Anzeige:
 
Anzeige:

Same führt neue Frutteto S/V Classic Spezialtraktoren ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.6.2023, 7:30

Quelle:
ltm-KE, Bild: SAME DEUTZ-FAHR DEUTSCHLAND GmbH
www.same-tractors.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Bereich der Spezialtraktoren bringt Same die drei neuen Modelle Frutteto S/V 80 Classic auf den Markt. Same spricht von der Serie Frutteto S/V Classic, tatsächlich handelt es sich aber lediglich um ein (Grund-)Modell, das in drei Versionen angeboten wird. Die neuen, sowohl mit Kabine als auch mit offener Plattform erhältlichen, Same Spezialschlepper sollen mit ihrer eher einfachen Ausstattung insbesondere eine preisbewußte Kundschaft ansprechen.

Wie bereits angesprochen, gibt es in der Baureihe Frutteto S/V Classic drei Ausführungen. Das ist der Plantagenschlepper Frutteto 80 Classic (der ohne zusätzliches Kürzel in der Typenbezeichnung auskommt) mit einer Außenbreite von von 1,45 m bis 1,65 m, der Schmalspurschlepper Frutteto S 80 Classic mit einer Breite von 1,26 m bis 1,47 m und der Weinbergschlepper Frutteto V 80 Classic mit einer Gesamtbreite von 1,16 m bis 1,31 m (Herstellerangaben). Den Radstand beziffert Same mit 2011 mm beim Frutteto 80 Classic sowie mit 2050 mm beim Frutteto S 80 Classic und Frutteto V 80 Classic.

Angetrieben wird der Frutteto S/V 80 Classic von einem SDF FARMotion 35 Dreizylinder-Motor mit laut Same 2,9 l Hubraum, der die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe V mittels elektronisch gesteuerter Abgasrückführung (EGR), Dieseloxidationskatalysator (DOC) und Partikelfilter (DPF) jedoch ohne SCR-AdBlue-Technik einhält. Die Nennleistung beziffert Same (nach ECE R120) mit 55,2/75 kW/PS. Bei fallender Drehzahl steigt die Leistung laut Hersteller auf maximal 55,8/76 kW/PS an – in der Praxis dürfte dieser minimale Leistungszuwachs nicht zu spüren sein. Das Volumen des Kraftstofftankes variiert laut Same je nach Ausführung respektive Ausstattung: 55 l sind es serienmäßig bei allen Varianten, 35 l wenn Frontkraftheber und Frontzapfwelle montiert sind, mit Zusatztank sind es 95 l ohne und 75 l mit Frontkraftheber und Frontzapfwelle beim Frutteto 80 Classic respektive 85 l und 65 l beim Frutteto S 80 Classic sowie Frutteto V 80 Classic.

Beim Getriebe des Frutteto S/V 80 Classic besteht die Wahl zwischen einem mechanischen Wendegetriebe und einem Powershuttle-Getriebe mit lastschaltbarer Wendeschaltung. Da beide Ausführungen mit mechanischem Splitter oder Dreifach-Lastschaltung verfügbar sind, gibt es insgesamt vier Getriebe-Versionen. Die Varianten mit mechanischem Splitter bieten 30 Vorwärts- und 15 Rückwärtsgänge, während es bei den Powershift-Getrieben 45 Gänge vorwärts und enbenso viele rückwärts sind. Die maximale Höchstgeschwindigkeit beträgt bei allen Modellen und Getriebe-Versionen 40 km/h, die beim Plantagentraktor und beim Schmalspurtraktor laut Same mit reduzierter Motordrehzahl erreicht werden. Bei der Zapfwelle im Heck besteht die Wahl zwischen der Zweifach-Ausführung 540/540ECO und einer 540/540ECO/1000-Dreifach-Zapfwelle. Als Option sind eine Wegzapfwelle im Heck und einer Frontzapfwelle mit 1.000 U/min verfügbar. Für Sicherheit sorgt beim Frutteto S/V 80 Classic die Allradbremse mit Bremsen an allen vier Rädern und für mehr Komfort ist auf Wunsch statt der starren Pendelvorderachse eine gefederte Vorderachse mit Doppelquerlenker-Einzelradaufhängung ActiveDrive verfügbar.

Eine Konstantstrom-Pumpe mit laut Same maximal 54 l/min Förderleistung versorgt beim Frutteto S/V 80 Classic den Heck-Kraftheber und die drei serienmäßigen, doppeltwirkenden Zusatzsteuergeräte. Wahlweise gibt es eine Tandempumpe mit nach Herstellerangaben maximal 64 l/min Förderleistung. Serienmäßig ist die separate Pumpe für Lenkung und Nebenverbraucher (Getriebe, et cetera), der drucklose Rücklauf sowie die Durchflussregelung für die Steuergeräte. Die Hydraulikanschlüsse im Zwischenachsbereich werden von den Heck-Ventilen abgezweigt, bis zu vier sind möglich und auch hier gibt es einen drucklosen Rücklauf. Den Heck-Kraftheber liefert Same wahlweise mechanisch (Serie) oder elektronisch geregelt. Sein maximales Hubvermögen wird mit 2.600 kg beim Frutteto S 80 Classic und Frutteto V 80 Classic sowie mit 2.800 kg angegeben. Ein Frontkraftheber mit laut Herstelle maximal 1.500 kg Hubkraft wird als optionale Ausstattung angeboten.

Wie eingangs erwähnt, gibt es den Frutteto S/V 80 Classic wahlweise mit Kabine oder offener Plattform. Letztgenannte verfügt über einen klappbaren Überrollbügel und ist mit einem mechanisch gefederten Sitz ausgestattet. Die Kabine – mit vier Holmen – verfügt hingegen serienmäßig über einen luftgefederten Sitz. Eine Klimaanlage bietet Same für die Kabine als Wahlausrüstung an, der Aktivkohlefilter für das Frischluftgebläse ist dagegen Serie, ebenso wie die verstellbare Lenksäule und vier Halogen-Arbeitsscheinwerfer. Sowohl Plattform als auch Kabine gibt es in drei verschiedenen Breiten für die unterschiedlichen Ausführungen des Frutteto S/V 80 Classic, ebenso sind mehrere Radkastenabmessungen für verschiedene Reifengrößen erhältlich.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Same auf landtechnikmagazin.de:

Same Dorado Natural Kompakttraktoren jetzt mit Stufe-V-Motoren [14.8.22]

Same führt die neue Generation der Dorado Natural Kompakttraktoren ein, deren Motoren die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe V erfüllen. Wie bisher gibt es die vier Modelle Dorado Natural 70, 80, 90 und 100, teilweise jedoch mit geringfügig höheren Motorleistungen. Wie [...]

Neue Stufenlos-Kompakttraktoren Dorado CVT von Same [7.2.21]

Mit den fünf Modellen Dorado CVT 90, Dorado CVT 100, Dorado CVT 90.4, Dorado CVT 100.4 und Dorado CVT 110.4 bietet die SDF Group jetzt auch unter der Marke Same Kompaktschlepper mit stufenlosem Getriebe an. Abgesehen von der Farbgebung und markenspezifischen [...]

Same überarbeitet Explorer LD und MD Traktoren [27.5.19]

Same hat die Traktoren der Baureihe Explorer in den Ausführungen LD und MD einer Überarbeitung unterzogen. Die zusätzliche Bezeichnung „MY19“ (Model Year 2019) bei diesen Schleppern dient zur Unterscheidung von den Vorgängermodellen. Als MY19 stehen in der Version [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

CEMA: Auch 2014 starke Nachfrage nach Landmaschinen mit Abschwächung in Deutschland und Frankreich [29.5.14]

Die Nachfrage nach Landmaschinen in Europa im Jahr 2014 soll stark bleiben, allerdings ist die Stimmung etwas weniger positiv als letztes Jahr. Gemäß einer CEMA Trend-Analyse für die sechs Haupttypen von Landmaschinen (Traktoren, Mähdrescher, Feldhäcksler, [...]

Joskin präsentiert neuen Schleppschuhverteiler PENDISLIDE PRO [13.5.18]

Mit den neuen PENDISLIDE PRO stellt Joskin Schleppschuhverteiler mit Arbeitsbreiten bis zu 18 m vor, die eine gute Bodenanpassung mit Öffnung der bodenbedeckenden Vegetation verbinden sollen. Durch die Verwendung von Stützrädern soll auch in hügeligem Gelände eine [...]

Rapid führt neuen Heuschieber Twister 220 ein [14.5.17]

Der Schweizer Hersteller von Einachs-Geräteträgern und Maschinen für die Berglandwirtschaft Rapid erweitert die Heuschieber-Baureihe Twister mit dem neuen Modell Twister 220 nach oben. In Vorbereitung befindet sich zudem der neue Heuschieber mit aktiver Querförderung [...]