Anzeige:
 
Anzeige:

Steyr überarbeitet Kompakt Ecotech und erweitert Baureihe

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.12.2014, 7:22

Quelle:
ltm-KE, Bild: CNH Industrial Deutschland GmbH
www.steyr-traktoren.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Steyr führt die neue Generation des Kompakt Ecotech mit neuem Getriebe und einigen technischen Änderungen ein. Darüber hinaus wird die Steyr Kompakt Serie mit dem neuen 4075 nach unten und dem neuen 4115 nach oben erweitert.

In der Steyr Kompakt Serie stehen nun mehr die fünf Modelle 4075, 4085, 4095, 4105 und 4115 zur Auswahl, die neben der Basisausführung auch in den Ausstattungsvarianten Komfort und Profi angeboten werden. Alle Modelle werden von 4-Zylinder 3,4-Liter-Common-Rail-Motoren angetrieben, die die Abgasnorm Stufe IIIB (Tier 4a) mittels gekühlter Abgasrückführung und Partikelfilter erfüllen. Die Nennleistung nach ECE R120 beziffert Steyr mit 55/75 kW/PS für den neuen 4075, mit 63/86 kW/PS für den 4085, mit 73/99 kW/PS für den 4095, mit 79/107 kW/PS für den 4105 und mit 84/114 kW/PS für den neuen 4115.

Getriebe und Antriebsstrang hat Steyr für den neuen Kompakt Ecotech komplett überarbeitet. In der Grundausstattung (Basis und Komfort) verfügt das Getriebe wie bisher über 4 Gänge, 3 Gruppen sowie eine mechanische Wendeschaltung und damit über 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge. Wahlweise ist für diese Getriebeversion eine mechanische Split-Schaltung erhältlich, die die Gang-Zahl verdoppelt. In der Ausstattungsvariante Profi verfügt das Getriebe serienmäßig über zwei Lastschaltstufen sowie eine elektrohydraulische lastschaltbare Wendeschatung und damit 24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge.

Das Ansprechverhalten der lastschaltbaren Wendeschaltung lässt sich dreistufig per Schalter in der B-Säule einstellen. Optional ist sowohl für das mechanische Getriebe als auch für das Lastschaltgetriebe eine zusätzliche Kriechganggruppe erhältlich. Neu beim Steyr Kompakt Ecotech ist eine Parksperre, die über den Gruppenwahlhebel eingelegt wird und durch eine Verriegelungshülse gesichert ist. Laut Steyr ist die vormals serienmäßige Wegzapfwelle jetzt nur noch als Wunschausstattung erhältlich und das Ein-/Ausschalten der Zapfwelle erfolgt jetzt nur noch bei den Ausführungen Komfort und Profi elektrohydraulisch, bei der Basisversion hingegen hydraulisch unterstützt per Handhebel.

Durch das neue Getriebe respektive den neuen Antriebsstrang des Kompakt Ecotech verringert sich laut Steyr der Radstand um 2,3 cm und der Wenderadius auf jetzt nur noch 4,23 m (vormals 5,3 m). Auch die Gesamthöhe konnte laut Steyr um 4 cm verringert werden. Trotz der serienmäßigen HD-Vorderachse und HD-Hinterachse ist bei der neuen Generation der Kompakt Ecotech Traktoren laut Steyr das zulässige Gesamtgewicht gegenüber den Vorgängern von 6.200 kg auf 6.000 kg gesunken. Entsprechend den größeren Steyr-Traktorenserien beträgt der Lochkreisdurchmesser der Hinterradfelgen nun 275 mm. Laut Steyr sind für den neuen Kompakt Ecotech darüber hinaus neue Bereifungsoptionen mit neuen Größen sowie neuen Fix- und Verstellfelgen erhältlich, wobei die Verstellfelgen auch in einer Ausführung mit Ringverstellfelgen angeboten werden.

Als neue Ausstattungsoption bietet Steyr für den Kompakt Ecotech neben einem rumpfgeführten, konventionell per Steuergerät bedienten Frontkraftheber jetzt auch einen elektronisch geregelten Frontkraftheber mit Gerätentlastung (EFH) an, der zudem sowohl rumpfgeführt als auch vorderachsgeführt angeboten wird. Außer dem Konstanthalten des vorgewählten Auflagedruckes für das Frontanbaugerät bietet die EFH als weitere Annehmlichkeit eine externe Bedienmöglichkeit (Heben/Senken) am Frontkraftheber. Die maximale Hubkraft der Frontkraftheber beziffert Steyr mit 1.670 kg. Eine 1.000er Frontzapfwelle ist selbstverständlich ebenfalls erhältlich.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Steyr auf landtechnikmagazin.de:

Steyr präsentiert neuen 6145 PROFI mit Lastschaltgetriebe S-CONTROL 8 [6.5.19]

Der neue Steyr-Traktor 6145 PROFI, der mit dem 8-fach Lastschaltgetriebe S-CONTROL 8 ausgestattet ist, erweitert die Steyr PROFI Baureihe, die bis dato die vier Modelle 4115, 4125, 4135 und 4145 umfasste, um ein 6-Zylindermodell. Nach der Vorstellung des neuen Steyr 6145 [...]

Steyr präsentiert neue Premium-Kompakt-Traktoren-Baureihe EXPERT CVT [29.4.19]

Mit der Vorstellung der neuen Stufenlos-Traktoren 4100 EXPERT CVT, 4110 EXPERT CVT, 4210 EXPERT CVT und 4130 EXPERT CVT zeigt Steyr vier Schlepper im Leistungssegment von 100 bis 130 PS, die mit vielen Ausstattungsmerkmalen größerer Serien aufwarten. Die neuen Steyr [...]

Silbermedaille für Q-KMS Kamera am Steyr Profi CVT [10.4.19]

Die demopark 2019, die vom 23. bis 25. Juni bei Eisenach stattfindet, hat Steyr für das Querverkehrs-Monitor-System mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Die Steyr Q-KMS Kamera dient zur Behebung der Sichtfeldeinschränkung durch Vorbaumaßüberschreitung von mehr als [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

McCormick stellt neue Vorderachsfederung für X6 Traktoren vor [13.5.19]

McCormick ermöglicht die Ausstattung der auf der Agritechnica 2017 vorgestellten X6 Traktoren X6.35, X6.45 und X6.55, die im Leistungsbereich von 105 bis 120 PS agieren, mit einer neuen Vorderachsfederung aus dem eigenen Haus. Angetrieben werden die McCormick X6 [...]

Massey Ferguson zeigt neue 4-Zylinder-Traktorenbaureihe MF 6700 S [27.11.16]

Mit der neu vorgestellten Traktoren-Baureihe MF 6700 S ersetzt Massey Ferguson nicht nur die Serie MF 6600, sondern präsentiert außerdem sechs 4-Zylinder-Traktoren im Maximalleistungsbereich von 120 bis 175 PS, die die aktuellste Abgasnorm erfüllen und sich durch drei [...]

Kubota stellt Traktoren-Baureihe M7002 und zugehöriges TIM-System vor [11.2.18]

Die neuen Kubota M7002 Traktoren unterscheiden sich von der Vorgängerserie modellabhängig durch ein neues 6-fach-Powershift-Getriebe, eine höhere Nutzlast und mehr Komfort. Im Zuge der Erneuerung der Baureihe präsentiert Kubota außerdem ein neues Traktor Implement [...]

Wasserbauer stellt mit dem Butler Gold selbständigen Futterschieber vor [23.2.15]

Mit dem neuen Butler Gold stellt Wasserbauer einen selbstfahrenden Futterschieber vor, der das Futter nicht nur bewegt, sondern zum Erhalt der Futterqualität auflockert. Der neue Butler Gold ersetzt nicht den vor 10 Jahren vorgestellten, geführten Butler Silver – diesen [...]