Anzeige:
 
Anzeige:

Sauerburger kündigt neuen Zweiachs-Hanggeräteträger Grip4-50 an

Info_Box

Artikel eingestellt am:
22.10.2017, 7:25

Quelle:
ltm-KE, Bild: F.X.S. Sauerburger Traktoren und Gerätebau GmbH
www.sauerburger.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Sauerburger kündigt zur Agritechnica 2017 die Vorstellung eines Prototypen des neuen Zweiachs-Hanggeräteträgers Grip4-50 an. Als leichtes und kompaktes Fahrzeug mit etwa 50 PS Motorleistung soll er sich überall dort für den Einsatz eignen, wo handgeführte Einachser zu schwach oder unbequem in der Handhabung, Zweiachsmäher ab 75 PS jedoch zu teuer oder zu schwer sind.

Der neue Zweiachs-Hanggeräteträger Grip4-50 wurde laut Sauerburger speziell für den Einsatz mit leichten Doppelmessermähwerken, Heuwendern, Bandrechen oder Mulchern auf Deichen, anmoorige Flächen und Feuchtgebieten sowie am Hang entwickelt. Hier sieht Sauerburger eindeutigen Bedarf für ein Fahrzeug der 50-PS-Klasse, die vom Neumaschinenmarkt praktisch nicht bedient wird. Mit einem attraktiven Preis will Sauerburger den neuen Grip4-50 deshalb auch für bisherige Gebrauchtmaschinenkäufer interessant machen.

Angetrieben wird der komplett neu entwickelte Sauerburger Grip4-50 von einem im Heck der Maschine angeordneten Perkins Motor des Typs 404D22. Der Motor erfüllt laut Sauerburger die aktuelle Abgasnorm und bietet bei 3.000 U/min eine Leistung von ca. 38/49 kW/PS sowie ein maximales Drehmoment von 147 Nm bei 1.600 U/min (Herstellerangaben ohne Angabe einer Norm). Der Fahrantrieb erfolgt hydrostatisch stufenlos. Der Radstand wird laut Sauerburger 2,20 m und die Außenbreite ca. 2,01 m betragen. In Verbindung mit der Allradlenkung, die die drei Lenkmodi Vorderrad-, Allrad- und Hundeganglenkung bietet, soll sich so ein wendiges Fahrzeug ergeben. Für Stabilität am Hang sorgen nach Herstellerangaben der patentierte 240 mm über der Achsmitte liegende Vorderachspendel, der niedrige Schwerpunkt und nicht zuletzt die günstige Gewichtsverteilung, die der Heckmotor in Verbindung mit dem am häufigsten verwendeten Frontanbauraum ermöglicht. Darüber hinaus soll die optimale Gewichtsverteilung auch für eine sehr gute Traktion in unebenem Gelände sorgen. Stichwort Gewicht: Laut Sauerburger wird der Grip4-50 leer etwa 2.200 kg wiegen und über eine Zuladung von 1.000 kg verfügen. Die Hubkraft der Kraftheber in Front und Heck wird mit etwa 1.900 daN angegeben.

Der Heckmotor ermöglicht beim Grip4-50 eine mittig montierte Kabine. Durch die mittige Position der ROPS und FOPS geprüften Komfortkabine soll sich gemeinsam mit den schmalen Kabinenholmen eine hervorragende Rundumsicht ergeben. Ergonomisch angeordnete Bedienelemente und ein niedriger Geräuschpegel ermöglichen dem Fahrer laut Sauerburger entspanntes Arbeiten auch an langen Tagen.

Auf der Agritechnica 2017 zeigt Sauerburger den neuen Zweiachs-Hanggeräteträger Grip4-50 in Halle 26, Stand E14.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Sauerburger auf landtechnikmagazin.de:

Sauerburger präsentiert neuen Hangschlepper Grip4-75 [21.5.17]

Der neue Zweiachsmäher Grip4-75 mit 74 PS ist der kleine Bruder des Sauerburger Grip4, der mit 95 und und 113 PS aufwartet. Der neue Grip4-75 wurde als günstiges Einstiegsmodell konzipiert und ist sowohl in einer Basisversion ohne Heckhydraulik, -zapfwelle, Klimaanlage, [...]

Sauerburger jetzt mit Doppelmesser-Mähwerken und neuem Schleifautomaten SBS [23.6.16]

Gehörte ein Mähbalken am Schlepper früher zum guten Ton, wurden Messer-Mähwerke inzwischen – trotz einiger Vorteile – fast vollständig von Scheiben- und Trommel-Mähwerken verdrängt. Hauptgrund hierfür dürfte der mit dem Messerschleifen einhergehende hohe [...]

Sauerburger mit Neuheiten und Weiterentwicklungen auf der Eurotier 2012 [22.10.12]

Zur EuroTier 2010 zeigte Sauerburger ein Einstreugerät, das nach Herstellerangaben beim Publikum gut ankam und in vielen Ställen unter recht verschiedenen Bedingungen gute Arbeit leistet. Als Hauptgrund nennt Sauerburger die vielen Einstellmöglichkeiten, wie die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland zeigt Boomer Kompakttraktoren auf der demopark 2015 [14.6.15]

Mit dem 2015 begonnen deutschen Vertrieb der Boomer Kompakttraktoren samt Anbaugeräten erweitert New Holland sein Produktsortiment gerade im unteren Leistungsbereich erheblich. Die Baureihe der Boomer Traktoren umfasst sechs Modelle von 23 bis 47 PS, die sich laut New [...]

Überarbeitetes 4-Schüttler-Modell TC 4.90 in der TC-Mähdrescher-Baureihe von New Holland [10.8.14]

New Holland verbessert in seiner Mittelklasse-Mähdrescher-Baureihe auch das 4-Schüttler Modell TC 4.90 und ändert im Zuge dessen die Typenbezeichnungen der drei auf der Agritechnica 2013 vorgestellten überarbeiteten 5-Schüttler-Modelle. Alle vier Modelle der [...]

SIMA Innovation Awards 2011: 33 innovative Neuheiten ausgezeichnet (Teil 1) [13.2.11]

Im Vorfeld der SIMA 2011 wurden im Rahmen des SIMA Innovation Awards 2011 33 innovative Neuheiten ausgezeichnet, davon drei mit einer Goldmedaille und neun mit einer Silbermedaille. Hinzu kommen weitere 21 Neuheiten die mit Bronze in Form einer Lobenden Erwähnung geehrt [...]

Wann ist ein Traktor ein Traktor? Fendt und John Deere 2014 in Deutschland Marktführer bei Traktoren [23.1.15]

Erneut nehmen Fendt und John Deere für sich in Anspruch, laut Statistik des Kraftfahrzeugbundesamtes 2014 die meisten Traktorenzulassungen in Deutschland erreicht zu haben. Grund für diese zwei Sieger ist der Umstand, dass Fendt nur die Traktorenzulassungen ab 38/51 [...]

Drei Arbeitsbreiten für Vicon EXTRA 300 Serie: EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340 [9.4.14]

Vicon erweitert die Scheibenmähwerke ohne Aufbereiter EXTRA 300 um die Modelle EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340. Damit deckt die EXTRA 300 Serie nun Arbeitsbreiten von 2,8 bis 4,0 m ab. Diese Baureihe zeichnet sich nach Herstellerangaben durch mittig aufgehängte [...]

Neue Farmall A Traktoren von Case IH [29.10.17]

Zur Agritechnica 2017 präsentiert Case IH die neuen Kompakttraktoren der Baureihe Farmall A, bestehend aus den Modellen 55 A, 65 A und 75 A, die im Leistungssegment von 55 bis 75 PS agieren und vorrangig für Ladearbeiten und Viehzuchtbetriebe konzipiert wurden. [...]