Anzeige:
 
Anzeige:

Zetor zurück auf der Agritechnica: Vorstellung eines neuen Traktoren-Designkonzeptes

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.10.2015, 18:28

Quelle:
ZETOR Deutschland GmbH
www.zetor.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2015 will Zetor eine Design-Studie ihrer Traktoren, basierend auf Entwürfen des italienischen Designstudios Pininfarina, vorstellen. Außerdem sollen Baumuster neuer Maschinen gezeigt werden, die die aktuelle Entwicklung der Marke demonstrieren und zukünftig das Produktangebot erweitern sollen. Angestrebt werden insgesamt sechs Baureihen im Leistungsspektrum von 50 bis 200 PS. Die Agritechnica fungiert daneben auch als Auftakt zu verschiedenen Events zum 70jährigen Markenjubiläum. Das Designstudio Pininfarina ist übrigens vor allem für das Design von Sportwagen bekannt.

Margaréta Víghová, Leiterin des Bereichs Corporate Communication, erklärte, dass die Agritechnica die größte Landtechnik-Messe Europas sei, an der Zetor nach sechs Jahren Pause wieder teilnehme. Die Marke Zetor sei eine Marke mit reicher Geschichte, stabilem Umfeld und starker Stellung auf dem Weltmarkt. Zetor werde auf der Agritechnica Visionen zusammen mit technischen Weiterentwicklungen vorstellen und potentiellen Geschäftspartnern zeigen, dass Zetor nach der Zusammenarbeit mit neuen Händlern strebe und ihnen – wie auch den Kunden – viel anbieten könne.

Adam Žert, Direktor für Vertrieb und Marketing ergänzt, dass die Erweiterung der Modellreihen von aktuell 4 auf 6, mit einem Leistungsspektrum zwischen 50 und 200 PS ein klares Zukunftsziel darstelle. In der Vergangenheit habe Zetor viele Neuheiten präsentiert, die die Marktnachfrage berücksichtigten und Žert ist sicher, dass die Innovationskraft des Unternehmens in Kombination mit dessen Zuverlässigkeit Kunden und Händler überzeugen konnten, sich für Zetor zu entscheiden.

Auf dem Messestand können die Besucher natürlich auch den kürzlich vorgestellten Zetor Crystal persönlich in Augenschein nehmen. Die Messe stellt für die Marke Zetor auch die Gelegenheit dar, auf das 70-jährige Wirken der Firma zurückzublicken, wobei sie ihren exklusiven und einzigartigen Kalender mit Fotografien renommierter Models sowie legendärer Traktoren aus der Firmengeschichte in Hannover präsentiert.

Zetor zeigt die Design-Studie und weitere Neuheiten auf der Agritechnica 2015 in Halle 7 auf Stand C13.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Zetor auf landtechnikmagazin.de:

Zetor präsentiert neue COMPAX Kleintraktoren-Baureihe [28.3.21]

Mit den neuen Zetor COMPAX 25, COMPAX 35 und COMPAX 40 stellt das Unternehmen drei Kompakt-Traktoren vor, die Leistungsbereich von 25 bis 37 PS rangieren und in erster Linie für kommunale Anwendungen konzipiert wurden. Wie auch der Zetor PRIMO werden die neuen COMPAX [...]

Zetor erweitert mit neuem Mähtraktor PRIMO HT 20 NC Portfolio nach unten [12.3.21]

Der neue Zetor-Kompakttraktor PRIMO HT 20 NC wurde für Kommunalanwendungen und die Sportplatzpflege entwickelt und wird in Zusammenarbeit mit dem südkoreanischen Konzern Tong Yang Moolsan Co., Ltd. (TYM) hergestellt. Angetrieben wird der neue Mähtraktor Zetor [...]

Zetor präsentiert PROXIMA Traktoren mit Pininfarina-Design [7.10.19]

Zetor stellte auf der polnischen AGRO SHOW (Bednary, 19. bis 22.9.2019) die PROXIMA Traktoren Serie mit neuem Pininfarina-Design vor – die Serienproduktion soll Anfang 2020 beginnen. Die Zetor PROXIMA-Serie feiert mit dem neuen Design ihr 15-jähriges Jubiläum. Auf [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Valtra erweitert S-Serie mit S394 nach oben [12.3.17]

Auf der SIMA 2017 zeigte Valtra zusammen mit dem neuen Top-Modell S394 auch die neue Multifunktions-Armlehne Valtra SmartTouch, die optional auch für die anderen stufenlosen Modelle der Baureihe zur Verfügung steht. Inklusive des neuen S394 umfasst die S-Serie nun sechs [...]

McHale präsentiert neue Mittelschwader R 62-72 und R 68-78 [1.4.18]

Die neue Mittelschwader-Baureihe McHale R, die die Modelle R 62-72 und R 68-78 umfasst, wurde nach Firmenangaben weltweit unter schwierigsten Bedingungen getestet und richtet sich an Landwirte, die beste Futterqualität durch gut durchlüftete, lockere Schwaden erwarten. [...]