Dreipunkthydraulik, ohne dass hierfür der Hebel der Lageregelung betätigt werden muss, so dass die eingestellte Position stets erhalten bleibt. Darüber hinaus besteht jetzt als weitere Ausstattungsoption die Möglichkeit, die per Joystick betätigten elektrohydraulischen Proportional-Steuergeräte (siehe Artikel „New Holland aktualisiert und erweitert seine Spezialtraktoren-Baureihe T4000 F/N/V“) per Umschaltventil wechselweise im Zwischenachs- und Heckbereich zu nutzen.

AutorIn:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland präsentiert neue CR10 und CR11 Rotor-Mähdrescher [17.6.24]

New Holland stellt neuen T7.340 HD mit PLM Intelligence vor [26.5.24]

Neuer New Holland T4.120LP Spezialtraktor [21.4.24]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn führt neue Front-Scheibenmähwerke GMD 3125 F und GMD 3525 F ein [15.9.16]

Dewulf stellt neuen Kartoffelroder Kwatro Xtreme Flow vor [23.1.23]

Neuer Mulchroboter SCARABAEUS von probotics [2.6.24]

Joskin stellt Silagewagen Silo-SPACE 2 vor [8.6.18]