Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland präsentiert neue TK4-Raupentraktoren

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.1.2017, 7:32

Quelle:
ltm-ME, Bilder: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zusammen mit den neuen Spezialtraktoren der Serie T4 V/N/F hat New Holland auch die kleinen Raupenschlepper einem Update unterzogen. Die neue Baureihe TK4 V/N/F, bestehend aus den drei Modellen, TK4.80, TK4.90 sowie TK4.100 und ersetzt die Vorgänger-Serie TK4000. Neben neuen Motoren standen Sicherheit und Komfort im Zentrum der Entwichkung der neuen Baureihe.

Beim Motor setzt New Holland erwartungsgemäß auf den gleichen FPT 4-Zylindermotor mit 8-Ventil-Technik und 3,4 l Hubraum, der in schon in der Serie T4 V/N/F zum Einsatz kommt. Durch die Verwendung von Ladeluftkühlung und gekühlter Abgasrückführung erfüllen die Raupen-Schlepper die Abgasnorm der EU-Stufe IIIB/Tier 4i. Die maximale Leistung des TK4.80 beziffert New Holland ohne Angabe einer Norm mit 55/74 kW/PS, die des TK4.90 mit 63/84 kW/PS und die des TK4.100 mit 73/98 kW/PS; eine Nennleistung wird nicht genannt. Das maximale Drehmoment beträgt nach Herstellerangaben 322 Nm beim TK.4.80, 366 Nm beim TK4.90 und 420 Nm beim TK.4.100. New Holland unterstreicht den geringen Kraftstoffverbrauch der Traktoren, für den der elektronisch geregelte Motor verantwortlich zeichnet.

An einer der wesentlichen Neuerungen der TK4-Raupenschlepper lässt sich erkennen, dass die Baureihe nicht unbedingt für deutsche Verhältnisse konzipiert wurde: Eine neue Staub- und Hitzeschutzausrüstung soll die Arbeit unter harten Bedingungen und in staubigen Umgebungen optimieren. New Holland betont, das ATS-System speziell auf die neue Baureihe abgestimmt zu haben, um einen möglichst tiefen Schwerpunkt für steile Hänge zu gewährleisten. Für die Arbeit mit schwereren Heckanbaugeräten ist ein 500-kg-Ballastgewicht verfügbar, das an der verstärkten Vorderachse montiert wird. Alle Modelle sind Schmalspur-Spezialmodelle V, N oder F sowie als Standard- und Hangversion erhältlich.

Um den Komfort der neuen TK4 Raupen-Traktoren zu steigern, wurde der Fahrerplatz neu gestaltet, die Plattform auf Silentblöcken gelagert und mit Steering-O-Matic-Plus ein bequemes Lenksystem integriert. Bei den Ausstattungsoptionen der neuen TK4-Raupentraktoren wurde SmartTrax und die Kabine ab Werk beibehalten.

Die Linienführung der neuen Baureihe TK4 V/N/F ist gefälliger geworden und entspricht mehr dem New-Holland-Familiendesign, wobei die Raupen natürlich das augenfälligste Merkmal bleiben. Allerdings wurde die Motorhaube ein wenig weiter nach unten gezogen, was den neuen Raupenschleppern eine etwas weniger industrielle Optik verleiht. Zusätzlich ist der Bereich hinter den Raupen jetzt blau lackiert, womit die Raupen optisch besser vom Chassis getrennt werden und weniger wuchtig wirken.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Erster Serien-Methan-Traktor: New Holland zeigt neuen T6.180 Methan Power [26.4.20]

New Holland präsentiert mit dem neuen T6.180 Methan Power einen serienreifen Traktor, der mit Biomethan betrieben werden kann und der der Kundschaft 2020 zu Verfügung stehen soll. Das Konzept des Methan-Traktors stellte New Holland bereits 2017 vor (siehe Artikel [...]

New Holland präsentiert nachrüstbares Schutzklasse-4-Kit Blue Cab 4 [8.4.20]

New Holland stellt mit Blue Cab 4 ein nachrüstbares Filtersystem vor, durch das Traktorenkabinen nachträglich auf Schutzklasse-4-Niveau umgerüstet werden können. Beim Einsatz von Traktoren mit Anbau- und Anhängespritzen zum Pflanzenschutz wird von Behörden zum [...]

Steven van Kooten Niekerk neuer Geschäftsführer New Holland Deutschland [15.3.20]

New Holland Agriculture, CNH Industrial, gab kürzlich die Ernennung von Steven van Kooten Niekerk zum Geschäftsführer New Holland Deutschland bekannt. Er folgt Vincenzo Cetani, der das Unternehmen verlassen hat. Herr van Kooten Niekerk bringt für diese neue Aufgabe [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Selbstfahrende Spritze Horsch Leeb PT 270 wird Leeb PT 280 [28.10.14]

Horsch stattet den Pflanzenschutz-Selbstfahrer Leeb PT 270 zum Modelljahrgang 2015 mit einem neuen Motor aus und ändert die Bezeichnung des Selbstfahrers in Leeb PT 280. Mit dem neuen Motor erhöht sich nach Unternehmensangaben auch die Geschwindigkeit bei Straßenfahrten [...]

Massey Ferguson erweitert Traktoren-Baureihe MF 8700 mit neuem MF 8740 nach oben [1.3.17]

Auf der SIMA 2017 in Paris präsentierte Massey Ferguson mit dem neuen stufenlosen MF 8740 das aktuell leistungsstärkste Modell seines Sortiments. Der neue MF 8740 ergänzt die Flaggschiff-Baureihe MF 8700 auf mittlerweile sechs Traktoren, die in einem [...]

Reform führt neuen Aufbauladewagen PrimAlpin ein [10.5.17]

Reform führt mit dem PrimAlpin einen Ladewagen für die Muli Transporter mit langem Radstand der oberen Leistungsklasse ein. Mit einem Ladevolumen laut Hersteller von 24 m³ respektive 13,9 m³ nach DIN, richtet sich der neue PrimAlpin Aufbauladewagen insbesondere an [...]