Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer New Holland T4.120LP Spezialtraktor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.4.2024, 7:25

Quelle:
ltm-Me, Bild: CNH Industrial N.V.
www.newholland.com/de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen T4-LP-Modellen ergänzt New Holland die T4-Spezialtraktoren-Baureihe um eine Version mit niedrigem Schwerpunkt (LP – Low Profile), mit der sich New Holland an Obstbaubetriebe und Betriebe mit niedrigen Durchfahrtshöhen.

Erst 2022 erneuerte New Holland die T4 Spezialtraktoren in den Ausführungen V (Vineyard – Weinbau), N (Narrow – Schmalspur) und F (Fruit – Obstbau), nachzulesen unter: „New Holland erweitert Spezialtraktoren T4 V/N/F nach oben”. Nun stellt das Unternehmen auch den T4.120LP vor und bietet damit diese fünf Modelle an: T4.80LP, T4.90LP, T4.100LP, T4.110LP und (neu) T4.120LP. Sie sind wahlweise als Version mit Überrollbügel (ROPS) oder überarbeiteter Kabine erhältlich.

Angetrieben werden alle New Holland T4 LP Traktoren von New-Holland-4-Zylinder-Motoren, allerdings der T4.80LP vom F34 mit 3,4 l Hubraum und zwei Ventilen im Unterschied zu den restlichen Modellen (inklusive des neuen T4.120LP) in denen der F36 mit 3,6 l Hubraum und vier Ventilen arbeitet. Allen gemein ist New Holland zufolge die Erfüllung der EU-Abgasnorm der Stufe V durch ein Abgasnachbehandlungssystem, das unter der neu gestalteten Motorhaube Platz findet; T4.80LP ohne AdBlue, T4.90LP, T4.100LP, T4.110LP sowie T4.120LP mit.

Die Nennleistung des neuen T4.120LP beziffert New Holland nach ECE R120 mit 88/120 bei 2.300 U/min, das maximale Drehmoment bei 1.300 U/min nach ISO TR14396 mit 518 Nm und den Drehmomentanstieg mit 42 %. Das Volumen des Kraftstofftankes ist abhängig davon, ob das Modell mit oder ohne Kabine bestellt wurde: Mit Überrollbügel fasst der Tank nach Herstellerangaben 81 l, mit Kabine 104 l; der AdBlue-Tank bietet 11 l Volumen.

Die ROPS-Version der New Holland T4 LP Traktoren verfügt serienmäßig über ein Shuttle Command Getriebe mit je 16 Vorwärts- und Rückwärtsgängen und einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h, das auf Wunsch durch ein Kriechgang-Getriebe ergänzt werden kann, die die Anzahl der Vorwärtsgänge auf 28 erhöht und die minimale Geschwindigkeit von 07, auf 0,2 km/h senkt. Auch das optionale Split Command Getriebe mit 32 Vorwärts-, 16 Rückwärtsgängen und einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h ist nur für die ROPS-Versionen erhältlich. Für beide Versionen verfügbar ist das Getriebe Powershuttle mit Powerclutch (je 16 Vorwärts- und Rückwärtsgänge, das bei den Kabinenmodellen die Serienausstattung darstellt. Für beide Versionen auf Wunsch verfügbar ist das Dual Command Getriebe mit Powerclutch (32 Vorwärts-, 16 Rückwärtsgänge) das optional durch die Kriechgang-Variante ergänzt werden kann und dann 44 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge umfasst.
Alle Modelle sind serienmäßig mit einer 2fach-Heckzapfwelle mit den Geschwindigkeiten 540/540E ausgerüstet. Auf Wunsch ist eine Wegzapfwelle, eine 3fach-Zapfwelle (540/540E/1000) mit Wegzapfwelle und eine Frontzapfwelle erhältlich. Bei den Shuttle-Command-Versionen umfasst die Serienausrüstung eine servounterstützte Zapfwellenschaltung, bei den Powershuttle- oder Dual-Command-Versionen eine elektro-hydraulische, die auf drei Modi einstellbar ist.

Die Hydraulik der New Holland T4 LP Traktoren umfasst eine MegaFlow Pumpe mit 64 l/min Pumleistung und eine 36-L/min-Lenkpumpe; auf Wunsch lässt sich die MegaFlow Pumpe durch die Super-MegaFlow-Pumpe mit Load Sensing ersetzen, die nach Herstellerangaben 80 l/min pumpt.
Alle Modelle verfügen über eine mechanische Hubwerksregelung (MHR), die bei den Kabinenversionen auf Wunsch durch eine elektronische Hubwerksregelung (EHR) mit externer Bedienelemente am Kotflügel ersetzt werden kann. Die maximale Hubkraft des Heckhubwerkes beziffert New Holland mit 2.520 kg.

Neben der Allradvorderachse mit 1.460 mm Flanschmaß von bietet New Holland für die T4 LP und eine mit 1.585 mm an. Durch die Möglichkeit, Hinterräder bis 540/65 R28 zu montieren, ergeben sich Spurweiten von 1,15 bis 1,95 m mit einer Gesamtbreite von 1,60 bis 2,50 m. Für mehr Traktion und Stabilität sowie weniger Bodenverdichtung können alternativ dazu PneuTrac-Reifen mit zusätzlicher Aufstandsfläche gewählt werden. Die Kotflügel wurden gegenüber den T4F angepasst, um den breiteren Reifen gerecht zu werden.

In der ebenen VisionView-Kabine der New Holland T4 LP findet sich sowohl das neue 7-Zoll-InfoView-Kombiinstrument als auch eine Klimaanlage. Den Kabinengeräuschpegel gibt New Holland mit niedrigen 71 dB(A) an und stattet die Kabine auf Wunsch als Blue Cab der Schutzkategorie 4 aus. Eine großflächige Frontscheibe soll für beste Sicht sorgen – für die Nacht gibt es ein neues LED-Lichtpaket.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland mit neuer Website [13.7.23]

New Holland hat neue Websites für alle seine Märkte weltweit erstellt. Die Version für Deutschland steht unter https://agriculture.newholland.com/de-de/europe zur Verfügung. Heutzutage ist das Internet, so New Holland, für die meisten Menschen die erste Anlaufstelle [...]

New Holland stellt neue Quader-Ballenpresse BigBaler 1270 Plus Density vor [30.4.23]

Mit der neuen BigBaler 1270 Plus Density erweitert New Holland die BigBaler-Plus-Pressen um ein fünftes Modell, dass nach Herstellerangaben Ballen mit bis zu 10 % mehr Dichte produziert. Zusammen mit dem neuen Modell erfährt die komplette BigBaler-Plus-Baureihe ein [...]

New Holland präsentiert personenlosen T8-Traktor mit Raven Autonomy zur Getreideernte [7.4.23]

Der von New Holland präsentierte T8 mit Raven Autonomy integriert OMNiDRIVE, mit der aus der Kabine der Erntemaschine der Traktor überwacht, synchronisiert und bedient wird. OMNiDRIVE wurde als Nachrüstlösung von Raven im Jahr 2019 entwickelt. Der fahrerlose T8 mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neues bei den John Deere Mähdreschern der W-, T- und S-Serie zur Saison 2020 [30.6.19]

Für das Modelljahr 2020 führt John Deere bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie kleinere Neuerungen ein, die insbesondere auf eine einfachere Bedienung abzielen. Alle Mähdrusch-Neuheiten sollen laut Unternehmensangaben ab August 2019 bestellbar sein. Als neues [...]

5M-Traktoren: John Deere ersetzt 5085M durch 5090M [5.2.18]

John Deere hat die Traktoren der 5M-Serie in Bezug auf Leistung und Design überarbeitet. Die Baureihe besteht nun aus den vier Modellen 5075M, 5090M, 5100M und 5115M, die im Leistungsbereich von 75 bis 115 PS rangieren – der 5090M ist neu und ersetzt den bisherigen [...]