Anzeige:
 
Anzeige:

Steyr überarbeitet Kompakt Ecotech und erweitert Baureihe

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.12.2014, 7:22

Quelle:
ltm-KE, Bild: CNH Industrial Deutschland GmbH
www.steyr-traktoren.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Steyr führt die neue Generation des Kompakt Ecotech mit neuem Getriebe und einigen technischen Änderungen ein. Darüber hinaus wird die Steyr Kompakt Serie mit dem neuen 4075 nach unten und dem neuen 4115 nach oben erweitert.

In der Steyr Kompakt Serie stehen nun mehr die fünf Modelle 4075, 4085, 4095, 4105 und 4115 zur Auswahl, die neben der Basisausführung auch in den Ausstattungsvarianten Komfort und Profi angeboten werden. Alle Modelle werden von 4-Zylinder 3,4-Liter-Common-Rail-Motoren angetrieben, die die Abgasnorm Stufe IIIB (Tier 4a) mittels gekühlter Abgasrückführung und Partikelfilter erfüllen. Die Nennleistung nach ECE R120 beziffert Steyr mit 55/75 kW/PS für den neuen 4075, mit 63/86 kW/PS für den 4085, mit 73/99 kW/PS für den 4095, mit 79/107 kW/PS für den 4105 und mit 84/114 kW/PS für den neuen 4115.

Getriebe und Antriebsstrang hat Steyr für den neuen Kompakt Ecotech komplett überarbeitet. In der Grundausstattung (Basis und Komfort) verfügt das Getriebe wie bisher über 4 Gänge, 3 Gruppen sowie eine mechanische Wendeschaltung und damit über 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge. Wahlweise ist für diese Getriebeversion eine mechanische Split-Schaltung erhältlich, die die Gang-Zahl verdoppelt. In der Ausstattungsvariante Profi verfügt das Getriebe serienmäßig über zwei Lastschaltstufen sowie eine elektrohydraulische lastschaltbare Wendeschatung und damit 24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge.

Das Ansprechverhalten der lastschaltbaren Wendeschaltung lässt sich dreistufig per Schalter in der B-Säule einstellen. Optional ist sowohl für das mechanische Getriebe als auch für das Lastschaltgetriebe eine zusätzliche Kriechganggruppe erhältlich. Neu beim Steyr Kompakt Ecotech ist eine Parksperre, die über den Gruppenwahlhebel eingelegt wird und durch eine Verriegelungshülse gesichert ist. Laut Steyr ist die vormals serienmäßige Wegzapfwelle jetzt nur noch als Wunschausstattung erhältlich und das Ein-/Ausschalten der Zapfwelle erfolgt jetzt nur noch bei den Ausführungen Komfort und Profi elektrohydraulisch, bei der Basisversion hingegen hydraulisch unterstützt per Handhebel.

Durch das neue Getriebe respektive den neuen Antriebsstrang des Kompakt Ecotech verringert sich laut Steyr der Radstand um 2,3 cm und der Wenderadius auf jetzt nur noch 4,23 m (vormals 5,3 m). Auch die Gesamthöhe konnte laut Steyr um 4 cm verringert werden. Trotz der serienmäßigen HD-Vorderachse und HD-Hinterachse ist bei der neuen Generation der Kompakt Ecotech Traktoren laut Steyr das zulässige Gesamtgewicht gegenüber den Vorgängern von 6.200 kg auf 6.000 kg gesunken. Entsprechend den größeren Steyr-Traktorenserien beträgt der Lochkreisdurchmesser der Hinterradfelgen nun 275 mm. Laut Steyr sind für den neuen Kompakt Ecotech darüber hinaus neue Bereifungsoptionen mit neuen Größen sowie neuen Fix- und Verstellfelgen erhältlich, wobei die Verstellfelgen auch in einer Ausführung mit Ringverstellfelgen angeboten werden.

Als neue Ausstattungsoption bietet Steyr für den Kompakt Ecotech neben einem rumpfgeführten, konventionell per Steuergerät bedienten Frontkraftheber jetzt auch einen elektronisch geregelten Frontkraftheber mit Gerätentlastung (EFH) an, der zudem sowohl rumpfgeführt als auch vorderachsgeführt angeboten wird. Außer dem Konstanthalten des vorgewählten Auflagedruckes für das Frontanbaugerät bietet die EFH als weitere Annehmlichkeit eine externe Bedienmöglichkeit (Heben/Senken) am Frontkraftheber. Die maximale Hubkraft der Frontkraftheber beziffert Steyr mit 1.670 kg. Eine 1.000er Frontzapfwelle ist selbstverständlich ebenfalls erhältlich.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Steyr auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Steyr Demo-Truck mit Vorführmaschinen europaweit unterwegs [25.5.21]

Steyr hat jetzt einen eigenen Demo-Truck, der die bereits vorhandene Präsentationsflotte ergänzt. Damit können Vorführungen von Steyr direkt zu den Landwirt*Innen auf's Feld gebracht werden. Der neue Sattelschlepper mit Spezialauflieger tritt nach Unternehmensangaben in [...]

Neue Ausstattungspakete für die Steyr Absolut CVT Traktoren [21.3.21]

Neben der Möglichkeit, die Ausstattung der vier Steyr 6185, 6200, 6220 und 6240 Absolut CVT komplett individuell anzupassen, bietet das Unternehmen jetzt die drei neuen Ausstattungspakete Evolution, Excellence und Orange, die einerseits die Konfiguration vereinfachen und [...]

Steyr mit Konzepttraktor bei Good Design Awards 2020 erfolgreich [9.2.21]

Wie Steyr mitteilt, wurde das ebenso kreative wie praxisorientierte Denken hinter dem STEYR Konzepttraktor bei den Good Design Awards 2020 ausgezeichnet. Neben dem radikal neuartigen Styling der Maschine gelte die Auszeichnung auch der zukunftsweisenden Technologie, [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

90 Jahre Hürlimann Traktoren: Zwei neue Baureihen und Rabatt-Aktion zum Jubiläum [11.5.19]

Am 27. und 28. April 2019 feierte Hürlimann im LWZ-Liebegg sein 90-jähriges Jubiläum. An zwei Tagen präsentierte die 1929 gegründete und heute zur SDF-Gruppe gehörende Schweizer Traditions-Traktoren-Marke mit 14 ausgestellten Traktoren ihr komplettes Produktsortiment [...]

Horsch zeigt neue technische Finessen für die Pronto DC Sämaschine [15.9.19]

Horsch ergänzt mit dem neuen Doppelscheibenschar PowerDisc für die Pronto, dem neuen Verteilerturm RowControl und dem ISOBUS-Bedienkonzept I-Manager die große Anzahl an Agritechnica-Neuheiten um drei weitere Neuvorstellungen (weitere Horsch-Agritechnica-Neuheiten finden [...]

Kuhn erweitert Futtermischwagen EUROMIX I um Modelle mit drei Vertikalschnecken [20.1.15]

Zur EuroTier 2014 erweiterte Kuhn seine Futtermischwagen-Baureihe EUROMIX I um vier Modelle mit drei Vertikalschnecken. Die Modelle EUROMIX I 2870, 3370, 3970 und 4570 verfügen über Behältervolumen von 28 m³ für die Fütterung von nach Unternehmensangaben 140 bis 225 [...]