Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland präsentiert neuen stufenlosen Traktor T6.180 Auto Command

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.9.2018, 7:31

Quelle:
ltm-ME

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen T6.180 Auto Command ergänzt New Holland den einzigen 6-Zylinder der T6-Baureihe um eine Getriebeoption, womit nun ein kompakter Stufenlos-Traktor mit geringem Eigengewicht und 6-Zylindermotor angeboten wird, der schon ab Mitte bis Ende September verfügbar sein soll.

Die T6-Baureihe mit ihren sechs Modellen T6.125, T6.145, T6.155, T6.165, T6.175 und T6.180 bleibt, abgesehen von der neuen Getriebeoption für den T6.180, unverändert. So können nach wie vor alle Modelle mit dem Electro Command Teillastschaltgetriebe bestellt werden, vom 8-stufigen Teillastschaltgetriebe Dynamic Command bleiben die Modelle T6.125 und T6.180 ausgenommen und alle T6 außer dem T6.125 können jetzt mit dem stufenlosen Auto Command Getriebe ausgerüstet werden.

Angetrieben wird der New Holland T6.180 wie gehabt von einem 6-Zylinder FPT-Motor mit 6,75 l Hubraum und 107/145 kW/PS Nennleistung und 129/175 kW/PS maximaler EPM-Leistung (Leistungsangaben sind Herstellerangaben nach ECE R120), der durch den Einsatz der HI-eSCR-Technologie ohne Abgasrückführung und ohne Partikelfilter die Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4f erfüllt. Der 6-Zylindermotor des T6.180 erzielt zwar dieselbe Nennleistung wie das 4-Zylindermodell T6.175, bietet aber im unteren Drehzahlbereich mehr Drehmoment, wodurch der 6-Zylinder laststabiler ist. Das maximale EPM Drehmoment bei 1.500 U/min beträgt nach Herstellerangaben beim T6.175 700 Nm und beim T6.180 740 Nm.

Der neue New Holland T6.180 Auto Command wurde vor allem als wendige Alternative zum T7.175 Auto Command konzipiert. So bietet der T6.180 AC ein wenig mehr Nennleistung (145 PS vs. 140 PS), ist deutlich leichter (5.600 kg vs. 6.800 kg), hat einen kürzeren Radstand (2.694 mm vs. 2.789 mm) und verfügt über eine niedrigere Motorhaube (1.750 mm vs. 1.950 mm) als der T7.175 AC. Das zulässige Gesamtgewicht beziffert New Holland für den T6.180 AC mit 10,5 t etwas niedriger als das des T7.175 AC (11 t), allerdings ergibt sich durch das geringere Leergewicht mit 4,9 t mehr mögliche Zuladung als beim T7.175 AC (4,2 t).

Der neue T6.180 Auto Command verfügt serienmäßig über die ergonomische SideWinder-II-Bedienarmlehne und den IntelliView-IV-Farbmonitor – beides Features, die den Auto Command Modellen vorbehalten sind und dementsprechend bis dato für den T6.180 nicht erhältlich waren. Elektronische Hecksteuergeräte und elektronische Zwischenachssteuergeräte komplettieren die Ausstattung des T6.180 Auto Command.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland präsentiert neue T8 GENESIS Traktoren mit Stufe-V-Motoren und digitalen Lösungen [23.10.19]

Die fünf neuen New Holland T8 GENESIS Traktoren T8.320, T8.350, T8.380, T8.410 und T8.435 wurden mit umweltfreundlicheren Motoren ausgestattet, das Modell T8.435 ist nun auch mit dem Ultra Command Volllastschaltgetriebe erhältlich, die Bedienung wird durch die neue [...]

Keine Garnreste: New Holland sagt mit neuem Doppelknoter LoopMaster Plastikmüll den Kampf an [16.9.19]

New Holland überrascht zur Agritechnica 2019 mit der Vorstellung des neuen und nachrüstbaren Doppelknoters LoopMaster für die Quaderballenpresse BigBaler Plus, der die Stabilität herkömmlicher Doppelknoten mit der Garnreste-Freiheit des Einfachknotens verbindet. [...]

Easy Rent+: New Holland erweitert gemeinsam mit CNH Industrial Capital Mietangebot für Mähdrescher [9.9.19]

Mit dem neuen Mietangebot Easy Rent+ sind ab sofort New Holland Mähdrescher der CX und CR Baureihe (neueste Generation) nach Unternehmensangaben zu besonders attraktiven Konditionen erhältlich. Easy Rent+ ist laut New Holland die konsequente Weiterentwicklung bei [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Bulldogreptilien versammelten sich in Übersee [31.7.16]

Bereits zum zehnten Mal fand dieses Jahr das Bulldog- und Oldtimertreffen der Freunde alter Bulldogreptilien Übersee-Feldwies e.V. statt. Was einst als Treffen einiger Bulldog-begeisterter Überseer*Innen und Feldwieser*Innen begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem [...]

Fendt Pflanzenschutz: Feldspritze Rogator 300 und Selbstfahrer Rogator 600 [18.3.18]

Die Entscheidung, Challenger Produkte in Europa zukünftig unter der Marke Fendt zu vertreiben, beinhaltet naturgemäß nicht nur die Challenger Raupentraktoren sondern auch die Baureihen der angehängten und selbstfahrenden Feldspritzen Rogator 300 und 600. Mehr zu der [...]

Neue Raupentraktoren-Baureihe Challenger MT700E: MT755E, MT765E und MT775E [15.4.14]

Challenger stellt mit den drei Modellen der MT700E Baureihe eine Weiterentwicklung seiner „kleineren“ Raupentraktoren vor, wobei klein hier relativ ist. Tatsächlich leistet der MT775E, das Flagschiff der MT700E Serie, maximal 431 PS und damit fast 50 PS mehr als der [...]