Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland erneuert T4 PowerStar Traktoren und erweitert Baureihe T4

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.9.2014, 7:29

Quelle:
ltm-ME

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Holland hat das Segment seiner Mittelklasse-Traktoren überarbeitet und stellt viele Neuerungen vor. So wurde die New Holland Baureihe der T4 PowerStar Traktoren mit neuen Motoren ausgestattet und die Serie T4 wurde nach oben und nach unten durch neue Modelle ergänzt.

Die 2011 vorgestellten New Holland T4 PowerStar Traktoren erfreuen sich nach Unternehmensangaben bei Familienbetrieben und Hobbylandwirten nicht zuletzt wegen ihrer geräumigen Kabine und des gepolsterten Beifahrersitzes großer Beliebtheit. Ab sofort werden in der T4 PowerStar Serie neue Common-Rail-4-Zylindermotoren mit 3,4 l Hubraum von FPT, die nach Herstellerangaben die Abgasnorm Tier 4 interim/EU Stufe 3B erfüllen, verbaut. Damit hat der New Holland T4.55 PowerStar eine maximale Leistung von 43/58 kW/PS und ein maximales Drehmoment von 244 Nm, der T4.65 PowerStar eine maximale Leistung von 48/65 kW/PS und ein maximales Drehmoment von 275 Nm und der T4.75 PowerStar eine maximale Leistung von 55/75 kW/PS und ein maximales Drehmoment von 309 Nm (alle Leistungsangaben sind Herstellerangaben nach ISO TR 14396 respektive ECE R120). Die maximale Hubkraft des Heckkrafthebers beziffert New Holland jetzt bei allen drei T4 PowerStar Modellen mit 2.715 kg, also knapp 600 kg mehr als bislang.

Bei den auf der SIMA 2013 vorgestellten New Holland T4 Traktoren wurde die Baureihe sowohl nach oben als auch nach unten um jeweils ein Modell erweitert und umfasst nun fünf statt bisher drei Modelle. Dabei handelt es sich um den neuen, nun Kleinsten der Baureihe T4.75 mit einer Nennleistung von 55/75 kW/PS und einem maximalen Drehmoment von 309 Nm und dem nun größten Modell T4.115 mit einer Nennleistung von 84/114 kW/PS und einem maximalen Drehmoment von 457 Nm. Die Nennleistungen der drei bestehenden Modelle sind 63/86 kW/PS beim T4.85, 73/99 beim T4.95 und 79/107 kW/PS beim T4.105. Alle Leistungsangaben sind Herstellerangaben nach ISO TR 14396 respektive ECE R120. Wie gehabt kommen als Motoren die 3,4-l-F5C-Motoren mit CEGR zum Einsatz.
Upgegradet wurden die Getriebeoptionen: Neben dem mechanischen 12x12-Shuttle-Command-Getriebe und dem hydraulisch geschalteten Powershuttle-Getriebe, können die New Holland T4 Traktoren jetzt auch mit dem 24x24-Dual-Command-Getriebe ausgestattet werden, das optional mit Kriechgang kombiniert werden kann. Neu ist auch die mechanischen Parkbremse als Wunschausstattung. Da nach Firmenangaben viele Kunden Interesse an der SuperSteer-Vorderachse zeigten, ist auch diese nun für die T4 Traktoren bestellbar.
Die Fronthydraulik kann zukünftig entweder mit einer konventionellen „mechanischen“ Regelung über das Zusatzsteuergerät bedient werden oder optional mit einer elektronischen Lageregelung bestellt werden, die eine Bedienkonsole in der Kabine beinhaltet, auf der mit Drehreglern die obere und untere Lage eingestellt werden kann. Somit wird die obere und untere Lage mittels Schnellaushubschalter elektronisch geregelt angefahren.
Nach wie vor sind die T4 mit der VisionView-Luxuskabine ausgestattet, weisen jetzt aber eine um 40 mm niedrigere Bauhöhe auf (Mitte Hinterachse bis Oberkante Dach).

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Mehr Sicherheit beim Bremsen mit Anhänger durch neues New Holland IBS [26.9.18]

New Holland stellt mit IBS ein intelligentes Anhängerbremssystem vor, das die Sicherheit beim Fahren mit pneumatisch oder hydraulisch gebremsten Anhängern oder Anbaugeräten deutlich erhöht, indem es, basierend auf der Traktorverzögerung, die Schubkräfte des Anhängers [...]

Maissilage Rundballen mit der New Holland Presswickelkombination Role Baler 125 pressen [18.9.18]

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Raufutter bedingt durch die Trockenheit und Dürre haben bereits einige Lohnunternehmer ihre New Holland Presswickelkombination Role Baler 125 zum Pressen und Wickeln von Maissilageballen mit 1,25 Meter Durchmesser eingesetzt. Die Maschine [...]

Änderungen im New Holland-Vertriebsnetz an der Rheinschiene [10.9.18]

Wie verschiedentlich bereits publiziert, plant die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG mit Sitz in Köln und Herr Johannes Peter Clev (Pechtheyden Landtechnik e.K.) mit Hauptsitz in Rath Anhoven-Wegberg ein Joint Venture und wollen zu diesem Zweck das [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Vicon beschleunigt Rundballenwickler BW 2100 C und BW 2600 C [14.7.16]

Das neue OptiSpeed-System, das für die Rundballenwickler Vicon BW 2100 C und BW 2600 C präsentiert wird, überwacht den Drehtisch konstant und ermöglicht so höhere Rotationsgeschwindigkeiten des Ballens. Der ebenfalls neue Doppelfolien-Vorstrecker DuoWrap soll die [...]

Arbos debütiert mit der neuen Traktoren-Baureihe 5000 [29.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte sich die neue, alte Marke Arbos mit neuem Logo und der neuen Traktoren-Serie Arbos 5000. Die neue und erste Baureihe besteht aus den vier Modellen Arbos 5100, 5110, 5120 und 5130, die einen Leistungsbereich von 100 bis 130 PS [...]

Case IH stellt neue Traktoren-Serie Optum CVX vor [24.9.15]

Optum CVX heißt die neue Case IH Traktoren-Serie, deren zwei Modelle Optum 270 CVX und Optum 300 CVX den neuen New Holland Traktoren T7.290 und T7.315 entsprechen. Wie seit vielen Jahren bei einigen Case IH Baureihen üblich, unterscheiden sich auch die neuen Optum [...]