Anzeige:
 
Anzeige:

Steyr stellt neuen Profi 4135 Natural Power mit (Bio-)Erdgasantrieb vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.11.2011, 11:50

Quelle:
CNH Deutschland GmbH Vertrieb Case IH & Steyr/ltm-KE
www.steyr-traktoren.com

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2011 präsentierte Steyr mit dem Profi 4135 Natural Power einen Traktor mit (Bio-)Erdgasantrieb der sich nicht nur in der Schlepper-Basis grundlegend von dem 2009 erstmals vorgestellten Konzept Steyr 6195 CVT mit Biogasantrieb unterscheidet (siehe Artikel „Steyr 6195 CVT mit Dual Fuel System: Biogasantrieb für Traktoren ist praxisreif“). Wurde bei letztgenanntem der Serien-Dieselmotor lediglich mit einem Nachrüst-Kit versehen, das den bivalenten Diesel-/Biogasbetrieb mit maximal 60 % Gasanteil ermöglichte, ist der neue Profi 4135 Natural Power ein Traktor für den monovalenten Betrieb mit 100 % (Bio-)Erdgas.

Der neue Steyr Profi 4135 Natural Power besitzt hierzu einen speziellen Mono Fuel CNG Motor. Die Motorentechnik liefert Fiat Powertrain mit dem für Transportfahrzeuge entwickelten Turbomotor für den monovalenten Betrieb mit CNG (Compressed Natural Gas) respektive auf Erdgasqualität aufbereitetem Biogas. Da es sich bei dem Motor um einen reinrassigen Gasmotor handelt, ist der wahlweise Betrieb mit Diesel natürlich nicht möglich. Der neue (Bio-)Erdgas-Steyr Profi verfügt über einen 3,0 Liter Vierzylindermotor mit 100/136 kW/PS Leistung, 105/143 kW/PS Maximalleistung und einem maximalen Drehmoment von 542 Newtonmeter. Die Gasbevorratung erfolgt in neun einzelnen Gasbehältern, die zusammen 300 Liter Gas beinhalten und nun – im Gegensatz zum erwähnten 6195 mit Biogasantrieb – vollständig in das Fahrzeug integriert sind.

Der Steyr Profi 4135 Natural Power besitzt ein 17x16-4-Speed-Powershift-Getriebe und erreicht 50 km/h. Ausgestattet ist er mit allen Eigenschaften der üblichen Profi-Serie, beispielsweise einer Load Sensing Hydraulik mit 113 l/min Leistung, bis zu sieben elektronischen Hydraulikanschlüssen und einer EHR-Heckhydraulik mit einer Hubkapazität von 7864 kg. Ebenso gehört die Heckzapfwelle mit den Drehzahlen 540/540E und 1000 sowie ein S-Tech 300 Monitor mit ISOBUS-Kompatibilität zur Serienausstattung.

Für den Einsatz von monovalenten Erdgastraktoren in der Landwirtschaft spricht laut Steyr eine Reihe von Argumenten: Dies sind neben deutlich geringeren Betriebskosten vor allem Umweltaspekte. Methan ist der kohlenstoffärmste Brennstoff und verbrennt geruchsfrei und mit deutlich geringeren Emissionen, insbesondere mit bis zu 99 Prozent weniger Feinstaubemissionen. Nach Einschätzung von Steyr Experten passt ein solches Antriebskonzept vor allem für Biogas produzierende Betriebe, da der Traktor auch mit aufbereitetem Biogas betrieben werden kann.

„Vielfach ist Erdgas oder Biogas für landwirtschaftliche Einsätze der bessere Kraftstoff: 25 Prozent weniger CO?-Ausstoß, 95 Prozent weniger Stickoxide als Diesel. Wir sehen hier künftig interessante Einsatzbereiche für diese saubere Motorentechnologie, beispielsweise im Kommunalbereich, aber auch in landwirtschaftlichen Betrieben, die eine Kombination zur Biogasproduktion herstellen können und die „Energie vom Acker“ zum Antrieb der Fahrzeugflotte verwenden“, erläutert Manfred Pfleger, Global Product Marketing Manager bei Steyr.

Der neue Steyr Profi 4135 Natural Power wurde auf der Agritechnica 2011 als Vorserienmodell präsentiert. Die Markteinführung ist laut Steyr für 2015 geplant.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Steyr auf landtechnikmagazin.de:

Peter Friis neuer Leiter für Commercial Operations bei Steyr [18.6.20]

Die Geschäftsführung von Steyr, einer Marke von CNH Industrial, ernennt nach Unternehmensangaben Peter Friis als neuen Head of Commercial Operations in Europa. Er löst damit Thierry Panadero ab, der jetzt die Position des Head of CNH Industrial Agricultural Commercial [...]

Neue Steyr Traktoren Serien: Impuls CVT und Absolut CVT [29.3.20]

Steyr ersetzt durch die zwei neuen Serien Impuls CVT, die aus den drei Modellen 6150, 6165 und 6175 Impuls CVT besteht, und Absolut CVT, die die vier Modelle 6185, 6200, 6220 und 6240 Absolut CVT umfasst, die aus sieben Modellen bestehende CVT Serie. Die Steyr Impuls CVT [...]

Steyr XLab ermöglicht Bodenanalyse mit einem „Spatenstich“ [19.2.20]

Die Änderungen in der Düngegesetzgebung sorgen dafür, dass die Effizienz der Düngung erhöht und die Gewässer besser geschützt werden müssen. Mit AGXTEND, einer Marke von CNH Industrial, bietet Steyr in Zusammenarbeit mit der Stenon GmbH exklusiv die neue [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

24-m-Schleppschuh- und Schleppschlauchgestänge als neue Optionen für Vredo VT4556 Gülle Trac [17.2.20]

Vredo bietet als neue Option für den zweiachsigen Gülle Trac VT4556 dessen Ausrüstung mit einem Schleppschuh- oder Schleppschlauchgestänge mit 24 m Arbeitsbreite an. Auch mit diesen breiten Verteilern bleibt die Maschine laut Vredo kompakt und es ist eine [...]

Kubota überrascht mit autonomer Traktorentechnologie [8.10.17]

Zu den meist diskutierten Themen der letzten Jahre gehören autonome Traktoren – überraschend ist, dass Kubota statt einer futuristischen Studie ein praxisreifes Konzept vorstellt. Kubotas pragmatischer Ansatz verzichtet dabei auf den Versuch, den Straßenverkehr ohne [...]

Neue Kirovets Knicklenker-Serie K 9000 mit stufenlosem Getriebe [19.12.09]

Mit einem Prototypen der neuen Kirovets Serie K 9000 präsentierte die L&K Land- & Kraftfahrzeugtechnik GmbH (www.luk-gmbh.de), Kirovets Generalvertretung für Deutschland, auf der Agritechnica 2009 den ersten Knicklenker-Großtraktor mit stufenlosem Getriebe. Die [...]

Deutz-Fahr stellt neue Mähdrescher-Baureihe C7000 vor [19.10.14]

Deutz-Fahr löst mit der neuen Mähdrescher-Baureihe C7000 ab sofort die bisherige Serie 60 ab. Statt wie bisher vier Grundmodelle (6060, 6065, 6090, 6095) gibt es in der neuen Serie C7000 mit dem 5-Schüttler-Mähdrescher C7205 und dem 6-Schüttlermodell C7206 nur noch [...]