Anzeige:
 
Anzeige:

Valtra erweitert T-Serie um Getriebevariante HiTech und neue Kabinen-Optionen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
15.12.2015, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bild 2: AGCO Deutschland GmbH/Valtra
www.valtra.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Seit der Einführung der neuen Valtra T-Serie ist nun etwas über ein Jahr vergangen. Das radikal neue Design der T-Serie hat für Aufsehen gesorgt und der Geschwindigkeits-Weltrekord zusätzlich für Furore. Nun ist es, scheint es, an der Zeit noch ein paar kleine Verbesserungen an dieser beliebten Baureihe durchzuführen.

Wichtigstes Novum: Die von vornherein geplante HiTech-Variante ist seit Oktober 2015 für alle Modelle der T-Serie vom T144 bis zum T234 bestellbar. Damit erweitert Valtra die Getriebeoptionen nach unten – das 5-stufige Lastschaltgetriebe ist identisch mit dem der Active-Modelle, allerdings unterscheiden sich die HiTech-Modelle in der Hydraulik. Das HiTech-Getriebe bietet 20 Vorwärts- und 20 Rückwärtsgänge, optional lassen sich diese durch eine Kriechgruppe auf jeweils 30 steigern. die Berganfahrhilfe HillHold sowie AutoTraction gehören bei den HiTech-Modellen zur Serienausstattung. Die HiTech-Modelle verfügen über eine Zahnradpumpe, die 73 oder optional 90 l/min Förderleistung durch mechanische Steuergeräte liefert, die Active-Modelle bieten eine Load-Sensing-Hydraulik mit bis zu 200 l/min. Die HiTech-Modelle verfügen über den patentierten Valtra Hydraulikassistenten, der die Motordrehzahl erhöht, wenn der Hydraulikleistungsbedarf steigt. Bedient werden die HiTech- und Active-Modelle serienmäßig mit einer monitorlosen Armlehne oder optional mit der neuen Basic Control Bedienung.
Übrigens: Mehr zur Valtra T-Serie erfahren Sie im Artikel „Valtra stellt komplett neue T-Serie vor“.

Bei der Kabine liefert Valtra optional nun auch die mit der neuen N-Serie eingeführte SkyView Forstkabine, die über ein Dachfenster im hinteren Dachhimmel mit Scheibenwischer und Schutzbügel an den Ecken des Daches verfügt. Diese Schutzbügel sollen die Kabine einerseits vor Ästen schützen, andererseits die Möglichkeit der Montage weiterer Arbeitsscheinwerfer bieten. Für die Arbeit im Forst wurde auch die neue Option der schmalen Kotflügel und des robusteren Stahltanks konzipiert.

Als neue Wunschausstattung bietet Valtra außerdem zwei Türen, elektronisch verstell- und teleskopierbare Spiegel, eine beheizbare Frontscheibe und eine per Mobiltelefon steuerbare Standheizung.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

Valtra präsentiert neue A5-, N5- und T5-Serien – Daten und Details [18.4.21]

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Marke führt Valtra die Traktoren der neuen A5-, N5-, und T5-Serien ein. Mit diesem Artikel liefern wir wie angekündigt weitere Daten und Details zu den neuen Valtra Baureihen nach. Mit der neuen A-Serie, die die sieben [...]

Valtra führt 5. Generation der A- N- sowie T-Serie ein und kündigt neue S-Serie an [13.4.21]

Auch wenn Valtra in Deutschland erst seit den frühen 1990er Jahren in Erscheinung tritt, kann die Marke auf eine 70-jährige Geschichte zurückblicken. Das Jubiläum nimmt der Hersteller zum Anlass, nahezu das komplette Programm zu überarbeiten. Vorgestellt wurden jetzt [...]

Valtra startet mit eigenem Farming-Simulator-League-Team in den E-Sport [21.11.20]

Valtra tritt in die Welt des E-Sports ein und startet mit einem eigenen Team in die kommende FSL-Saison 3, die Ende November 2020 beginnt. Das Team besteht aus sechs Spielern, die sich bereits auf höchstem Wettbewerbsniveau bewährt haben. Im letzten FSL-Saisonfinale [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kotte mit neuem Zweikammer-System für effizienten und sicheren Gülle-Transport mit Zubringern [2.9.18]

Kotte bietet für seine Gülle-Zubringer-Tankwagen jetzt ein neues Zweikammer-System an. Das Zweikammer-System ermöglicht eine individuelle Anpassung des Transportvolumens an unterschiedliche Anforderungen in Gülle-Transportketten. Ein Zweikammer-System bietet Kotte [...]

Neue Modelle T7.290 und T7.315 in der New Holland Traktoren-Serie T7 [16.9.15]

Mit den neuen Modellen T7.290 und T7.315 erweitert New Holland zur Agritechnica 2015 die T7-Traktoren nach oben. Die neuen Modelle zeichnen sich nach Herstellerangaben vor allem durch ihre Vielseitigkeit aus. Streng genommen handelt es sich bei den Neuen um Traktoren, die [...]

Neuer Deutz-Fahr 6145.4 Traktor kommt zum Kampfpreis auf den Markt [3.8.20]

Deutz-Fahr ergänzt die Serie 6 Agrotron mit dem neuen 6145.4, der zwischen den Typen 6120 bis 6140 mit kleinem und den Modellen 6155.4 bis 6175.4 mit großem 4-Zylinder-Motor angesiedelt ist. Als Kaufanreiz bietet Deutz-Fahr den neuen 6145.4 mit RCshift-Lastschaltgetriebe [...]

Zunhammer Gülle-Tec Alpin Pumptankwagen – die Spezialisten für Hanglagen [9.9.14]

Zunhammer bietet in der Serie Gülle-Tec Alpin speziell für den Einsatz in Gebirgsregionen optimierte Gülletankwagen an. Basis der Gülle-Tec Alpin Güllefässer sind die Pumptankwagen der Baureihe AK (vormals K-Serie) mit Behältergrößen von 6.000 bis 9.000 Liter. [...]

Claas stellt die neuen Modelle der Traktoren-Baureihe ARION 400 vor [10.7.14]

Claas hat die ARION 400 Baureihe komplett überarbeitet und mit nun sechs statt bisher drei Modellen auch deutlich erweitert. Während die Vorgänger-Baureihe Traktoren von 90 bis 110 PS umfasste, deckt die Claas ARION 400 Edition 2014 den Nenn-Leistungsbereich von 90 PS [...]

Joskin erweitert 3-Achs-Gülle-Transportfässer Tetraliner um Dolly-Version [4.5.16]

Die 2013 vorgestellte Güllefass-Baureihe Tetraliner wurde von Joskin für den Transport von Gülle konzipiert. Die neue Dolly-Version bietet mit 34 t Höchstlast respektive maximalen 10 t Achslast und maximalen 4 t Stützlast je nach Schleppertyp die Möglichkeit höherer [...]