Anzeige:
 
Anzeige:

Solis präsentiert neue Traktoren: Nova NX 110 HP, C-Serie, Solis 26 HST

Info_Box

Artikel eingestellt am:
05.4.2020, 7:25

Quelle:
ltm-ME, Bilder: ltm-KE

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der indische Hersteller International Tractors Ltd. produziert Traktoren der Marke Solis im Segment von 20 bis 120 PS und nutzte die Agritechnica 2019 um das Taktorensortiment für Europa deutlich zu erweitern. So gewährte Solis einen Ausblick auf die neuen Nova NX Traktoren mit Stufe V Motor und bis zu 110 PS, die neue C-Serie im Leistungssegment von 35 bis 48 PS und den Solis 26 Hydrostat. Nach Unternehmensangaben ist der hierzulande eher ein Nischendasein fristende Hersteller der sechstgrößte Traktorenhersteller weltweit.

Der vorgestellte Solis Nova NX 110 HP wird von einem 4-Zylinder-Motor mit 4,1 l Hubraum angetrieben, der durch den Einsatz von DOC, DPF und SCR die EU Abgasnorm der Stufe V erreicht; das maximale Drehmoment beziffert Solis mit 460 Nm bei 1.400 U/min. Durch den Einsatz eines Synchron-Doppelkupplungsgetriebes stehen je 24 Vorwärts- und Rückwärtsgänge zur Verfügung. Die mechanische 2fach-Zapfwelle bietet die Geschwindigkeiten 540 und 540E. Die Heckhubkraft ist mit 4.500 kg angegeben.

Mit der komplett neuen C-Serie, die zwei Modelle mit 26/35 respektive 35/48 kW/PS umfasst, stellte Solis Kleinsttraktoren vor. Die neuen Modelle sind mit Stufe V Motoren ausgestattet und können auf Wunsch auch mit Kabine, Frontlader oder verschiedenen Anhängevorrichtungen ausgerüstet werden.

Neu ist auch der Solis H26 oder auch 26 HST, der sich in der Sonderfarbe rot bestellen lässt. Der Solis H26 wird von einem 3-Zylinder-S5-Mitsubishi-Motor mit 1,3 l Hubraum angetrieben, der nach Herstellerangaben 19/26 kW/PS leistet. Der als Rasenspezialist konzipierte Schlepper ist mit einem hydrostatischen Getriebe ausgestattet, arbeitet mit einem zuschaltbaren Allradantrieb und verfügt neben einer Heckzapfwelle mit 540 U/min auch über eine Mittelzapfwelle mit 2.100 /U/min, mit der das optionale Mittelachsenmähwerk betrieben wird. Die Hydraulikpumpe liefert 14,85 l/min, die Hubkraft beträgt Solis zufolge 600 kg. Die Höchstgeschwindigkeit vorwärts beziffert Solis mit 20 km/h. Um die Geschwindigkeit einfach und präzise zu variieren, setzt Solis beim H26 auf ein Zwillingsgaspedal, bei dem jeder Fahrtrichtung ein eigenes Pedal zugeteilt wurde.

Übrigens betreibt Solis (www.solis-traktor.de) seit Kurzem ein zentrales Ersatzteillager mit Yanmar in Rothenburg, um den Bedarf der europäischen Länder zeitnah zu decken.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue gezogene Feldspritze Kuhn LEXIS 3000 und Gestänge MEA2 und MTA2 [29.5.16]

Die neue gezogene Feldspritze LEXIS 3000 erweitert das Kuhn Pflanzenschutzprogramm um ein Einsteigermodell, bei dem der Fokus neben der Effizienz und dem Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem auf der einfachen Bedienung liegt. Zusammen mit der neuen LEXIS 3000 präsentiert [...]

Sauerburger jetzt mit Doppelmesser-Mähwerken und neuem Schleifautomaten SBS [23.6.16]

Gehörte ein Mähbalken am Schlepper früher zum guten Ton, wurden Messer-Mähwerke inzwischen – trotz einiger Vorteile – fast vollständig von Scheiben- und Trommel-Mähwerken verdrängt. Hauptgrund hierfür dürfte der mit dem Messerschleifen einhergehende hohe [...]

SIP zeigt neuen Frontanbau Pickup-Bandschwader AIR 300 F [14.1.20]

Der slowenische Hersteller SIP präsentiert mit dem neuen AIR 300 F einen Frontanbau Pickup-Bandschwader mit festen Schwadtüchern, der einerseits besonders sauberes Grünfutter und anderseits ein sehr gleichmäßiges Schwad erzeugen soll. Die Arbeitsbreite des neuen SIP [...]

Neuer Vicon Kreiselzettwender Fanex 764 [2.9.15]

Vicon führt mit dem neuen Fanex 764 einen Kreiselzettwender mit nach Herstellerangaben 7,60 m Arbeitsbreite ein, der sich neben hoher Wartungsfreundlichkeit und Stabilität respektive Lebensdauer insbesondere durch kompakte Transportabmessungen auszeichnen soll. Der [...]