Anzeige:
 
Anzeige:

Valtra bietet kostenloses Update auf Section Control 96 mit Multiboom-Funktion

Info_Box

Artikel eingestellt am:
13.4.2022, 7:25

Quelle:
Valtra Inc.
www.valtra.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit einem kostenlosen Update von Section Control 36 auf Section Control 96 mit Multiboom-Funktion ermöglicht Valtra jetzt nach eigenen Angaben seiner Kundschaft eine Verbesserung der Precision Farming-Funktionen. Die Teilbreitenschaltung Section Control konnte bisher das Gestänge einer ISOBUS-kompatiblen Spritze beispielsweise in 24 oder 36 Teilbreiten unterteilen. Das neue Section Control 96 kann hingegen das Gestänge in bis zu 96 verschiedene Teilbreiten unterteilen. Und die Multiboom-Funktion ermöglicht es, bis zu drei verschiedene Applikationspunkte gleichzeitig vollautomatisch zu steuern.

„Bei einer Sämaschine kann zum Beispiel im ersten Applikationspunkt Dünger ausgebracht werden, im nächsten Saatgut und im dritten Starterdünger oder Untersaat. Je nach Gerät sind die Saatgut- und Düngertanks oft auf zwei oder mehr Sektionen aufgeteilt. Die neue Funktion Section Control 96 mit Multiboom kann jede dieser Teilbreiten und Applikationspunkte zentimetergenau steuern“, sagt Produktspezialist Johan Grotell.

Die neue Funktion ist ideal für die Steuerung von Geräten wie ISOBUS-kompatible Sämaschinen, Spritzen, Streuer und Hackgeräten. Wird beispielsweise das Gestänge einer 24 m Spritze in Abschnitte mit einem Abstand von 25 cm unterteilt, entstehen bis zu 96 unabhängig voneinander steuerbare Teilbreiten. Die Maschine kann in einer, zwei oder drei aufeinanderfolgenden Reihen Abschnitte haben, die von separaten Dosierern gesteuert werden. Alternativ kann ein Gerät vor dem Traktor und das andere am Heck angebracht werden. Da die Arbeitsbreite der Anbaugeräte von Jahr zu Jahr zunimmt, wird das ISOBUS-Gerätemanagement immer wichtiger, um die Geräte präzise steuern zu können. Je unregelmäßiger die Felder sind, desto größer ist der Nutzen.

„Section Control ist über den Touchscreen in der SmartTouch-Armlehne sehr einfach zu bedienen. Die Schnittstelle der neuen Version ist der alten ähnlich, nur die Anzahl der Sektionen wurde hinzugefügt. Der Traktor muss außerdem über die automatische Spurführung Valtra Guide und die ISOBUS-Gerätesteuerung verfügen“, fügt Grotell hinzu.

Kund*Innen mit Valtra Traktoren der 5. und 4. Generation, die bereits Valtra Section Control 36 nutzen, haben laut Valtra einfachen und kostenlosen Zugang zu den neuen Funktionen, sobald die Traktorsoftware bei der nächsten planmäßigen Wartung aktualisiert wird. Kund*Innen, die Section Control 24 verwenden, können das Upgrade auf die neue Version erwerben. Das Upgrade ist nach Unternehmensangaben ab sofort für Valtra Traktoren der 5. Generation erhältlich und wird im Laufe des Jahres auch für Valtra Traktoren der 4. Generation verfügbar sein.

Veröffentlicht von:



Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

„Traktorerlebnis“: Valtra kündigt neue Q-Serie Traktoren an [10.7.22]

Für den Herbst 2022 kündigt Valtra die neue Q-Serie an. Mit fünf Modellen im Leistungsbereich von 230 bis 305 PS positioniert die AGCO-Marke die neue Baureihe zwischen den bestehenden Serien T und S. Die Unart, Produkte nicht mehr über Sachargumente, sondern über [...]

Valtra: SmartTurn wendet den Traktor am Vorgewende automatisch [29.4.22]

Valtra Traktoren können dank der neuen optionalen Funktion SmartTurn jetzt vollautomatisch am Vorgewende wenden. Zusammen mit der Vorgewendeautomatik Auto U-Pilot und der Spurführung Valtra Guide vervollständigt SmartTurn damit die Automatisierung der Feldarbeiten. Diese [...]

Valtra präsentiert neue A5-, N5- und T5-Serien – Daten und Details [18.4.21]

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Marke führt Valtra die Traktoren der neuen A5-, N5-, und T5-Serien ein. Mit diesem Artikel liefern wir wie angekündigt weitere Daten und Details zu den neuen Valtra Baureihen nach. Mit der neuen A-Serie, die die sieben [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Annaburger stellt neuen Tridem-Gülleausbringer HTS 34.28 Profi und Update für Sattelauflieger EcoTanker LS 38.28 vor [10.10.19]

Annaburger zeigt auf der Agritechnica 2019 den neuen Tridem-Gülle-Pumptankwagen HTS 34.28 Profi. Mit einem Tankvolumen von nach Herstellerangaben 28.500 l wurde der HTS 34.28 Profi als Ausbring-Tankwagen für Großbetriebe und Lohnunternehmen konstruiert. Im Bereich der [...]

Bergmann zeigt neuen Rübenreinigungswagen RRW 400 [18.2.20]

Der Bergmann Rübenreinigungswagen RRW 400 kombiniert das Fahrgestell VARIO 440 mit dem Rübenreinigungsaufbau RRW A 400 und erweitert so die Einsatzmöglichkeiten des VARIO 440 – bis dato waren schon ein Streuaufbau sowie ein Häckselaufbau erhältlich. Bergmann [...]

Cub Cadet zeigt neue XZ6 Zero-Turn-Aufsitzmäher [7.3.22]

Mit der neuen Baureihe XZ6 ENDURO SERIES stellt Cub Cadet Aufsitzmäher mit Synchro Steer Lenktechnologie vor, die die maximale Wendigkeit konventioneller Null-Wendekreis Mäher mit der vollen Kontrolle über die Vorderräder vereinen sollen. Die neue Serie Cub Cadet XZ6 [...]

Frontballast einsparen und Nutzlast erhöhen mit der Zunhammer TRAKTIV-Deichsel [11.8.15]

Mit der neuen TRAKTIV-Deichsel bietet der Gülletechnik-Spezialist Zunhammer für seine Gülletankwagen mit Starrdeichsel einen aktiven Traktionsverstärker an. Dank der elektronischen Regelung der Zunhammer TRAKTIV-Deichsel kann der Topzylinder erstmals nicht nur zur [...]

AGXTEND & ZASSO: Elektrische Unkrautbekämpfung für Reihenkulturen mit neuem XPower XPR-Konzept [28.8.22]

Mit dem neuen XPR-Modell ergänzen AGXTEND und Zasso die elektrophysikalische Unkrautbekämpfungstechnologie XPower, um ein Modell für Reihenkulturen; bis dato umfasste das Sortiment den XPS für Wein- und Obstplantagen und den XPU für städtische Anwendungen. Der neue [...]