Anzeige:
 
Anzeige:

Zetor stellt neue Baureihe Forterra HD vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.6.2015, 7:23

Quelle:
ltm-ME
www.zetor.de

10 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen Forterra HD erweitert Zetor seine größte Baureihe und erhöht damit den Leistungsbereich des kompletten Produktportfolios deutlich. Die drei neuen Modelle Forterra HD 130, 140 und 150 rangieren im Bereich von 127 bis 147 PS. Neben mehr Leistung unterscheiden sich die neuen Modelle von den bestehenden Baureihen Forterra und Forterra HSX auch bei verschiedenen Ausstattungsmerkmalen, der Hydraulik und der Baugröße.

Ausgestattet mit 4-Zylinder-16-Ventilmotoren mit 4,2 l Hubraum aus dem eigenen Haus erreicht der Forterra HD 130 nach Herstellerangaben nach EC 93/127 kW/PS, der Forterra HD 140 100/136 kW/PS und der Forterra HD 150 108/147 kW/PS. Die Abgasnorm EU Stufe 3B/Tier 4i erreicht der Forterra HD durch einen Luft-Luft-Ladeluftkühler, ein EGR Ventil, einen Katalysator und einen Partikelfilter. Zetor unterstreicht besonders den extrem niedrigen Kraftstoffverbrauch. Beim Forterra HD 150 wird eine Reiheneinspritzpumpe mit elektronischer Steuerung verbaut, die, anders als eine mechanische Steuerung, den Kraftstoffverbrauch senken und das Drehmoment optimieren soll. Der Kraftstofftank fasst 220 l.

Im Gegensatz zu seinen Geschwistern kann der neue Forterra HD optional mit einer gefederten Vorderachse ausgerüstet werden. Der Vorderantrieb beinhaltet in jedem Fall eine 100-%-Differentialsperre. Zudem verfügt der Forterra HD serienmäßig über schwenkbare Kotflügel an der Vorderachse, die für Forterra und Forterra HSX nur als Wunschausstattung angeboten werden. Beim Getriebe der Forterra HD setzt Zetor auf ein voll synchronisiertes 5-Gang-Getriebe mit Wendeschaltung, zwei Fahrbereichen sowie automatischer 3-fach-Lastschaltung und so insgesamt 30 Vorwärts- und 30 Rückwärtsgängen. Die Wendeschaltung lässt sich unter Last bei einer Geschwindigkeit bis 10 km/h betätigen. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Zetor mit 40 km/h an.
In der Standardausstattung hat der Forterra HD eine unabhängige Heckzapfwelle mit modulierter Zuschaltung über eine im Ölbad laufende Mehrscheiben-Kupplung, die die Drehzahlen 540/540E/1.000/1.000E aufweist, optional ist eine abhängige Zapfwelle mit 540/1.000 U/min und Wegzapfwelle lieferbar. Die Leistungsabgabe der optionalen 1.000er-Frontzapfwelle wurde, um eine höhere Effektivität zapfwellengetriebener Anbaugeräte zu erreichen, auf bis zu 90 kW gesteigert.

Die Bosch Elektrohydraulik mit HitchTronic arbeitet mit 2 hydraulischen Hubzylindern. Die Dreipunktaufhängung entspricht der Kategorie III und hat nach Herstellerangaben eine maximale Hubkraft von 85 kN. Die Leistung der Hydraulikpumpen des Forterra HD wurde im Vergleich zum HSX (70 l/min) auf 85 l/min (Zahnrad) respektive 120 l/min (optionale Axialkolbenpumpe) erhöht. Zetor unterstreicht außerdem, die Ausstattung mit vier elektronischen Zusatzsteuergeräten mit einstellbarer Durchfluß- und Mengensteuerung.

Die Achsgehäuse wurden verstärkt und die Hinterachse um 226 mm für 1.800 bis 2.000 Spurbreiten verbreitert. Für eine bessere Gewichtsverteilung und mehr Fahrstabilität wurde der Radstand des neuen Forterra HD auf 2.720 mm verlängert (Forterra: 2.490 mm, Forterra HSX: 2.590 mm). Das Betriebsgewicht ohne Front- oder Heckgeräte beziffert Zetor mit 4.800 bis 5.500 kg.

Die Kabine des Forterra HD ist serienmäßig gummigelagert, lässt sich aber optional auch gefedert bestellen, was in Verbindung mit der gefederten Vorderachse eine deutliche Komforterhöhung bewirkt. Den Geräuschpegel gibt Zetor mit maximal 76 dBA an. Das Dachfenster gehört, wie die manuelle Klimaanlage, das teleskopier- und in der Neigung verstellbare Lenkrad und die Radiovorbereitung, zur Standardausstattung. Ein absolutes Novum stellt das Multifunktionspanel auf der rechten Seite der Kabine dar, auf dem sich die Bedienelemente von der Hydraulik bis zur Aktivierung des automatischen Vorgewendemanagements versammeln. Beim Fahrersitz handelt es sich um den Grammer Maximo Standard und ein gepolsterter, klappbarer Beifahrersitz mit Gurt gehört zur Serienausstattung. Wahlweise rüstet Zetor den Forterra HD auch mit einem luftgefederten Fahrersitz aus.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Zetor auf landtechnikmagazin.de:

Fotowettbewerb: Beteilige Dich am ZETOR 2020 Kalender [31.7.19]

Zetor plant, wie in den vergangenen Jahren auch, einen Kalender für 2020 herauszubringen. Anders als in der Vergangenheit werden sich die Fotografien jedoch auf den alltäglichen Traktorgebrauch konzentrieren und den Alltag der Maschinen mit künstlerischen Arrangements [...]

Zetor stellt neue Traktoren Crystal HD 150 und Crystal HD 170 vor [9.9.18]

Zetor löst mit den neuen Traktoren Crystal HD 150 und Crystal HD 170 die bisherigen 6-Zylinder-Modelle Crystal 150 und Crystal 160 ab. Im Vergleich zu ihren Vorgängern können die neuen Modelle Crystal HD 150 und Crystal HD 170 durch einen Motor der Abgasnorm EU Stufe IV, [...]

Zetor kündigt neuen CRYSTAL mit 171 PS an [20.8.18]

Zetor avisiert den neuen CRYSTAL und zeigt diesen erstmals am 23. August 2018 auf dem internationalen Agrarsalon „Zeme Živitelka“ in Budweis in Böhmen. Zetor betont außerdem, dass der neue CRYSTAL ab diesem Tag bestellbar sein wird. Bei den technischen Daten des [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

McCormick präsentiert neue Traktoren-Serie X4 [22.7.15]

Mit der neuen Serie X4 erneuert McCormick die Traktoren im unteren und mittleren Leistungssegment und ersetzt gleichzeitig die beiden Baureihen CX-L und C-L. Die McCormick X4 Baureihe umfasst insgesamt sieben Modelle im Leistungsbereich von 61 bis 101 PS, die drei [...]

Case IH stellt neue Traktoren-Serien Farmall A und Farmall U vor [14.12.11]

Als Ergänzung zu den im Februar dieses Jahres vorgestellten Farmall C Traktoren präsentierte Case IH auf der Agritechnica 2011 mit den neuen Traktoren-Serien Farmall A und Farmall U zwei weitere Baureihen mit dem traditionsreichen Markennamen Farmall in den [...]

Kubota startet Serienfertigung der M7001 Traktoren in Frankreich [30.9.15]

Mit dem neuen Traktorenwerk in Bierne, Nordfrankreich, will Kubota ein klares Signal zur Ausrichtung auf die professionelle Landtechnik in Europa setzen. Kürzlich startete in Bierne die Serienfertigung der neuen M7001-Baureihe, mit der Kubota erstmals in einen höheren [...]

Kuhn erweitert Universaldrillmaschinen-Baureihe ESPRO um vier Modelle [7.5.18]

Kuhn präsentiert mit den neuen ESPRO M 3000 C, ESPRO M 4000 C, ESPRO 4000 RC und ESPRO 8000 R vier neue gezogene Drillmaschinen für kleinere und größere Betriebe. Die 2015 vorgestellte und damals nur zwei Maschinen umfassende Baureihe besteht nun aus insgesamt neun [...]