Anzeige:
 
Anzeige:

Pfanzelt stellt neuen Systemschlepper Pm Trac 2380 vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.12.2013, 18:29

Quelle:
ltm-KE/Pfanzelt Maschinenbau GmbH
www.pfanzelt-maschinenbau.de

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Pfanzelt Maschinenbau präsentierte auf der Agritechnica 2013 die dritte Generation des Systemschleppers Pm Trac. Der neue Pm Trac 2380 ist nun eine komplette Pfanzelt-Eigenentwicklung. Neu beim Pm Trac 2380 sind insbesondere die Pfanzelt XXL-Kabine sowie das von Pfanzelt selbst entwickelte Chassis aus Motor, Getriebe und Achsen.

Beim Motor des Pm Trac setzt Pfanzelt jetzt auf einen 6-Zylinder Deutz-Motor mit 6,1 l Hubraum und einer Leistung (nach ISO 14396) von 129/175 kW/PS. Weitere Modelle des Pm Trac mit höheren Leistungen sind laut Pfanzelt für Ende 2014 geplant.

Die Kombination aus ZF-Getriebe und ZF-Hinterachse ist gegenüber dem Vorgänger unverändert. Demnach verfügt auch der Pfanzelt Pm Trac 2380 über das stufenlose S-matic Getriebe mit Motor-Getriebemanagement, drei vorwählbaren Fahrbereichen, aktiver Stillstandsregelung und Fahrgeschwindigkeiten von 0 bis 50 km/h (wahlweise maximal 40 km/h). Neu ist beim Pfanzelt Pm Trac 2380 hingegen die Vorderachse. Bei der handelt es sich jetzt um eine hydropneumatisch gefederte Schubrohrachse mit automatischer Niveauregelgung. Als besonderes Highlight wird die Achse für einen sicheren Stand bei der Kranarbeit automatisch verblockt.

Die neue, pneumatisch gefederte XXL-Kabine hat Pfanzelt nach eigenen Angaben insbesondere für Sondereinsätze außerhalb der Landwirtschaft entwickelt. Der komplette Fahrerstand aus Sitz und Pedalen kann beim Pm Trac 2380 elektrisch um 340° gedreht werden. Die Bedienung des Fahrzeugs (inklusive Lenkung mittels Joystick) sowie von Anbaugeräten wie Seilwinde und Rücke-/Ladekran, Mähtechnik oder Schneefräse kann so immer in einer für den jeweiligen Einsatz passenden Sitzposition erfolgen. Für optimale Rundumsicht sollen die große Fensterfläche (7 qm) und zwei Dachfenster sorgen. Die neue Maschinensteuerung – die über einen Touchscreenmonitor am Sitz bedient wird – erlaubt dabei auch Voreinstellungen für unterschiedliche Fahrer abzuspeichern. Die automatisch gesteuerte Kalt- und Warmluftzufuhr der neuen Klimaautomatik sorgt laut Pfanzelt für ein bestmögliches Raumklima und das große Raumangebot schafft auch Platz für einen Beifahrer. Zu Wartungszwecken kann die Kabine hydraulisch angehoben werden.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Pfanzelt auf landtechnikmagazin.de:

Pfanzelt stellt neue Anbaugeräte für Multifunktionsraupe Moritz Fr50 vor [19.6.18]

Im vergangenen Jahr präsentierte Pfanzelt erstmals die aus der Moritz Fällraupe hervorgegangene Multifunktionsraupe Moritz Fr50 vor. Jetzt macht Pfanzelt den konsequenten nächsten Schritt und stellt zur Interforst 2018 vier neue Anbaugeräte vor, die speziell für die [...]

Pfanzelt bekämpft mit neuen S-line Getriebeseilwinden Unordnung auf der Seiltrommel [9.3.18]

Die neuen Pfanzelt S-line Getriebeseilwinden-Baureihe wurde für Waldbauern und Semiprofibetriebe entwickelt und zeichnet sich nach Unternehmensangaben deshalb durch ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis aus. Die Technik der Pfanzelt S-line [...]

Neuer Rückeanhänger P11+ und neuer hydraulischer Radantrieb uniDRIVE von Pfanzelt [5.12.17]

Pfanzelt stellte auf der Agritechnica 2017 den neuen hydraulischen Radantrieb uniDRIVE vor und erweitert mit dem neuen P11+ die Baureihe der Profi Rückeanhänger nach unten. Wie alle Pfanzelt Profi Rückeanhänger wird auch der neue P11+ über einen Zentralrohrrahmen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Vogelsang stellt Gülletechnik-Neuheiten XTill VarioCrop und BaseRunner vor [15.9.14]

Vogelsang präsentierte auf seinem Kompetenztag, der unter dem Motto „Gu?llemanagement – direkt in den Boden“ stand, mit dem neuen Strip-Till-Gerät XTill VarioCrop und dem neuen, nachrüstbaren Schleppschuhsystem BaseRunner unlängst seine aktuellen Neuheiten für [...]

New Holland erweitert T6-Baureihe um drei Auto-Command-Modelle T6.140, T6.150 und T6.160 [29.4.13]

New Holland erweitert seine T6-Traktorenreihe um drei neue Auto-Command-Modelle, die erstmals auf der SIMA 2013 gezeigt wurden: die neuen Vierzylindermodelle T6.140, T6.150 und T6.160. Die kompakte Vierzylinder-Bauweise soll für eine hervorragende Wendigkeit und höchste [...]

Maschio erweitert Programm mit Pflug-Baureihe UNICO M und L [30.11.15]

Mit den neuen Pflügen UNICO, die in den Ausführungen M und L erhältlich sind, erweitert Maschio sein Portfolio um Drehpflüge, die eine Vielzahl an Erweiterungsmöglichkeiten bieten. Maschio unterstreicht, dass bei der Konstruktion der UNICO Pflüge einfache Einstellung, [...]