Anzeige:
 
Anzeige:

Valtra erweitert T-Serie um Getriebevariante HiTech und neue Kabinen-Optionen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
15.12.2015, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bild 2: AGCO Deutschland GmbH/Valtra
www.valtra.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Seit der Einführung der neuen Valtra T-Serie ist nun etwas über ein Jahr vergangen. Das radikal neue Design der T-Serie hat für Aufsehen gesorgt und der Geschwindigkeits-Weltrekord zusätzlich für Furore. Nun ist es, scheint es, an der Zeit noch ein paar kleine Verbesserungen an dieser beliebten Baureihe durchzuführen.

Wichtigstes Novum: Die von vornherein geplante HiTech-Variante ist seit Oktober 2015 für alle Modelle der T-Serie vom T144 bis zum T234 bestellbar. Damit erweitert Valtra die Getriebeoptionen nach unten – das 5-stufige Lastschaltgetriebe ist identisch mit dem der Active-Modelle, allerdings unterscheiden sich die HiTech-Modelle in der Hydraulik. Das HiTech-Getriebe bietet 20 Vorwärts- und 20 Rückwärtsgänge, optional lassen sich diese durch eine Kriechgruppe auf jeweils 30 steigern. die Berganfahrhilfe HillHold sowie AutoTraction gehören bei den HiTech-Modellen zur Serienausstattung. Die HiTech-Modelle verfügen über eine Zahnradpumpe, die 73 oder optional 90 l/min Förderleistung durch mechanische Steuergeräte liefert, die Active-Modelle bieten eine Load-Sensing-Hydraulik mit bis zu 200 l/min. Die HiTech-Modelle verfügen über den patentierten Valtra Hydraulikassistenten, der die Motordrehzahl erhöht, wenn der Hydraulikleistungsbedarf steigt. Bedient werden die HiTech- und Active-Modelle serienmäßig mit einer monitorlosen Armlehne oder optional mit der neuen Basic Control Bedienung.
Übrigens: Mehr zur Valtra T-Serie erfahren Sie im Artikel „Valtra stellt komplett neue T-Serie vor“.

Bei der Kabine liefert Valtra optional nun auch die mit der neuen N-Serie eingeführte SkyView Forstkabine, die über ein Dachfenster im hinteren Dachhimmel mit Scheibenwischer und Schutzbügel an den Ecken des Daches verfügt. Diese Schutzbügel sollen die Kabine einerseits vor Ästen schützen, andererseits die Möglichkeit der Montage weiterer Arbeitsscheinwerfer bieten. Für die Arbeit im Forst wurde auch die neue Option der schmalen Kotflügel und des robusteren Stahltanks konzipiert.

Als neue Wunschausstattung bietet Valtra außerdem zwei Türen, elektronisch verstell- und teleskopierbare Spiegel, eine beheizbare Frontscheibe und eine per Mobiltelefon steuerbare Standheizung.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

Valtra startet mit eigenem Farming-Simulator-League-Team in den E-Sport [21.11.20]

Valtra tritt in die Welt des E-Sports ein und startet mit einem eigenen Team in die kommende FSL-Saison 3, die Ende November 2020 beginnt. Das Team besteht aus sechs Spielern, die sich bereits auf höchstem Wettbewerbsniveau bewährt haben. Im letzten FSL-Saisonfinale [...]

Valtra präsentiert neue G Serie Traktoren [28.8.20]

Die neue, gestern von Valtra vorgestellte G-Serie umfasst die vier Modelle G105, G115, G125 und G135 im Maximal-Leistungsbereich von 105 bis 135 PS, deren Motoren die Abgasnorm der Stufe V erfüllen und die sich durch ein bislang bei Valtra nicht erhältliches [...]

Ferngesteuert mit 5G: Valtra und Elisa stellen Prototyp-Traktor vor [3.6.20]

Der von Valtra und Elisa entwickelte Prototyp eines ferngesteuerten Traktors, der durch 5G-Netzwerktechnologie und 360-Grad-Kamera eine deutlich sicherere Steuerung erlauben soll, wurde bei der Eröffnungsveranstaltung des Elisa 5G Showrooms in Helsinki, Finnland, [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Weniger Eigengewicht und mehr Tankvolumen beim neuen Annaburger ProfiTanker Plus HTS 24.28 Gülle-Pumptankwagen [17.1.16]

Annaburger präsentierte auf der Agritechnica 2015 mit dem ProfiTanker Plus HTS 24.28 einen Tandem-Gülle-Pumptankwagen, der einem völlig neuen Konstruktionsprinzip folgt, das gegenüber dem konventionellen Modell eine Reduzierung des Eigengewichtes um 1.000 kg bei [...]

Same Deutz-Fahr Gruppe mit stabilem Umsatz 2016 [23.6.17]

Wie Same Deutz-Fahr mitteilte, konnte die Gruppe im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,366 Milliarden Euro erwirtschaften, was einem leichten Rückgang von 1,7 % im Vergleich zum Vorjahres-Umsatz entspricht. Der EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) lag laut SDF mit [...]

Rabe führt neue Generation des Grubbers Bluebird CL ein [17.12.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte Rabe die neue Generation des 3-Punkt-Anbaugrubbers Bluebird CL. Die Rabe Grubber-Serie Bluebird CL besteht aus zwei starren Geräten mit 3,0 und 3,45 m Arbeitsbreite sowie aus den drei klappbaren Versionen mit 4,40, 4,85 und 5,30 m [...]

Manitou präsentiert neuen Teleskoplader hoher Kapazität MLT 960 [27.6.14]

Der neue Manitou MLT 960 aus der landwirtschaftlichen Produktpalette zeichnet sich durch eine Hubhöhe von 9 m bei 4 Tonnen Kapazität aus und wurde nach Unternehmensangaben für große Betriebe und Genossenschaften konzipiert. Ausgestattet mit einem John Deere Stage [...]

Gülle auf unbestelltem Ackerland sofort einarbeiten mit dem neuen Zunidrill-Mobil von Zunhammer [21.11.11]

Ab 2012 ist in Deutschland Gülle auf unbestelltem Ackerland innerhalb von vier Stunden einzuarbeiten. Zunhammer hat hierfür mit dem neuen Zunidrill-Mobil einen Scheibeninjektor entwickelt, der nicht angebaut sondern angehängt wird und sich deshalb auch für die [...]